Archiv der Kategorie: Beilage

Allgaier Mädle – Halbseidene Knödel

Halbseidene Knödel

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln (mehlige)
  • 200 gr. Stärkemehl
  • 1/4 l Milch
  • 2 Semmel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 20 gr. Butter
  • gehackte Petersilie

Zubereitung:

  • Kartoffeln waschen, schälen gar kochen
  • noch heiß mit der Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen
  • Stärkemehl, Salz, Muskat und Petersielie dazumischen
  • die Milch erhitzen und schnell unter den Knödelteig mischen
  • Semmel klein schneiden und in Butter rösten
  • Knödel aus dem Kartoffelteig formen
  • in jeden Knödel 2 – 3 Semmelwürfel drücken
  • Halbseidene Knödel im Salzwasser ca. 20 Minuten gar kochen

Tipp: Halbseidene Knödel sind sehr gut zu Gulasch oder Ragout.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kartoffeln in Salzkruste

Kartoffeln in Salzkruste

Zutaten:

  • 1 kg kleine Kartoffeln (fest kochend)
  • 8 EL Meersalz
  • Wasser

Zubereitung:

  • Kartoffeln mit einer Gemüsebürste sauber bürsten
  • in einen Topf legen und mit Wasser aufgießen
  • aber nur so viel Wasser, bis die Kartoffeln leicht bedeckt sind
  • Meersalz dazugeben
  • Kartoffeln im geschlossenen Topf ca. 15 Minuten kochen
  • danach den Deckeel abnehmen
  • weiter köcheln lassen bis das Wasser verdampft ist
  • die Kartoffeln rausnehmen und auf Tellern anrichten
  • die Kartoffeln sind alle mit einer Salzkruste überzogen

Hinweis: Kartoffeln in Salzkruste werden mit Schale gegessen.

Tipp: dazu Butter, Käse, Brot und geschnittene Äpfel servieren. Oder einen Dipp aus Quark und Gewürzen machen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Maultaschen

Maultaschen

Maultaschen 2

Zutaten:

für den Nudelteig:

  • 250 gr. Mehl
  • 3 EL Wasser
  • Salz
  • 3 Eier

für die Füllung:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 125 ml Milch
  • 3 alte Semmel
  • 250 gr. Rinderhack (oder gemischtes Hack)
  • 250 gr. Kalbsbrät
  • 2 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 Eiweiß
  • Öl
  • 1 l Fleischbrühe

Zubereitung:

  • Mehl, Wasser, Salz und Eier vermischen und zum Teig kneten
  • Teig an einer warmen Stelle gehen lassen
  • Zwiebel schälen und klein hacken
  • Petersilie hacken und mit der Zwiebel in Öl anbraten
  • Semmel in einer Schüssel mit lauwarmer Milch einweichen
  • Hackfleisch, Kalbsbrät, Eier, Gewürze (abschmecken), Zwiebel und die ausgedrückten Semmel in einer Schüssel mischen
  • Nudelteig auf einer bemehlten Fläche auswahlen und ca. 5 cm große Quadrate ausschneiden
  • bei der halben Menge der Quadrate je 1 EL der Füllung in die Mitte setzen
  • Teigrand mit Eiweiß bestreichen
  • die restliche Menge als Deckel auf die Quadrate legen
  • Teigränder der Maultaschen gut festdrücken
  • Maultaschen ca. 10 Minuten in Fleischbrühe kochen

Tipp: Entweder so als Suppe essen oder die Maultaschen in einer Pfanne mit Öl und einer gehackten Zwiebel abrösten.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Meerretticheier

Meerretticheier

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Meerrettich
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

  • Eier in einem Topf mit Wasser 5 Minuten weich kochen
  • aus dem Topf nehmen und in kaltes Wasser legen
  • Eier danach schälen und vierteln
  • Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Meerrettich verrühren
  • über die Eier gießen und servieren

Tipp: Meerretticheier schmecken gut zu Salat.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Schupfnudeln

Schupfnudeln

Schupfnudeln

Zutaten:

  • 300 gr. Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 30 gr. Butter

Zubereitung:

  • Mehl, Eier, Salz und Wasser zum Teig verarbeiten
  • Teig auf bemehlter Fläche ca. 1 cm dick auswahlen
  • Streifen davon abschneiden und zu fingerdicken Nudeln formen
  • (wer geschickter ist, kann diesen Teig über ein Holzbrett mit einem Schaber zu Schupfnudeln abschaben)
  • Schupfnudeln ruhen lassen
  • Topf mit Wasser und einer Pise Salz zum kochen bringen
  • Schupfnudeln 5 Minuten darin kochen
  • in ein Sieb abschöpfen
  • mit kaltem Wasser abschrecken
  • abtropfen lassen
  • Butter in Pfanne erhitzen und Schupfnudeln goldbraun anbraten

Tipp: Süß: Apfelmus dazu reichen; deftig: als Beilage zu Fleisch und Gemüse.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – eingelegter Ingwer (Gari)

Eingelegter Ingwer (Gari)


Zutaten:

  • 100 gr. Ingwer
  • 1 Prise Salz
  • 75 ml Reisessig
  • 20 gr. Zucker
  • Wasser

Zubereitung:

  • Ingwer schälen und in ganz dünne Scheiben hobeln oder schneiden
  • Wasser kochen und den Ingwer reinlegen
  • ca. 4 Minuten köcheln lassen, das nimmt die Schärfe
  • (wer es noch milder mag, einfach länger kochen lassen)
  • in ein Glas mit Schraubverschluss den Zucker, Salzund Reisessig geben
  • durchschütteln damit der Zucker sich löst
  • einfach den gekochten Ingwer noch heiß in das Glas füllen
  • eingelegter Ingwer verschließen und etikettieren
  • 1 Woche in den Kühlschrank stellen
  • eingelegter Ingwer ist nun fertig

Tipp: eingelegter Ingwer schmeckt gut zur orientalischen Küche.

Tipp: Das Restwasser kann auch extra abgefüllt werden und für Tee oder Kaltgetränke verwendet werden. Ist sehr ergiebig.

Euer Allgaier Mädle®