Allgaier Mädle – Krautschupfnudeln

Krautschupfnudeln

Schupfnudeln

Zutaten:

  • 300 gr. Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 30 gr. Butter
  • 1 Zwiebel
  • 5 Scheiben geräucherter Speck
  • 300 gr. Sauerkraut

Zubereitung:

  • Sauerkraut dünsten und auf die Seite stellen
  • Mehl, Eier, Salz und Wasser zum Teig verarbeiten
  • Teig auf bemehlter Fläche ca. 1 cm dick auswahlen
  • Streifen davon abschneiden und zu fingerdicken Nudeln formen
  • (wer geschickter ist, kann diesen Teig über ein Holzbrett mit einem Schaber zu Schupfnudeln abschaben)
  • Schupfnudeln ruhen lassen
  • Topf mit Wasser und einer Pise Salz zum kochen bringen
  • Schupfnudeln 5 Minuten darin kochen
  • in ein Sieb abschöpfen
  • mit kaltem Wasser abschrecken
  • abtropfen lassen
  • Zwiebel fein hacken
  • Butter in Pfanne erhitzen und Zwiebeln andünsten
  • Speck anbraten
  • Schupfnudeln dazugeben und goldbraun anbraten
  • Sauerkraut unterheben und Krautschupfnudeln ein paar Minuten fertig braten

Im Allgäu ist man Krautschupfnudeln Apfelmus.

Wer es allerdings deftig mag, kann einen grünen Salat dazu reichen.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Weißkrautsalat

Weißkrautsalat

Kraut

Zutaten:

  • 1 kg Weißkohl
  • 200 gr. geräucherter Speck durchwachsen
  • ½ Zwiebel
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Kümmel
  • 3 EL Essig
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

  • Weißkohl putzen und klein hobeln
  • geräucherter Speck in kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel klein hobeln
  • Zwiebel mit Öl in einer Pfanne glasig dünsten
  • Speck dazugeben
  • Weißkohl dazugeben und nur ganz kurz andünsten
  • in eine Schüssel geben
  • Weißkrautsalat mit Zucker, Kümmel, Essig, Salz und Pfeffer würzen
  • Weißkrautsalat kalt stellen und durchziehen lassen

Servierfertig!

Tipp: Weißkohl muss nicht unbedingt angedünstet werden, allerdings liegt der Salat so leichter im Magen!

Euer Allgaier Mädle®

 

 

Allgaier Mädle – Rezeptaufstellung

Rezeptaufstellung

Rezept Bild

Hier sind meine Rezepte sortiert nach „Kochen und Backen“ und extra nach „Wildkräuter, Tee, Salben usw.“.

Gebt einfach oben links im Feld „Suche….“ den Begriff vom gewünschten Rezept ein. Falls Ihr ein Rezeptnamen findet, der noch nicht veröffentlich ist, einfach melden. Ich kann die Veröffentlichung dann vorziehen.

Kochen und Backen“

  • After Eight Torte
  • Allgaier Biersuppe
  • Allgaier Fladenbrot
  • Allgaier Käsefladen
  • Allgaier Quiche
  • Allgaier Schwalbennester
  • Amerikaner
  • Ananastorte
  • Anislikör
  • Apfel Kürbis Marmelade
  • Apfel-Käseauflauf
  • Apfel-Maultaschen
  • Apfelauflauf
  • Äpfeldäschle
  • Apfelfladen mit Kartoffeln
  • Apfelknödel
  • Apfelkuchen
  • Apfelkuchen russischer Art
  • Apfelküchle
  • Apfelspatzen
  • Apfelstrudel
  • Arme Ritter
  • Auszogene
  • Backpflaumenauflauf
  • Bagels
  • Bananenschnitten vom Blech
  • Bananen Torte
  • Bananenkonfitüre
  • Bananenlikör
  • Bauernknödel
  • Bauernnudeln
  • Baumwollene Knödel
  • Bergkäse Speck Hörnchen
  • Bienenstich
  • Bier-Käse Suppe
  • Bierbrot
  • Biercocktail
  • Bierkrapfen
  • Bierlikör
  • Birnenbrot
  • Birnenhonig
  • Birnenkuchen
  • Biskuitomlett mit Kompott
  • Biskuittrollen Torte
  • Blumenkohlsuppe
  • Bohnen einkochen
  • Bowle
  • Brandteigsemmel
  • Brätknödelsuppe
  • Brätspätzlesuppe
  • Brennsuppe mit Käs
  • Brenntar
  • Brexitkekse
  • Brezelguglhupf
  • Brombeerlikör
  • Brombeersirup
  • Brotsuppe
  • Bubenschnitten
  • Buttermilchschnitten
  • Butternockerl
  • Dampfnudeln deftig
  • Dampfnudeln süß
  • Dickmilchkuchen mit Obst
  • Diplomatentorte
  • Dreierlei Birne Käs und Brot
  • Dukatennudeln
  • Eierlikör
  • Eierlikörkuchen
  • Eierlikör Torte
  • Eiermuffins mit Schinken
  • eingebrannte Karotten
  • eingelegter Ingwer (Gari)
  • eingelegtes Gemüse
  • Elisenlebkuchen
  • Engadiner Nusstorte
  • Erdbeer Sahne Roulade
  • Erdbeerlimes
  • Erdbeersauce
  • Essig Thymian
  • Falsche Spiegeleier
  • Feigenkonfitüre
  • Filettöpfle
  • Flädlesuppe
  • Fleischküchle
  • Frischkäse Beeren Torte
  • Frischkäsetorte
  • Fürstenschnitten
  • Funkenküchle
  • Gänseblümchensuppe
  • gebackenes Wurzelgemüse
  • gefüllte Gurken
  • gefüllte Paprikaschoten
  • Gemüse einkochen
  • Gemüsepaste (Suppenpaste)
  • Gemüsetaschen
  • Gewürzeier aus Omas Zeiten
  • Gewürzkuchen vom Blech
  • Gewürzschokolade
  • Grapefruitcocktail
  • Griebenschmalz
  • Grießnockerlsuppe
  • Grießschnitten
  • Gröstl
  • Grüne Bohnen mit Speck
  • Gugelhupf
  • Gugelhupf mit Dominosteinen
  • Gulaschsuppe
  • Gurken in Dillsosse
  • Gurkensuppe
  • Hack Lauch Hörnchen
  • Halbseidene Knödel
  • Haselnussbutter
  • Hefezopf
  • Hefezopf mit Weisskrautfüllung
  • Heidelbeerlikör
  • Heidelbeerkuchen mit Eierlikör
  • Heublumen Dinkel Brot
  • Heusuppe
  • Himbeerlikör
  • Himmel und Erde mit Blutwurst
  • Hirtengulasch
  • Holderküchle
  • Holderlikör
  • Holdersirup
  • Holundercognac
  • Holzfällerkuchen
  • Honig Karamelbonbons
  • Honiglebkuchen
  • Honiglikör
  • Hosenfleck
  • Hühnercocktail
  • Joghurtkuchen
  • Joghurttorte mit Kirschen
  • Johannisbeeren Dessert
  • Johannisbeerkuchen
  • Johannisbeerlikör
  • Johannisbeerschnitten
  • Johannisbeerwein
  • Kaffee Kokos Kekstorte
  • Kaffee Schokocreme
  • Kaffee-Sahnelikör
  • Kaffeeauflauf
  • Kaffeecreme
  • Kaffeedessert
  • Kaffeepudding
  • Kaffeequark
  • Kaffeerührkuchen
  • Kaiserschmarrn
  • kandierte Blumen
  • Karamelisierte Beeren mit Joghurt
  • Karamelsauce
  • Karotten Nuss Muffin
  • Kartoffel-Apfelgratin
  • Kartoffeln in Salzkruste
  • Kartoffelpuffer mit Apfelschnee
  • Kartoffelpüree gefüllt
  • Kartoffelsalat
  • Kartoffelschmarrn
  • Kartoffelsuppe Hamburger Art
  • Käse Sahne Torte
  • Käsenockerl Suppe
  • Käsestangen
  • Käsesuppe
  • Käsfiaß
  • Kaspressknödel
  • Kässpätzle
  • Kastaniencreme
  • Kastanienkonfitüre
  • Kesselfleisch
  • Kirschen in Obstler
  • Kirschenmichl
  • Kirschenstrudel
  • Kirschkuchen
  • Kirschlikör
  • Knäckebrot
  • Knoblauch Kräuter Salz
  • Kokoshäufchen
  • Kokoskuchen
  • Kokoskugeln
  • Kokostorte
  • Krapfen
  • Kratzet
  • Kräuter Eier
  • Kräuterkäse
  • Krautkrapfen
  • Krautsalat
  • Krautschupfnudeln
  • Krustenbrot
  • Kümmelstangen
  • Kürbiskraut
  • Lauchwickel
  • Leberknödelsuppe
  • Leberspätzlesuppe
  • Mandarinen Schmandkuchen
  • Mandelkroketten
  • Mandel Rahm Strudel
  • Mandel-Zimtsterne
  • Maracujalikör
  • Marillenknödel
  • Marillenlikör
  • Marmelade
  • Marzipankipferl
  • Marzipan-Obstkuchen
  • Mascarponecreme
  • Maultaschen
  • Meerrettischeier
  • Milchrahmstrudel
  • Mini Stollen
  • Mitternachtssuppe
  • Mohn Quark Kuchen
  • Mohntaler
  • Mohrenkopftorte
  • Mostsuppe
  • Müsliriegel
  • Nonnenfürzle
  • Nordische Kartoffelpfanne
  • Nusseis-Torte
  • Nusskuchen
  • Nusslikör
  • Nusspalatschinken
  • Obatzda
  • Obsttaschen
  • Öl Basilikum
  • Öl Rosmarin
  • Orangenkuchen
  • Orangenplätzchen
  • Orangenwein
  • paniertes Schnitzel
  • Pfefferminzessig
  • Pfirsichkuchen gestürzt
  • Pfirsich Milchreisschnitten
  • Pfirsichschnitten
  • Preiselbeerkuchen
  • Quarkcreme mit Aprikosen
  • Quarknocken
  • Quarkkuchen vom Blech
  • Quarkküchle
  • Quarkrührkuchen
  • Quarktaschen
  • Radisuppe
  • Reiberdatschi
  • Reisauflauf
  • Reisauflauf mit Zimt
  • Reiskrapfen von Oma
  • Rhabarberkuchen mit Nussbaiser
  • Rhabarber Streuselauflauf
  • Rhabarbermarmelade
  • Rinderrouladen
  • Rindfleischsalat
  • Ringelblumensalbe
  • Rohrnudeln
  • Rosenessig
  • Rote Bete Spätzle
  • Rote Bete Suppe
  • Rote Grütze
  • Roter Saft einkochen
  • Rotweinbirnen
  • Rotweinschnitten
  • Rumbombe
  • Rüblikuchen
  • Rumkugeln
  • Rumtopf
  • rustikale Knoblauchsuppe
  • Sacherkuchen vom Blech
  • Sahne Karamelbonbons
  • Salzburger Nockerl
  • Sandkuchen
  • Sauce Hollandaise
  • Sauerkraut
  • Sauerkraut Knödel
  • saure Gurken einlegen
  • Saure Kutteln
  • Saure Leber
  • Saure Milch Suppe
  • Saurer Käse
  • Saurer Käse Suppe
  • Saurer Pressack
  • Saure Sahne Kekse
  • Scheiterhaufen
  • Schikoree Auflauf
  • Schinkenknödelsuppe
  • Schmalzkuchen
  • Schneewittchentorte
  • Schokoladentorte
  • Schokobananen
  • Schupfnudeln
  • Schwammerlsuppe
  • Schweinebraten
  • Schweinekoteletts auf flämische Art
  • Schweinshaxe rustikal
  • Seelen
  • Semmelkuchen
  • Senfbutter
  • Silberzwiebeln eingelegt
  • Spargel mit Palatschinken
  • Spargelcremesuppe
  • Spargelkuchen mit Bärlauch
  • Spargelpesto
  • Spargelrösti
  • Speckknödel
  • Speckknödelsuppe
  • Spinatknödel
  • Spinatspätzle
  • Strudel mit pikanter Füllung
  • Strudelteig
  • Teigknödel
  • Tellersulze
  • Tomaten einkochen
  • Tomatenketchup
  • Tomatenspätzle
  • Topfenpalatschinken
  • Topfenstrudel
  • Trüffelkuchen
  • Vanille Kirsch Apfel Kuchen
  • Vanillekuchen
  • Versoffene Jungfern
  • Waldorfsalat
  • Walnusskuchen vom Blech
  • Weinessig von Oma
  • Weißkrautsalat
  • Weißwürste
  • Weißwurstsalat
  • Whiskynüsse
  • Wintermarmelade
  • Wintersuppe
  • Wurstsalat
  • Wurzelgemüse
  • würzige Zwetschge
  • Zelten mit Geräuchertem
  • Zimtstreusel mit Mohn
  • Zitronenkuchen
  • Zitronensirup
  • Zitronentorte
  • Zwetschgendatschi
  • Zwetschgenknödel
  • Zwetschgenknöpfle
  • Zwetschgenkuchen
  • Zwetschgenkuchen mit Eierhaube
  • Zwetschgennüsse
  • Zwetschgenröster
  • Zwetschgen Wein Stollen
  • Zwiebelkuchen
  • Zwiebelsuppe
  • Zwiebelspätzle

Wildkräuter, Tee, Salben usw.“

  • Allgaier Mädle Handcreme
  • Apfelessig Gesichtsdusche
  • Apfelessig Honig Packung
  • Aprikosencreme
  • Arnikatinktur
  • Erkältungsdrink
  • Gänseblümchensuppe
  • Gesichtswasser gegen fettige Haut
  • Hustendampfbad
  • Heidelbeere
  • Heilsalbe von Oma
  • Heublumen Dinkel Brot
  • Heusuppe
  • Hustensirup
  • Kamille
  • Knoblach Kräuter Salz
  • Knoblauch
  • Körperlotion mit Honig
  • Kräuter Eier
  • Kräuter gegen Migräne
  • Kräuterkäse
  • Lindenblütentee
  • Nasenbluten stoppen
  • Petersilie
  • Ringelblumensalbe
  • Rosenmilch fürs Gesicht
  • Salbei
  • Salbeiwein
  • Thymian
  • Verdauungstrunk
  • wilde Stiefmütterchen
  • Wildkräuterbalsam

Viel Spaß beim Stöbern, Nachbacken, Kochen, Schlemmen und Genießen!

Gutes gelingen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – T-Shirt Textilmalerei

Textilmalerei auf T-Shirt

T-Shirt selbst bemalen oder beschriften mit Textilfarben. Schönes, individuelles Geschenk zu Ostern.

Seidenmalerei T-Shirt

Und so geht’s:

  • Ihr benötigt ein T-Shirt, gerne auch schon farbig.
  • Textilfarbe
  • Pinsel
  • Oder fertige Textilfarbstifte (gibt es im Bastell-Laden)

Seid kreativ. Euch fallen bestimmt sehr schöne Motive ein. Oder einen ausgefallenen Spruch, den ihr aufs T-Shirt schreiben wollt?

Mein Tipp zu Ostern:

  • Malt mit Pauspapier aus einem Kindermalbuch einen Osterhasen nach oder ein paar ausgefallene Ostereier.
  • Zeichnet das Motiv auf dem T-Shirt mit den bunten Farben nach.
  • Einen Spruch dazu oder Euren Namen und schon ist das T-Shirt fertig.

Textilfarbe nach Anleitung anwenden und das T-Shirt auch nach Anleitung waschen. Das sollte alles auf der Verpackung der Farben stehen.

Viel Spaß beim Färben, selbst Tragen oder Verschenken.

Euer Allgaier Mädle® wünscht bald Frohe Ostern!

Allgaier Mädle – Brenntar

Brenntar

Brenntar

  • 200 gr. Hafermusmehl mit Lorbeerblätter in einer Pfanne mit Fett anbräunen.
  • 1 Prise Salz und 1 L Wasser dazugeben und ca. 20 Minuten quellen lassen.
  • 150 gr. Emmentaler reiben und dazugeben.
  • 5 gekochte Kartoffeln mittlerer Größe reiben und in einer Pfanne anbraten.
  • Die Kartoffeln würzen (Salz, Kümmel, Pfeffer) und auf den Brenntar geben.

Die Brenntarpfanne wird mitten auf dem Tisch plaziert und im Allgäu isst man den Brenntar direkt aus der Pfanne.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Rustikale Knoblauchsuppe

Rustikale Knoblauchsuppe

mal was Leichtes zwischendurch 🙂

rustikale-knoblauchsuppe

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Öl
  • 1 Scheibe Weissbrot
  • 150 ml Wasser
  • 1 großes Ei
  • Schnittlauchröllchen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Paprikapulver

Zubereitung:

  • Knoblauch schälen und klein hacken
  • Öl in einem Topf heiß machen
  • Knoblauch darin anbraten
  • Salz dazugeben
  • Weissbrot in kleine Stück schneiden und mit anbraten
  • mit Paprika würzen
  • mit Wasser aufgießen und ca. 2 Minuten köcheln lassen
  • Topf vom Herd nehmen
  • Ei in eine Schöpfkell schlagen
  • langsam in den Topf gleiten lassen
  • Topf wieder auf die Herdplatte stellen und solange kochen bis das Eiweiß fest ist
  • das Ei abschöpfen
  • in eine Suppenschüssel geben
  • mit der Brühe übergießen
  • rustikale Knoblauchsuppe würzen und mit Schnittlauch bestreuen
  • heiß servieren

Tipp: rustikale Knoblauchsuppe mit frischen Krustenbrot und Knoblauchbutter servieren

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Birnenbrot

Birnenbrot

Zutaten:

  • 750 gr. Birnen
  • 250 gr. brauner Zucker
  • 4 dl Obstbranntwein
  • 500 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 200 gr. Haselnüsse
  • 100 gr. Rosinen
  • 100 gr. Feigen

Zubereitung:

  • Birnen waschen, schälen, entkernen, in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben
  • den Zucker über die Birnen streuen und vermischen
  • Obstbranntwein drübergießen
  • über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen
  • Mehl, Backpulver, Kakao, Lebkuchengewürz und Salz mischen
  • Nüsse grob hacken und mit den Rosinen und kleingeschnittenen Feigen zum Mehl geben
  • das Mehlgemisch mit den Birnen von Hand untermischen
  • (falls es zu klebrig ist, etwas Mahl dazugeben)
  • den Teig in eine gefettete Kastenform geben
  • das Birnenbrot im Backofen bei ca. 160 Grad Umluft 75 Minuten backen
  • Stäbchenprobe machen
  • Birnenbrot aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen

Tipp: sehr lecker dazu ist Butter und Honig!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Knoblauch Kräuter Salz

Knoblauch Kräuter Salz

Salz

  • 3 Knoblauchzehen zerdrücken
  • mit 100 gr. Meersalz vermischen
  • Kräuter wie Basilikum, Thymian, Rosmarin zerkleinern
  • alles zusammen mischen
  • in Einmachglas geben
  • Olivenöl oder Rapsöl drüber gießen bis alles bedeckt ist

Tipp: lecker zu Fisch, Geflügel oder einfach in Salat oder Suppe geben!

Knoblauch

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Knoblauch

Knoblauch

knoblauch1

Sammeln und trocknen:

  • Knoblauch im September ernten (sobald die ersten Blätter kommen, ernten)
  • kühl und trocken aufbewahren

Zubereitung:

  • Knoblauchzehe fein hacken und mit 1 Tasse heißer Milch mischen
  • 15 Minuten ziehen lassen und lauwarm trinken

in der Küche:

  • unter Salat, Suppe, Gemüse usw. mischen

Wirkung:

  • wirkt krampflösend
  • regt Magensäfte und Gallenblase an

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Heidelbeerkuchen mit Eierlikör

Heidelbeerkuchen mit Eierlikör

Zutaten:

  • 400 gr. Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 250 gr. Butter
  • 250 gr. Zucker
  • 4 Eier
  • Schale einer abgeriebenen Zitrone
  • 125 gr. Milch
  • 1 Pck. Heidelbeeren (tiefgefroren) oder
  • 2 Gläser Heidelbeeren (abtropfen)

Belag:

  • ¼ l Eierlikör
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 Pck. Sahnesteif

Zubereitung:

  • Butter und Zucker schaumig rühren
  • Eier nacheinander dazurühren
  • Mehl, Backpulver, Salz, Zitronenabrieb und Milch langsam darunterrühren
  • Teig auf ein vorbereitetes Backblech streichen
  • Heidelbeeren darauf verteilen (ich drücke die leicht in den Teig)
  • Teig im Backofen bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen
  • auf den warmen Kuchen die Hälfte des Eierlikörs streichen
  • Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen
  • Sahne auf dem Kuchen verteilen
  • den restlichen Eierlikör auf der Sahne verteilen

Tipp: Sahne mit Quark oder Joghurt mischen, schmeckt leicht säuerlich und passt gut zu den Heidelbeeren!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Wangen im Allgäu

Wangen

In Wangen bleibt man hangen“. Das Sprichwort kennt man bei uns. Genauso wie die Altstadt von Wangen mit dem Rathausplatz oder die gemütlichen Geschäfte und Kneipen.

Wangen hat einen ganz besonderen Charme. Die Innenstadt ist mit Kopfsteinpflaster nicht gerade praktisch für Stöckelschuhe, aber was soll`s. Es passt zu Wangen.

Hier stehen noch liebevoll restaurierte, alte Gebäude. Die Aussenwände sind oftmals mit Fensterläden versehen und die typischen Malereien und Verzierungen faszinieren immer wieder. In der Innenstadt tummeln sich Einheimische und Urlaubsgäste, in den Cafe`s sind viele Tische belegt und es gibt hier noch kleine Geschäfte und Boutiquen, die den besonderen Flair von Wangen ausmachen. Genauso wie die kleinen Gassen. Es steht kaum ein Laden leer und man kann in der Innenstadt seinen alltäglichen Einkauf erledigen. Bekannte Plätze wie der Saumarkt, Marktplatz, Frauentor, Eselmühle, Pulverturm oder auch der Eselbrunnen oder Spuckbrunnen sind immer wieder ein Highlight.

Jeden Mittwoch findet in der Innenstadt der legendäre Wochenmarkt statt. Hier gibt es Bauernstände, Haushaltswaren, Essensstände mit typischen Gerichten (belegte Seelen, Krautschupfnudeln usw.) und ab und zu können hier noch Hühner gekauft werden.

Ausserhalb von Wangen ist es sehr grün und die angrenzenden Dörfer sind gut zu erreichen. Es gibt sogar ein sehr schönes Freibad, dass auch mitten in der Natur liegt.

Mit dem Zug, dem Bus, dem Auto oder dem Rad gelangt man gut nach Wangen. Es lohnt sich einen Ausflug in diese kleine, idyllische Stadt zu machen.

Schaut es Euch einfach an!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Allgaier Kartoffelsalat

Der typische Allgaier Kartoffelsalat

Kartoffelsalat

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln (fest kochend)
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml Fleischbrühe (das ist typisch fürs Allgäu)
  • 3 EL Essig
  • 3 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch
  • Petersilie

Zubereitung:

  • Kartoffeln weich kochen und danach schälen
  • warm in eine Schüssel geben
  • Zwiebel schälen und klein hacken
  • Fleischbrühe (darf lauwarm sein), Zwiebel, Essig, Öl und Gewürze zu den Kartoffeln mischen
  • Petersilie klein hacken und untermischen
  • Allgaier Kartoffelsalat ca. 15 Minuten durchziehen lassen (ist noch lauwarm)

Tipp: Passt zu Fleischgerichten, Geschwollenen oder einfach nur zur Brotzeit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Zwetschgennüsse

Zwetschgennüsse

Zutaten:

  • 120 getrocknete Zwetschgen (Backpflaumen)
  • 100 gr. Kellogs oder Honig-Smacks
  • 1 Tüte Pinienkerne
  • 10 gr. Kokosfett
  • 100 gr. Dunkle Kuvertüre
  • 100 gr. Weiße Kuvertüre

Zubereitung:

  • Kuvertüre über dem Wasserbad getrennt voneinander zum Schmelzen bringen
  • dazu das Kokosfett je zur Hälfte dazumischen
  • Pininekerne in einer Pfanne goldbraun rösten
  • Zwetschgen klein schneiden
  • je 2 EL der Kuvertüre in einen Spritzbeutel füllen
  • Zwetschgen mit den Pinienkernen und den Kellogs je zur Hälfte unter die geschmolzene Kuvertüre mischen
  • mit einem Teelöffel Zwetschgennüsse auf ein Backpapier legen
  • Zwetschgennüsse mit der Kuvertüre aus dem Spritzbeutel verzieren
  • trocknen lassen und genießen

Tipp: anstatt 2 Kuvertüren kann man auch bei einer Farbe bleiben oder die Zwetschgen mit Aprikosen ausstauschen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kokoskuchen

Kokoskuchen

Kokoskuchen

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 gr. Butter
  • 1/8 l Milch
  • 100 gr. Kokosflocken
  • 400 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Eier, Zucker und Butter schaumig rühren
  • Milch dazugeben
  • Kokosflocken mit Mehl und Backpulver vermischen und unterrühren
  • Guglhupfform einfetten und mit Semmelbrösel bestreuen
  • Kokoskuchen Teig einfüllen
  • bei 175 Grad ca. 50 Minuten backen
  • Kokoskuchen erkalten lassen
  • Kokoskuchen mit Puderzucker bestäuben

Tipp: als Muffin 20 Minuten bei 175 Grad backen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Belegte Seelen

Seelenbrot nach Rezept backen (findet Ihr auch hier) oder fertige Seelen kaufen und belegen.

Belegte Seelen

Belegte Seele

Backofen vorheizen auf 150 Grad (Unter- Oberhitze)

zum Belegen:

  • Butter
  • Schinken (oder Geräuchertes)
  • Gurken (saure Gurken oder Salatgurke)
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Käse (Berkgäse oder Emmentaler)
  • Paprikapulver

Zubereitung:

  • Seelen aufschneiden
  • untere Hälfte leicht mit Butter bestreichen
  • Schinken, Gurken, Tomaten, Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und abwechselnd drauflegen
  • am Schluss den Käse drauflegen
  • mit Paprika bestreuen
  • belegte Seele in den Ofen geben
  • und ca. 10 Minuten backen (bis der Käse geschmolzen ist)
  • dann den Deckel der Seele drauflegen und nochmal 3 Minuten backen

Sofort servierfertig!

Als Beilage kann ein Knoblauchdip gereicht werden

Ihr könnt die Seele variieren wie Ihr wollt, einfach Zutaten weglassen oder noch welche dazu. Oder mit Fetakäse und Oliven (griechische Art), getrocknete Tomaten und Basilikum (italienische Art), ohne Schinken (vegetarische Art) usw.

Belegte Seelen schmecken auch kalt noch am nächsten Tag!

Viel Spaß beim ausprobieren, backen und genießen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Erdbeer Sahne Roulade

Erdbeer Sahne Roulade

Kuchen 2

Vorbereitung:

  • Backofen vorheizen auf 200 Grad

Biskuitboden:

  • 4 Eigelb mit
  • 3 EL Wasser und
  • 75 gr. Zucker schaumig rühren
  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz steif schlagen
  • Eischnee unter die Eigelbmasse ziehen
  • 75 gr. Mehl
  • 50 gr. Speisestärke mit dem Schneebesen unterrühren
  • Den Biskuitteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 10 Minuten backen.
  • Danach Biskuit mit Backpapier einrollen und abkühlen lassen.

Füllung:

  • 250 gr. Erdbeeren (oder andere Früchte) waschen, putzen und klein schneiden.
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Konfitüre
  • 100 ml Sekt pürieren und danach durch ein Sieb streichen
  • 2 Eigelb
  • 70 gr. Puderzucker in einer Schüssel aufschlagen
  • Erdbeer-Sekt-Mischung dieser Schüssel zugeben und alles cremig rühren
  • 4 Blatt Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen
  • Gelantine in einem kleinen Topf auflösen und abkühlen lassen
  • 1-2 EL von der Creme zur Gelatine geben
  • gut verrühren und dies dann zur restlichen Creme unter ständigem Rühren dazugeben
  • Im Kühlschrank etwas ansteifen lassen
  • 200 gr. gut gekühlte Schlagsahne steif schlagen und unterheben
  • Die Creme kalt stellen

Zubereitung:

  • Die Roulade vorsichtig auseinander rollen und die Creme draufstreichen
  • Erdbeer Sahne Roulade ohne Backpapier wieder aufrollen und kaltstellen
  • Nach 1 – 2 Stunden ist die Erdbeer Sahne Roulade servierfertig

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Grießnockerlsuppe

Grießnockerlsuppe

Nockerlsuppe

Zutaten:

  • 100 gr. Hartweizengrieß
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 50 gr. Weiche Butter
  • Muskatnuss
  • Schnittlauch
  • 1 ½ l Fleischbrühe

Zubereitung:

  • Butter mit Eier in einer Schüssel weich schlagen
  • Grieß, Salz und Muskatnuss dazurühren
  • Grießmasse ein halbe Stunde quellen lassen
  • mit einem Teelöffel kleine Grießnockerl formen
  • in die heiße Fleischbrühe geben
  • ca. 25 Minuten kochen lassen
  • Grießnockerlsuppe mit geschnittenem Schnittlauch anrichten

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Holundercognac

Holundercognac

Holunderbeeren

  • 2 kg Holunderbeeren (überreif)
  • 0,4 l Wasser
  • 300 gr. Zucker
  • 5 Gewürznelken
  • 1 l Weinbrand

Zubereitung:

  • 2 kg Holunderbeeren entsaften
  • aus Wasser, Zucker und Gewürznelken einen dicken Sirup kochen
  • Beerensaft, Sirup und Weinbrand zum Holundercognac vermischen

Den Holundercognac solange wie möglich aufbewahren. Jeder Monat der Lagerung erhöht den guten Geschmack.

Meist mache ich die 4-fache Menge und fülle den Holundercognac in die leere Likörflaschen ab. So habe ich immer etwas Besonderes für Gäste im Haus.

Prost!
Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Orangen-Holunderblüten-Konfitüre

Orangen-Holunderblüten Konfitüre

Zutaten:

  • 10 – 15 Holunderblüten
  • ¾ l Orangensaft
  • 500 gr. Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

  • Holunderblüten waschen, säubern und in einen Topf geben
  • Orangensaft dazugeben
  • über Nacht einwirken lassen
  • am nächsten Tag die Holunderblüten herausnehmen und gut ausdrücken
  • Gelierzucker in den Topf geben und nach Packungsanweisung kochen
  • es dürfen ruhig ein paar Blüten im Topf bleiben
  • Konfitüre noch heiß in saubere Marmeladengläßer abfüllen
  • sofort verschließen

Orangen-Holunderblüten Konfitüre ist nach ein paar Tagen streichfest

Tipp: die doppelte Menge nehmen, es lohnt sich! Wer mag kann noch eine Nelke mit in den Saft geben.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Gurkensuppe

Gurkensuppe

Zutaten:

  • 1 Salatgurke
  • 300 ml Milch
  • 100 gr. Frischkäse
  • 2 EL Mehl
  • Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 TL Suppenpaste (selbstgemacht)
  • Dill

Zubereitung:

  • Gurke schälen, waschen und in einen Topf hobeln
  • Milch, Gewürze und etwas Wasser dazugeben
  • Gurkensuppe ca. 15 Minuten unter rühren leicht köcheln lassen
  • Suppe vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab vorsichtig pürieren
  • Mehl mit etwas Wasser in einer Tasse anrühren
  • Gurkensuppe wieder auf den Herd stellen
  • angedicktes Mehl dazugeben
  • nochmals aufkochen lassen
  • falls die Suppe zu dick ist, nochmals Wasser dazugeben
  • mit einem Schneebesen den Frischkäse unterrühren
  • auf Tellern anrichten und etwas Dill draufstreuen
  • Gurkensuppe sofort heiß servieren

Tipp: anstatt Frischkäse kann auch Creme fraiche verwendet werden

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – eingelegter Ingwer (Gari)

Eingelegter Ingwer (Gari)


Zutaten:

  • 100 gr. Ingwer
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Reisessig
  • 20 gr. Zucker
  • Wasser

Zubereitung:

  • Ingwer schälen und in ganz dünne Scheiben hobeln oder schneiden
  • Wasser kochen und den Ingwer reinlegen
  • ca. 4 Minuten köcheln lassen, das nimmt die Schärfe
  • (wer es noch milder mag, einfach länger kochen lassen)
  • in ein Glas mit Schraubverschluss den Zucker, Salzund Reisessig geben
  • durchschütteln damit der Zucker sich löst
  • einfach den gekochten Ingwer noch heiß in das Glas füllen
  • eingelegter Ingwer verschließen und etikettieren
  • 1 Woche in den Kühlschrank stellen
  • eingelegter Ingwer ist nun fertig

Tipp: eingelegter Ingwer schmeckt gut zur orientalischen Küche.

Tipp: Das Restwasser kann auch extra abgefüllt werden und für Tee oder Kaltgetränke verwendet werden. Ist sehr ergiebig.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Joghurttorte mit Kirschen

Joghurttorte mit Kirschen

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 200 gr. Zucker
  • 300 gr. gem. Nüsse
  • 1 TL Backpulver

Belag:

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 1 Becher Joghurt (250 gr.)
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 Pck. Roter Tortenguß

Zubereitung:

  • Eier und Zucker schaumig rühren
  • Nüsse und Backpulver darunter rühren
  • Teig in eine vorbereitete Springform geben
  • im Backofen bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen
  • Kuchen aus dem Backrohr nehmen und abkühlen lassen
  • einen Tortenring um den Kuchen legen
  • Sauerkirschen abtropfen lassen und auf dem Kuchenboden verteilen
  • den Saft für später aufheben
  • Sahne mit Sahnsteif sehr fest schlagen
  • Joghurt und Puderzucker untermischen
  • die Joghurtcreme auf dem Kuchen verteilen
  • Tortenguß mit dem Kirschsaft zubereiten
  • auf der Joghurttorte verteilen
  • Joghurttorte mit Kirschen für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen

Tipp: weniger Sahne und evtl. mehr Joghurt verwenden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Haselnussbutter

Haselnussbutter

Zutaten:

  • 125 gr. Butter
  • 10 Haselnüsse
  • Öl für die Pfanne

Zubereitung:

  • Haselnüsse schälen und fein hacken
  • in einer Pfanne Öl heiß machen
  • Haselnüsse darin gut anrösten
  • Butter schaumig rühren
  • abgekühlte Haelnüsse unterrühren
  • Haselnussbutter zu einer Rolle formen
  • (am Besten auf eine Frischhaltefolie geben, einwickeln und formen
  • Haselnussbutter in den Kühlschrank legen
  • Haselnussbutter ist in ein paar Stunden streichfest und kann verwendet werden

Tipp: schmeckt sehr gut zu Fleisch oder Wild. Oder einfach auf ein Brot schmieren und ein bisschen Honig dazugeben.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Holderlikör

Holderlikör

holderlikoer

Falls Ihr zuviel Holdersaft eingekocht habt und Ihr schnell einen Likör für unerwarteten Besuch benötigt, hier ein Rezept (geht auch mit anderen Säften):

Zutaten:

  • 500 ml Holdersaft
  • 500 ml Wasser
  • 500 gr. Zucker
  • 1 Zimtstange
  • Saft einer Zitrone
  • 3 Pck. Vanillezucker
  • (3 Nelken – wer mag)
  • 500 ml Rum 40%

Zubereitung:

  • alle Zutaten ausser den Rum in einen Topf geben und aufkochen
  • Topf vom Herd nehmen und Zimtstange entfernen
  • Holderlikör abkühlen lassen
  • Rum dazugeben und in saubere Flaschen abfüllen

Holderlikör ist sofort trinkfertig und total lecker!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – kandierte Blumen

Kandierte Blumen

kandierte-blumen

So einfach und so schön!! Mit kandierten Blumen kann man Kuchen, Torten und Plätzchen verzieren oder einfach nur als Tischdeko verwenden.

Zutaten:

  • Kristallzucker
  • Blumenblüten (Rosen, Primeln, Veilchen, Kirschblüten usw.)
  • 50 gr. Gummi arabicum

(Gummi arabicum (auch Gummiarabikum) wird als Exsudat aus dem Pflanzensaft von Verek-Akazien (Senegalia senegal) und Seyal-Akazien (Vachellia seyal) gewonnen. Gummi arabicum ist ein natürliches Gemisch von Polysacchariden (Mehrfachzuckern), deren Hauptkomponente auch Arabinsäure genannt wird.) (Quelle: wikipedia Gummi arabicum)

Zubereitung:

  • Gummi arabicum in einem Gefäß mit etwas Wasser flüssig machen
  • damit jede Blüte mit einem Pinsel komplett bestreichen
  • Kristallzucker auf einem Teller verteilen und die Blüten Kopfüber hineinlegen
  • restliche Blüte (Unterseite) auch mit Kristallzucker bestreuen
  • Blüten auf einen Küchenrost legen und trocknen lassen
  • kandierte Blumen trocknen am Besten unter der Heizung
  • sobald die kandierten Blumen trocken sind zum Verzieren verwenden oder
  • in eine Glas füllen und verschließen

Tipp: kandierte Blumen kann man sogar essen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe

Zutaten:

  • 1 kg Spargel
  • 1 l Fleischbrühe
  • 30 gr. Butter
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 250 ml Weißwein
  • 2 Eier
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Schuß Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Petersilie

Zubereitung:

  • Spargel waschen, schälen und die Spargelköpfe abschneiden
  • Spargelköpfe zur Seite legen
  • Spargel mit der Fleischbrühe in einem Topf kochen, bis er bissfest ist
  • Gewürze dazugeben
  • mit einem Mixer pürieren und durch ein Sieb passieren
  • Butter in einem Topf schmelzen lassen
  • Mehlschwitze machen
  • mit Weißwein ablöschen
  • passierte Spargelcreme darunterrühren und aufkochen lassen
  • Spargelköpfe dazugeben und alles ca. 10 Minuten köcheln lassen
  • Eigelb mit der Sahne mischen
  • Spargelcremesuppe vom Herd nehmen und Eigelb Mischung darunterrühren
  • (Suppe darf jetzt nicht mehr kochen)
  • mit Zitronensaft und evtl. nochmals Salz abschmecken
  • Spargelcremesuppe auf Teller verteilen und mit Petersilie verzieren

Servierfertig!

Tipp: dazu lauwarme Seelen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Holderküchle

Holderküchle

Holder

Zutaten:

  • 200 gr. Mehl
  • 250 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Öl
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • Öl
  • 15 Holderblüten (weiß)

Zubereitung:

  • Holderblüten waschen und von Ungeziefer befreien
  • abtropfen lassen
  • Teig aus Mehl, Milch, Eigelb, Öl und Salz zubereiten
  • Eischnee schlagen
  • unter den Teig heben
  • Öl in Pfanne erhitzen
  • Holderblüten in den Teig eintauchen
  • in die Pfanne mit Öl eintauchen
  • sobald die Holderküchle gold gebacken sind mit dem Schaumlöffel raus nehmen
  • auf Küchenkrepp abtropfen lassen
  • Holderküchle mit Puderzucker bestreuen und servieren

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Thymian

Thymian

thymian

Sammeln und trocknen:

  • Thymian kann man im Sommer und Winter mit der Schere vom Strauch schneiden (vor der Blüte)
  • lose in der Sonne (oder im Winter im Backofen) trocknen lassen

Zubereitung:

Tee:

  • für eine Tasse Tee genügen 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • mit kalt Wasser übergießen und danach aufkochen und ca. 10 Minuten ziehen lassen
  • (Dosierung: Kinder 1 Tasse Tee am Tag, Erwachsene bis zu 4 Tassen Tee am Tag)

Küche:

  • als Gewürz in Suppe, Salat oder im Brot 1 Teelöffel getrockneter Thymian beimischen

zum Inhalieren:

  • 1 – 2 gehäufte Esslöffel getrockneter Thymian in 2 Liter Wasser aufkochen und inhalieren (hilft bei Asthma)

Aknetinktur:

  • 1 Teelöffel Thymian in 200 ml Alkohol (mind 45%) mehrere Tage einlegen
  • die Tinktur vorsichtig auf die Aknestellen tupfen (bakterientötend)

Mundgeruch:

  • mehrmals täglich mit Thymiantee gurgeln

Hustensaft:

  • 50 gr. getrockneter oder frischer Thymian mit ¼ Liter heiß Wasser kurz aufkochen und danach 15 Minuten ziehen lassen
  • mit einem Sieb in einen sauberen Topf abseien
  • mit 5 EL Honig und Saft einer Zitrone mischen
  • nochmals für ca. 15 Minuten leicht kochen
  • in eine Flasche abfüllen und als Hustensaft verwenden

Wirkung:

  • gut für das Immunsystem
  • lindert Menstruationsbeschwerden
  • hilft bei Erkältung, Husten, Atemwegsbeschwerden und Blasenentzündung
  • wirkt keim- und bakterientötend

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – gefüllte Gurke

Gefüllte Gurke

Zutaten:

  • 1 Salatgurke
  • 70 gr. Räucherlachs
  • 80 gr. Räucherhering
  • 2 Eier
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Worcestershiresoße
  • 3 EL Sahne-Meerrettich

Zubereitung:

  • Gurke waschen (nicht schälen) und der Länge nach einschneiden
  • die Gurkenkerne entfernen
  • Gurkenhälften jeweils in ca. 4 cm lange Stücke schneiden
  • Räucherlachs, Räucherhering und Eier in kleine Stücke schneiden
  • Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Worcestershiresoße untermischen
  • diese Mischung in die ausgehölten Gurken setzen
  • jeweils einen Klecks Sahne-Meerrettich draufsetzen

Tipp: einfach so essen oder zum Buffett reichen

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu