Allgaier Mädle – Krautkrapfen

Krautkrapfen

Mein Lieblingsessen!!

Krautkrapfen 2

Teig:

  • 500g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 1/8 ltr. lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • zum Teig mischen und gut durchkneten

Füllung:

  • im Fett ca. 150 gr. durchwachsene Speckwürfel und eine halbe Zwiebel anbraten
  • mit Kümmel und Salz würzen
  • 1 kg Sauerkraut daruntermischen und andünsten

Zubereitung:

  • Teig dünn ausrollen und die Füllung gleichmäßig darauf verteilen
  • Teig mit der Füllung aufrollen und anschließend in ca. 5 cm dicke Krapfen schneiden
  • Die Krapfen in ein mit heißem Schmalz versehene Pfanne setzen und bei mittlerer Hitze anbraten. Den Deckel auf die Pfanne geben und alles gut durchziehen lassen.

Im Allgäu ist man dazu Apfelmus.

Wer es allerdings deftig mag, kann einen grünen Salat dazu reichen.

Diese Menge ergibt ca. 2 volle Pfannen und reicht für 6 Personen.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Blumenkohlsuppe

Blumenkohlsuppe

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 mitttelgroßen Blumenkohl
  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 TL Suppenpaste (selbstgemacht)
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Semmelbösel
  • Öl

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen, klein schneiden und in einem Topf andünsten
  • mit ca. 250 ml Wasser aufgießen
  • Blumenkohl klein schneiden und waschen
  • Blumenkohl in den Topf geben
  • Gewürze dazugeben
  • mit Milch aufgießen
  • Suppe ca. 30 Minuten zugedeckt köcheln lassen
  • Mehl mit etwas Wasser in einer Tasse anrühren
  • angedicktes Mehl zur Blumenkohlsuppe geben
  • nochmals aufkochen lassen
  • falls die Suppe zu dick ist, nochmals Wasser dazugeben
  • Semmelbrösel mit etwas Öl in einer Pfanne goldbraun rösten
  • Blumenkohlsuppe auf Tellern anrichten
  • jeweils geröstete Semmelbrösel darübergeben und sofort heiß servieren

Tipp: einen Klecks Creme fraiche auf die Teller geben.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Gurken in Dillsosse

Gurken in Dillsosse

Zutaten:

  • 1 kg Salatgurke
  • 40 gr. Butter
  • 30 gr. Mehl
  • 1/8 l saure Sahne
  • ½ Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Petersilie
  • 1 TL Essig
  • 1 Bund Dill

Zubereitung:

  • Gurken schälen, waschen und der Länge nach auseinander schneiden
  • Gurkenkerne entfernen
  • Gurke in Stücke schneiden und im Salzwasser kurz blanchieren
  • aus Öl und Mehl eine Mehlschwitze machen
  • Zwiebeln und Petersilie unterheben
  • Mehlschwitze mit saurer Sahne aufgießen
  • mit den Gewürzen würzen und den Essig dazugeben
  • Gurken in die Sosse geben und dünsten lassen
  • am Schluss den Dill hacken und drüberstreuen
  • Gurken in Dillsosse auf Tellen anrichten und genießen

Tipp: Gurken in Dillsosse als Beilage zu angebratenen Semmelnknödeln (in Streifen geschnitten) oder zu leckerem Gemüse.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Allgaier Gemüseauflauf

Allgaier Gemüseauflauf

Gemüse 2

Zutaten:

  • 170 gr. Allgäuer Bergkäse gerieben
  • 500 gr. frisches Gemüse (Karotten, Blumenkohl, Kartoffeln, Broccoli usw.)
  • 250 gr. Quark
  • 4 EL Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Petersilie
  • 2 Eier
  • Butter

Zubereitung:

  • Gemüse waschen, schälen und im Salzwasser knackig kochen
  • Gemüse abtropfen und in Stücke schneiden
  • Kartoffeln mit dem kartoffelstampfer klein stampfen
  • Kartoffeln mit Quark, Milch, Käse, Eiern und Gewürzen vermischen
  • Gemüse unter diese Masse heben
  • Auflaufform mit Butter ausstreichen
  • Allgaier Gemüseauflauf in die Auflaufform füllen
  • im Backofen bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen
  • Allgaier Gemüseauflauf sofort heiß servieren

Tipp: dazu passt Grüner Salat.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Reiberdatschi

Reiberdatschi

Reiberdatschi

Zutaten:

  • 4 große Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 2 EL Mehl
  • 2 Prisen Salz
  • Öl

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen
  • mit Reibe in ein Sieb klein reiben (damit das Wasser weg kann)
  • Kartolffelmasse mit Eier, Mehl und Salz vermischen
  • Öl in Pfanne heiß machen
  • aus der Karoffelmasse kleine Knödel formen und in der Pfanne flach drücken
  • Reiberdatschi von beiden Seiten goldbraun anbraten

Servierfertig!
Tipp: deftige Variante mit Kräuterquark servieren. Wer es eher süß mag mit Apfelmus!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Spargelrösti mit Lachs

Spargelrösti mit Lachs

Spargelrösti

Zutaten:

  • je 5 Stangen weißer und grüner Spargel
  • 3 Kartoffeln
  • 2 EL Mehl
  • Butter zum rausbraten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Dip:

  • 1 kleiner Becher Naturjoghurt
  • 2 EL Quark
  • frische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 gr. Lachs

Zubereitung:

  • Spargel waschen, schälen und klein raspeln
  • Kartoffeln waschen, schälen und klein raspeln
  • Spargel, Kartoffeln mit Mehl und Gewürzen vermengen
  • Butter in Pfanne erhitzen
  • aus der Spargelmasse Rösti formen und in die Pfanne legen
  • Spargelrösti goldbraun ausbacken
  • Dip aus den Zutaten zusammenrühren
  • Spargelrösti auf Teller legen, Dip dazu und mit Lachs anrichten

Fertig!

Tipp: dazu ein Glas kühler Weisswein!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Grapefruitcocktail

Grapefruitcocktail

Zutaten:

  • 4 Grapefruits
  • Belegkirschen

für die Soße:

  • 1/8 l saure Sahne
  • ½ Zitrone
  • 1 Orange
  • 1 EL Tomatenketchup
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,2 cl Cognac

Zubereitung:

  • für die Soße die saure Sahne aufschlagen
  • alle Zutaten untermischen und würzen
  • Soße in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen
  • Grapefruits schälen und das Filet rausschneiden
  • in kleine Würfel schneiden
  • Grapefruitwürfel in Cocktailgläsern verteilen
  • mit der Cocktailsosse übergießen
  • Grapefruitcocktail mit Belegkirschen verzieren und servieren

Grapefruitcocktail schmeckt sehr erfrischend.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kaspressknödel

Kaspressknödel

Zutaten:

  • 50 gr. Butter
  • 4 Eier
  • 250 gr. Gorgonzola
  • 70 gr. Mehl
  • 125 ml Milch
  • 2 Semmel
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Petersilie
  • Schnittlauch

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden
  • in einer Pfanne die Hälfte der Butter heiß machen
  • Zwiebel darin anrösten
  • Semmel in kleine Würfel schneiden und in der Milch einweichen
  • Semmel zu den Zwiebeln geben
  • Käse klein würfeln und ebenfalls zu den Zwiebeln geben
  • mit den Gewürzen abschmecken
  • Fett in einer Pfanne heiß machen
  • aus dem Kasgemisch Knödel formen und in das Fett setzen
  • Kaspressknödel ein bisschen platt drücken und beidseitig goldbraun rausbraten

(ich mach die Kaspressknödel so groß wie Fleischküchle)

Tipp: Lecker zum Grünen Salat.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Silberzwiebeln eingelegt

Silberzwiebeln eingelegt

silberzwiebeln

Zutaten:

  • 1 kg Frühlingszwiebeln oder sehr kleine Zwiebeln
  • ½ Liter Essig
  • 3 Zweige Estragon
  • Salz
  • Pfefferkörner
  • 20 Zuckerwürfel

Zubereitung:

  • Zwiebeln schälen
  • mit Salz bestreuen und einen Tag ziehen lassen
  • Zwiebeln in Gläser verteilen
  • Estragon und Pfeffer zu den Zwiebeln geben
  • Zucker karamelisieren lassen
  • Essig zum braunem, karamelisiertem Zucker geben
  • Essigmasse über die Silberzwiebeln leeren
  • Gläser mit Silberzwiebeln verschließen

Tipp: sehr lecker zur Brotzeit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Zelten mit Geräuchertem

Zelten mit Geräuchertem

Schinken

Zutaten:

Teig:

  • 500 gr. Mehl
  • ½ Pck. frische Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • ¼ l Milch
  • 1 Prise Salz
  • 30 gr. Butter

Belag:

  • 1 Eigelb
  • 3 EL Creme fraiche (oder Sauerrahm)
  • 300 gr. Geräuchertes (durchwachsen mit Speck)
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Kümmel
  • Schnittlauch

Zubereitung:

  • Mehl, Hefe, Zucker, lauwarme Milch, Salz und Butter zu einem Teig verarbeiten
  • Teig gehen lassen
  • Fladen mit kleinem Rand aus dem Teig formen (10 cm Durchmesser)
  • Backblech mit Backpapier auslegen
  • Fladen drauflegen
  • gehen lassen
  • Eigelb mit Creme fraiche (oder Sauerrahm) verrühren
  • Masse auf Fladen streichen
  • Speck würfeln und auf Fladen verteilen
  • Zwiebel würfeln und drauf verteilen
  • mit Kümmel besträuen
  • Zelten mit Geräuchertem im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 25 Minuten backen
  • aus dem Ofen holen und mit Schnittlauchröllchen verzieren
  • Zelten mit Geräuchertem heiß servieren!

Tipp: Zelten mit Geräuchertem kann auch mit Salamiwürfel anstatt Geräuchertem oder zusätzlich Emmentaler Käse aufgepeppt werden!

Oder als Gewürz mit Basilikum oder Pizzagewürz besträuen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Gewürzeier aus Omas Zeiten

Gewürzeier aus Omas Zeiten

eier

Zutaten:

  • 20 Eier
  • 3 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL weiße Pfefferkörner
  • 1 TL Gewürznelken
  • 2 TL Ingwer gehackt
  • 1 TL Muskatpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 Liter Weinessig

Zubereitung:

  • Pfefferkörner und Gewürznelken mit dem Mörser klein machen
  • alle Gewürze in ein kleines Säckchen füllen
  • Gewürze mit dem Essig in einen Topf geben und 20 Minuten köcheln lassen
  • vom Herd nehmen und ein paar Stunden ziehen lassen
  • Eier 10 Minuten kochen lassen
  • abschrecken und schälen
  • Eier in große Einmachgläser füllen
  • mit der Essigbrühe übergießen
  • alle Eier sollten bedeckt sein
  • Gläser verschließen
  • Gewürzeier aus Omas Zeiten einen Monat ruhen lassen

Tipp: sehr lecker zur Brotzeit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Nasenbluten stoppen

Nasenbluten stoppen

Zutaten:

  • 2 Wattepads
  • 100 ml Apfelessig
  • 100 ml Wasser

Zubereitung:

  • kaltes Wasser mit Apfelessig mischen
  • Tasse mit Apfelessiggemisch an die Nase halten
  • durch die Nasenlöcher etwas Flüssigkeit hoch ziehen
  • oder mit einer Pipette ein paar Tropfen in die Nase geben
  • die 2 Wattepads in die Flüssigkeit tauchen und in die Nase stopfen
  • das Nasenbluten müßte nun aufhören

Tipp: 1 Mullbinde in das Apfelessigwasser tunken und in den Nacken legen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Birnenhonig

Birnenhonig

mostbirnen

Zutaten:

  • 1 kg reife Birnen
  • 1 Vanilleschote
  • 0,5 kg Zucker

Zubereitung:

  • Birnen waschen, entkernen (nicht schälen)
  • mit einem Reibeisen in einen Topf reiben
  • Zucker und Mark der Vanilleschote untermischen
  • für 1 Stunde unter mehrmaligem Rühren köcheln lassen
  • Birnenhonig in Marmeladengläser abfüllen und verschließen

Schmeckt wie Honig! Rezept ist von Oma.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Apfel Käseauflauf

Apfel Käseauflauf

Käse 2

Zutaten:

  • 700 gr. Äpfel
  • 2 EL Walnusskerne klein gehackt
  • 100 ml Apfelsaft
  • 100 gr. Allgäuer Bergkäse gerieben
  • 50 gr. Zucker
  • 50 gr. Mehl
  • 70 gr. Butter

Zubereitung:

  • Äpfel schälen, entkernen und in kleine Schnitze schneiden
  • Apfelschnitze in einer mit Butter ausgestrichenen Auflaufform geben
  • Apfelsaft und Walnusskerne darübergeben
  • Allgäuer Bergkäse mit Zucker, Mehl und Butter mischen
  • mit den Händen zu Käsestreuseln verarbeiten
  • Käsestreusel über den Äpfeln verteilen
  • Apfel-Käseauflauf im Backofen bei 200 Grad ca. 1/2 Stunde backen
  • Apfel-Käseauflauf lauwarm servieren

Tipp: dazu passt Vanilleeis oder Sahne.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Allgaier Schwalbennester

Allgaier Schwalbennester

Zutaten:

  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • Salz
  • ½ l Milch
  • Muskat
  • 30 gr. Butter
  • 1 Eigelb
  • ca. 6 Eier
  • 150 gr. gekochter Schinken

Zubereitung:

  • Kartoffeln waschen, schälen, klein schneiden und gar kochen
  • Milch erhitzen
  • heiße Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken
  • mit Milch zu einem glatten Brei verrühren
  • mit Salz und Muskat abschmecken
  • Butter und 1 Eigelb unter die Masse rühren
  • diesen Brei in eine feuerfeste Form füllen und glatt streichen
  • so viele kleine Mulden in den Brei drücken, wie man Eier verwenden will
  • die Eier aufschlagen und vorsichtig in die kleinen Mulden füllen
  • ein wenig salzen
  • den Schinken würfeln und drüberstreuen
  • Allgaier Schwalbennester im Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen
  • danach auf Tellern anrichten und servieren

Tipp: Allgaier Schwalbennester als Beilage zu Salat oder Gemüse servieren.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Biskuittomlett mit Kompott

Biskuittomlett mit Kompott

biskuittomlett-mit-kompott

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 3 EL Zucker
  • 3 Prise Salz
  • 3 EL Milch
  • 2 – 3 EL Mehl
  • Butter für die Pfanne
  • 1 Becher Sahne
  • 3 TL Vanillezucker
  • 1 Glas Preiselbeerkompott
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  • Eigelb mit Zucker und Salz schaumig rühren
  • Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und auf das Eigelb geben
  • Mehl auf Eiweiß stäuben und vorsichtig alles verrühren
  • Butter in der Pfanne heiß machen
  • eine Schöpfkelle voll Omlett-Teig reingießen und in der ganzen Pfanne verteilen
  • Pfannendeckel drauf geben und ca. 7 Minuten anbacken lassen
  • das Omlett nicht wenden
  • das fertige Omlett aus der Pfanne nehmen und auf ein Backblech legen
  • Backblech im Ofen bei ca. 50 Grad warmhalten
  • nacheinander die restlichen Omletts rausbacken und in den Ofen legen
  • Sahne mit Vanillezucker mischen und steif schlagen
  • Biskuittomlett auf dem Teller anrichten und mit Puderzucker bestäuben
  • dazu ein Klecks Sahne und etwas Preiselbeerkompott 

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Dreierlei Birne Käs und Brot

Dreierlei Birne Käs und Brot

Rotweinbirnenkaesfiassbrot-2

Zutaten:

  • 10 Scheiben Toastbrot
  • Butter
  • 15 Scheiben Allgäuer Bergkäse
  • 2 Birnen
  • 20 Scheiben Geräucherter Schinken

Zubereitung:

  • Toastbrot in Butter leicht rösten
  • 5 Scheiben Toast auf ein Blech setzen
  • jeweils mit einer Scheibe Allgäuer Bergkäse belegen
  • Birnen waschen, entkernen und in 10 Schnitze schneiden
  • jeder Birnenschnitz mit 2 Scheiben Geräuchertem Schinken umwickeln
  • Birnen auf dem Toast verteilen
  • nochmals je eine Scheibe Allgäuer Bergkäse drauflegen
  • als Deckel die Toastscheiben drauflegen
  • auf den Deckel nochmals Allgauer Bergkäse drauf
  • Allgaier 3erlei Birne Käs und Brot im Backofen bei 200 Grad goldbraun backen

Tipp: anstatt Birnen kann man auch Pfirsiche verwenden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Zitronensirup

Zitronensirup

zitronen

Zutaten:

  • 10 unbehandelte Zitronen
  • 1,5 kg Rohrzucker
  • ½ Liter abgekochtes Wasser

Zubereitung:

  • Zitronen waschen
  • Schale der Zitrone abreiben und in einen Topf geben
  • Zitronen auspressen und Saft dazugeben
  • Rohrzucker dazu
  • mit Wasser auffüllen und gut vermengen (darf auch vermanscht werden)
  • aufkochen lassen und sofort vom Herd nehmen
  • ein paar Tage an einem kühlen Ort ruhen lassen
  • nochmals umrühren und Zitronensirup durch einen Filter in saubere Flaschen abfüllen
  • Flaschen mit Zitronensirup verschließen und etikettieren

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Maultaschen

Maultaschen

Maultaschen 2

Zutaten:

für den Nudelteig:

  • 250 gr. Mehl
  • 3 EL Wasser
  • Salz
  • 3 Eier

für die Füllung:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 125 ml Milch
  • 3 alte Semmel
  • 250 gr. Rinderhack (oder gemischtes Hack)
  • 250 gr. Kalbsbrät
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 Eiweiß
  • Öl
  • 1 l Fleischbrühe

Zubereitung:

  • Mehl, Wasser, Salz und Eier vermischen und zum Teig kneten
  • Teig an einer warmen Stelle gehen lassen
  • Zwiebel schälen und klein hacken
  • Petersilie hacken und mit der Zwiebel in Öl anbraten
  • Semmel in einer Schüssel mit lauwarmer Milch einweichen
  • Hackfleisch, Kalbsbrät, Eier, Gewürze (abschmecken), Zwiebel und die ausgedrückten Semmel in einer Schüssel mischen
  • Nudelteig auf einer bemehlten Fläche auswahlen und ca. 5 cm große Quadrate ausschneiden
  • bei der halben Menge der Quadrate je 1 EL der Füllung in die Mitte setzen
  • Teigrand mit Eiweiß bestreichen
  • die restliche Menge als Deckel auf die Quadrate legen
  • Teigränder der Maultaschen gut festdrücken
  • Maultaschen ca. 10 Minuten in Fleischbrühe kochen

Tipp: Entweder so als Suppe essen oder die Maultaschen in einer Pfanne mit Öl und einer gehackten Zwiebel abrösten.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Brenntar von Oma

Brenntar von Oma

Brenntar

  • 200 gr. Hafermusmehl
  • Lorbeerblätter
  • in einer Pfanne mit Fett anbräunen
  • 1 Prise Salz und
  • 1 L Wasser dazugeben und ca. 20 Minuten quellen lassen
  • 150 gr. Emmentaler reiben und dazugeben
  • 5 gekochte Kartoffeln mittlerer Größe reiben und in einer Pfanne anbraten
  • Die Kartoffeln würzen (Salz, Kümmel, Pfeffer) und auf den Brenntar von Oma geben.

Die Brenntarpfanne wird mitten auf dem Tisch plaziert und im Allgäu isst man den Brenntar direkt aus der Pfanne.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Brennsuppe mit Käs

Brennsuppe mit Käs

Zutaten:

  • gemischte Kräuter (Thymian, Petersilie, Kerbel, Knoblauch)
  • 100 gr. Geräucherter Schafskäse (Feta)
  • 100 gr Mehl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Kartoffel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel
  • Nelken
  • Butter

Zubereitung:

  • Kräuter waschen und klein hacken
  • Mehl in einem Topf hellbraun anrösten
  • mit Gemüsebrühe übergießen
  • mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken
  • bei geringer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen
  • Kartoffel waschen, schälen und klein hacken
  • nach ca. 15 Minuten zur Brühe geben
  • den Fetakäse in kleine Würfel schneiden
  • mit Pfeffer bestreuen
  • Butter in einer kleinen Pfanne anbraten bis er braun wird
  • Brennsuppe in die Teller schöpfen
  • Fetakäse in den Tellern verteilen
  • Butter mit einem Löffel leicht über die Brennsuppe mit Käs träufeln

Tipp: Brennsuppe kann auch mit angebratenem Speck serviert werden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rote Bete Spätzle

Rote Bete Spätzle

rote Bete

Zutaten:

  • 500 gr. Mehl
  • 300 gr. Rote Bete (fertig gegart)
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • etwas Gemüsebrühe
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Rote Bete klein würfeln und pürieren
  • Mehl, Rote Bete, Eier, Salz und etwas Wasser zum Spätzleteig verarbeiten
  • Salz in einen großen Topf mit Wasser geben und aufkochen lassen
  • mit dem Spätzlehobel den Teig in das kochende Wasser hobeln
  • sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen in eine Schüssel abschöpfen
  • Butter in einer Pfanne heiß machen
  • Spinatspätzle in der Pfanne anbraten
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken

Tipp: Rote Bete Spätzle dazu Tomatensoße und Geschnetzeltes!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Mandelkroketten

Mandelkroketten

Zutaten:

  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • Salz
  • Muskat
  • 30 gr. Butter
  • 2 Eier
  • gehobelte Mandeln
  • Fett für die Pfanne

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und gar kochen
  • Kartoffeln danach noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken
  • mit Salz und Muskat abschmecken
  • Butter und 1 Ei unter die Masse rühren
  • aus dem Teig kleine längliche Knödel formen
  • das 2. Ei verquirlen
  • Kartoffelknödel durch das Ei ziehen
  • in den Mandelblättern wälzen
  • Mandelkroketten in heißem Fett goldbraun rausbacken

Tipp: als Beilage zu Schnitzel und Soße.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Gulaschsuppe

Gulaschsuppe

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika rot
  • 3 große Kartoffeln
  • 400 gr. Rinderfleisch
  • Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 TL Suppenpaste (selbstgemacht)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Paprikapulver
  • 1 EL Mehl
  • Chillipulver

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen, klein schneiden und in einer Pfanne anbraten
  • Fleisch in kleine Stücke schneiden und ebenfalls anbraten
  • mit ca. 500 ml Wasser aufgießen
  • für ein paar Minuten köcheln lassen
  • Kartoffeln schälen und klein schneiden
  • Kartoffeln mit in die Pfanne geben
  • Tomatenmark und Gewürze unterrühren
  • Gulaschsuppe ca. 45 Minuten zugedeckt köcheln lassen
  • Paprika waschen un klein schneiden
  • Paprika zur Gulaschsuppe geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen
  • Mehl mit etwas Wasser in einer Tasse anrühren
  • angedicktes Mehl zur Gulaschsuppe geben
  • nochmals aufkochen lassen
  • falls die Suppe zu dick ist, nochmals Wasser dazugeben
  • Gulaschsuppe auf Tellern anrichten und etwas Chilli draufstreuen
  • Gulaschsuppe sofort heiß servieren

Tipp: einfach nur Weißbrot dazu.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Schokoladentorte

Schokoladentorte

Backform

Zubereitung:

  • 125 Gramm Butter und 250 Gramm Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil) über dem heißen Wasserbad schmelzen.
  • Danach 4 Esslöffel Likör darunterrühren.
  • 6 Eier trennen.
  • Eigelb und 250 Gramnm Zucker mit dem Mixer verrühren.
  • Alles zusammen mischen.
  • In einer extra Schüssel das Eiweiß steif schlagen.
  • Eischnee unter die Füllung mischen und 60 Gramm Mehl darüber sieben.
  • Mit einem Schneebesen Mehl langsam unterheben.
  • Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) geben.

Backen:

  • Backofen vorheizen und bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 45 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen.

Verzierung:

  • 100 Gramm Zartbitter- und 50 Gramm Vollmilchschokolade in Stücke brechen und über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen.
  • Den abgekühlten Kuchen damit überziehen.
  • Trocknen lassen und evtl. mit Obst dekorieren.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Gröstl

Das „Einfache Leute“ Essen

Gröstl

Gröstl

Zutaten:

  • Suppenfleisch (vom Vortag)
  • Kartoffeln
  • Zwiebel
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • Kümmel (wer mag)

Zubereitung:

  • Kartoffeln kochen und fast abkühlen lassen
  • Kartoffeln schälen
  • in eine Pfanne hobeln
  • Suppenfleisch in kleine Stücke schneiden
  • Zwiebel klein hacken
  • beides in die Pfanne geben
  • mit Butter goldbraun anbraten
  • mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen
  • in einer anderen Pfanne 2 Spiegeleier zubereiten
  • Gröstl auf Teller geben
  • Gröstl mit den 2 Spiegeleiern bedecken

 Spiegelei

So einfach und so lecker!

Euer Allgaier Mädle®

Dazu: einfach eine Halbe Bier!

Allgaier Mädle – Leberknödelsuppe

Leberknödelsuppe

Semmel

Zutaten:

  • 5 trockene Semmel
  • 250 ml Milch
  • Salz
  • 1 EL Butter
  • 1 große Zwiebel
  • 250 gr. Rinderleber
  • 1 handvoll Petersilie
  • 3 Eier
  • Pfeffer gemahlen
  • 1 Prise Majaron
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 2 l Fleischbrühe

Zubereitung:

  • Semmel klein schneiden und in einer Schüssel mit der Milch einweichen
  • Zwiebel und Petersilie klein schneiden
  • in einer Pfanne die Zwiebel anbraten
  • Leber klein mahlen
  • Zwiebel, Petersilie, eingeweichte Semmel, Eier und Leber mit den Gewürzen gut mischen
  • zu Knödeln formen
  • Fleischbrühe aufkochen
  • Knödel in die kochende Brühe geben
  • ca. 5 Minuten kochen lassen und danach 20 Minuten ziehen lassen

Tipp: falls der Knödelteig zu weich ist, Semmelbrösel dazugeben. Falls er zu fest ist noch ein Ei untermischen.

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Grüne Bohnen mit Speck

Grüne Bohnen mit Speck

Zutaten:

  • 500 gr. Grüne Bohnen
  • 150 gr. Geräucherter Speck
  • ½ Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

  • Bohnen putzen, waschen und in Salzwasser bissfest kochen
  • danach abtropfen lassen
  • Speck klein würfeln und in einer Pfanne glasig rösten
  • Zwiebel schälen und klein schneiden
  • zum Speck geben und leicht anrösten
  • Grüne Bohnen zum Speck geben und auch leicht anrösten
  • Grüne Bohnen mit Speck würzen
  • sofort als Beilage fertig

Tipp: Grüne Bohnen mit Speck schmecken sehr gut zu Fleisch oder einfach nur zu einer Butterbrezel.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Schweinekoteletts auf flämische Art

Schweinekoteletts auf flämische Art

schweinekoteletts

Zutaten:

  • 4 Schweinekoteletts (ca. je 150 gr.)
  • 1 gr. Apfel
  • 100 gr. Butter
  • 2 EL Creme fraiche
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Majoran
  • Petersilie

Zubereitung:

  • Schweinekoteletts waschen und abtrocknen und danach leicht würzen
  • die Hälfte der Butter erhitzen
  • Apfel vierteln und Kerngehäuse entfernen
  • Apfel längs in dünne Scheiben schneiden
  • Koteletts von jeder Seite kurz anbraten
  • Koteletts in eine feuerfeste Form legen
  • danach die Apfelscheiben anbraten und auf die Koteletts legen
  • restliche Butter auf die Äpfel geben
  • im Backrohr bei 200 Grad für ca. 20 Minuten garen
  • Creme fraiche mit Petersilie verrühren
  • Schweinekoteletts auf flämische Art auf Teller anrichten und einen Klecks Creme fraiche drauf setzen

Tipp: Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat dazu

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Sauerkraut Knödel

Sauerkraut Knödel

Sauerkraut Knödel

Zutaten für den Teig:

  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • 150 gr., Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zutaten für das Sauerkraut:

  • ½ kg Sauerkraut
  • 120 gr. Kassler oder Geräuchertes
  • Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1 TL Senf
  • Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Kartoffeln kochen und danach schälen
  • durch die Kartoffelpresse pressen und abkühlen lassen
  • Kassler klein schneiden
  • Kassler mit Butter in der Pfanne anbraten
  • klein geschnittene Zwiebel und Sauerkraut dazugeben
  • alle Gewürze dazumischen
  • Weißwein dazugeben
  • ca. halbe Stunde zugedeckt dünsten lassen
  • 100 gr. Mehl über die Kartoffeln geben
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazumischen
  • geschlagene Eier druntermischen
  • zu einem Knödelteig kneten und evtl. restliches Mehl dazugeben
  • mit der Hand aus der Masse Knödel formen
  • mit dem Daumen ein Loch machen und 1 EL Sauerkraut reingeben
  • Knödel zu formen
  • Krautknödel in kochendes Salzwasser geben
  • ca. 20 Minuten ziehen lassen
  • restliches Sauerkraut auf einer Platte anrichten
  • fertige Krautknödel drauflegen

Tipp: dazu Schweinsbratwürstle und eine halbe Bier!

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu