Allgaier Mädle – Ostereier färben

Osterhase

Kindern wurde – je nach Gegend – erzählt, dass die Ostereier vom Hahn, dem Kuckuck, dem Fuchs, dem Storch oder dem Hasen stammen. In neuerer Zeit hat sich der Osterhase als Eierbringer überregional durchgesetzt. Heute suchen die Kinder meist am Ostersonntag die versteckten Ostereier.

Weitere Bräuche mit Ostereiern sind zum Beispiel Münzenwerfen (bleibt die Münze im Ei stecken gehört das Ei dem Werfer), Ostereierschieben oder das Eierschleudern. Beim Eierschleudern (in Bayern auch Eierwerfen, in Ostfriesland Eierschießen) wird ein Osterei in ein aus Wolle gehäkeltes Säckchen mit einem langen Band gesteckt, das schleudert man und lässt es los. Das Werfen findet auf einer Wiese statt. Für das Werfen selbst gibt es verschiedene oder auch keine Regeln. Wichtig ist, dass die Eier, die man werfen möchte, hart gekocht sind, damit das Ei nicht so schnell zu Bruch geht. Oft werfen sich zwei oder mehr Personen die Eier zu, bis die Schale völlig zerbrochen ist. (Quelle: wikipedia Ostereier.)

Ausgeblasene bzw. hartgekochte Eier kann man mit verschiedenen Techniken verzieren, z.B. bemalen oder bekleben. Es gibt auch die Kratz- und Ätztechnik oder man läßt ein paar Tropfen von verschiedenen, farbigen Wachskerzen drauf tröpfeln. Die Eier kann man an Zweige hängen oder einfach nur in den Ostereierkorb mit Süßkram legen.

Zum Färben eignen sich weiße Eier sehr gut. Natürliche Farbe kommt hier besser zur Geltung. Bevor man die Eier färbt, sollte man die Eier kurz in Essigwasser legen. (2 EL Essig ins Kochwasser geben) Ich koche sogar die Eier in dem Wasser mit Essig (und der jeweiligen Farbzugabe). Die Eier sollten ganz sein und keinen Sprung haben, damit die Farbe und der Essig nicht eindringt. Vor dem Kochen also nicht anpiecksen. Nach dem Kochen lasse ich die Eier in der Brühe noch ziehen, damit die Farbe intensiver wird. Sobald die Eier abgekühlt sind mit Butter oder Öl einreiben, damit sie schön glänzen.

Für das Färben auf natürliche Art gibt es folgende Tipps:

  • Grüne Eier: gehackter Spinat im Wasser kochen und Eier dazulegen.
  • Rote Eier: Eier im Rote Bete Saft kochen.
  • Gelbe Eier: Kümmelsamen und Kurkuma ins Wasser geben (je 2 EL) und Eier darin kochen.
  • Blaue Eier: Eier in Heidelbeersaft kochen
  • Braune Eier: Eier im Kaffee kochen
  • Rosa Eier: Eier in Cranberrysaft kochen
  • (Die Eier jeweils ca. 10 Minuten kochen.)

Ostereier
Zu Ostern gibt es natürlich auch leckere Sachen zum Essen. Auch hier im Blog findet Ihr bestimmt etwas zum Nachkochen oder Backen.

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu