Schlagwort-Archive: Nussbaiser

Allgaier Mädle – Rhabarberkuchen mit Nussbaiser

Rhabarberkuchen mit Nussbaiser

Zutaten:

  • 1 kg Rhabarber
  • 450 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 400 gr. Sahne
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eigelb
  • 3 Eier
  • 3 EL Grieß

für die Nussbaiserhaube:

  • 5 Eiweiss
  • 1 Prise Salz
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 200 gr. gem. Nüsse

Zubereitung:

  • Rhabarber schälen und in 1 cm kleine Stücke schneiden
  • Sahne, Zucker, Salz, Eier und Eigelb in einer Schüssel schaumig schlagen
  • Mehl und Backpulver mischen und unter die Masse rühren
  • den Teig in ein gefettetes mit Grieß bestreutes, hohes Backblech geben und glatt streichen
  • Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen
  • den Kuchen vorbacken (bei 180 Grad Heißluft vorgeheiztem Backofen ca. 22 Minuten)
  • in einer extra Schüssel die Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen
  • den Zucker und Vanillezucker langsam einrieseln lassen und weiter steif schlagen
  • mit einem Teigschaber die gem. Nüsse unterheben
  • Nussbaisermasse auf dem Rhabarberkuchen verteilen
  • Rhabarberkuchen bei 200 Grad im Backofen ca. 15 Minuten fertig backen
  • der Nussbaiser ist relativ feucht und wird fester, wenn man die Backzeit 5 Minuten verlängert (evtl. die Temperatur auf 180 Grad runterstellen und Stäbchenprobe machen)
  • Rhabarberkuchen mit Nussbaiser abkühlen lassen und servieren!

Tipp: Nüsse können im Baiser auch weggelassen werden.

Euer Allgäuer Mädle®