Allgaier Mädle – Sonnwendfeier

Sonnwendfeier

Als Sonnwendfeier werden die Feierlichkeiten zur Sommersonnenwende bezeichnet. In den skandinavischen Ländern sowie im Baltikum, wo die Nächte zu dieser Jahreszeit kaum dunkel werden („Weiße Nächte“), sind die Bräuche besonders lebendig.

Die Sonne erreicht na diesem Tag im Lauf eines Sonnenjahres den größten nördlichen oder südlichen Abstand vom Himmelsäquator. Die Sonne kehrt ihre durch die Schiefe der Ekliptik bewirkte Deklinationsbewegung um und nähert sich wieder dem Himmelsäquator.

Es ist der Beginn des astronomischen Sommers bzw. des astronomischen Winters. Wenn die Sonne ihren größten nördliche oder südliche Punkt erreicht, steht sie senkrecht über den Wendekreisen der Erde (nämlich den Breitenkreisen auf 23,4° nördlicher bzw. südlicher Breite). Sie steht also

  • am 21. Juni über dem nördlichen Wendekreis (Sommersonnenwende auf der Nordhalbkugel, Wintersonnenwende auf der Südhalbkugel),
  • am 21. oder 22. Dezember über dem südlichen Wendekreis (Wintersonnenwende auf der Nordhalbkugel, Sommersonnenwende auf der Südhalbkugel).

An Sonnwendfeier isst man die ersten Frühkartoffeln. In den nördlicheren Ländern gibts dazu Fisch, Brot, Käse usw. Es werden mehrere Stampen Schnaps und Bier getrunken. Bei uns in der Region wird Brot frisch gebacken (Krustenbrot), es gibt meist Bauernessen und zum Nachtisch was Süßes wie Kirsch- und Erdbeerkuchen (oder Kirschenmichl). Der Grill wird angeheizt und es gibt leckeres Fleisch, Kartoffelsalat und vielen mehr.

Früher glaubte man der Morgentau könne kranke Tiere und Menschen heilen. Der Tau wurde in Flaschen gesammelt und auch zum Backen von Brot, Kuchen usw. benutzt.

Es gab noch einen Brauch: In der Nacht pflückten unverheiratete Mädchen sieben Sorten wilder Blumen von sieben verschiedenen Wiesen, die sie dann unter ihr Kopfkissen legten. Sie träumten von dem Jungen, den sie später heiraten werden. Beim Pflücken waren sie mucksmäuschen still und es durfte nicht weitererzählt werden von wem sie träumten, sonst ging der Traum nicht in Erfüllung. (Quelle: wikipedia Sonnwend.)

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu