Archiv der Kategorie: Backen

Allgaier Mädle – Apfelweinkuchen vom Blech

Apfelweinkuchen vom Blech

Apfel Wein Torte angeschnitten

Zutaten für den Teig:

  • 350 gr. Mehl
  • 150 gr. Butter
  • 150 gr. Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 2 kg Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.
  • 1 Zitrone
  • 3 Pck. Vanillepudding
  • 150 gr. Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • ½ l Weißwein
  • ½ l Apfelsaft klar
  • 3 Pck. Tortenguss (klar)
  • 100 gr. Zucker
  • 375 ml Weißwein
  • 300 ml Apfelsaft klar
  • 1 Pck. Mandelblätter

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen
  • übrige Zutaten für den Teig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken verarbeiten
  • Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ausrollen
  • Kuchenboden mehrmals mit der Gabel einstechen
  • Backrahmen darumstellen und im Backofen bei 180 Grad Heißluft ca. 15 Minuten backen
  • Äpfel waschen, schölen und in Würfel schneiden
  • Saft aus der Zitrone darübergeben
  • Puddingpulver in einem Topf mit Zucker, Vanillezucker, Wein und Apfelsaft kochen
  • Apfelstücke in den Pudding geben
  • Apfelmasse auf dem noch warmen Kuchenboden verteilen
  • Kuchen nochmals backen bei Heißluft 180 Grad ca. 40 Minuten
  • Kuchen nach dem Backen erkalten lassen
  • Tortenguss mit Zucker, Wein und Apfelsaft zubereiten
  • Tortenguss auf den kalten Apfelweinkuchen verteilen und fest werden lassen
  • Mandelblätter auf dem Apfelweinkuchen verteilen
  • Backrahmen vom Apfelweinkuchen entfernen und servieren


Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Heublumen Dinkel Brot

Heublumen Dinkel Brot

heublumen-dinkel-brot

Zutaten:

  • 1 kg Dinkelmehl
  • 15 Gr. Heublumen
  • 5 gr. Brotklee
  • 1 frische Hefe
  • 1 gestr. TL Salz
  • ¼ l Buttermilch
  • ½ l Wasser
  • Kümmel

Zubereitung:

  • Buttermilch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen
  • Heublumen und Brotklee klein mahlen
  • in einer Schüssel mit dem Mehl und dem Salz mischen
  • aufgelöstes Hefegemisch dazugeben
  • lauwarmes Wasser dazu und zu einem Teig kneten
  • Teig an einem warmen Ort gehen lassen bis das Volumen sich verdoppelt hat
  • 2 Kastenformen mit Heublumen auslegen
  • Teig teilen und in die Form legen
  • nochmals gehen lassen, bis er sich ersichtlich vergrößert hat
  • mit Kümmel bestreuen
  • Heublumen Dinkel Brot bei 220 Grad ca. 50 Minuten backen

Tipp: Kräuterbutter oder selbstgemachte Marmelade dazu!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rohrnudeln

Rohrnudeln

Rohrnudeln

Zutaten für Teig:

  • ¼ l Milch
  • 80 gr. Zucker
  • 80 gr. Butter
  • 2 Eier
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Pck. Hefe
  • 500 gr. Mehl
  • 1 Prise Salz

für die Rohrnudeln:

  • 1 EL Zucker
  • ca. 10 – 12 große Zwetschgen
  • 10 – 12 Würfelzucker
  • Mehl
  • Butter
  • Zucker

Zubereitung:

  • Milch, Zucker, Butter, Eier und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren
  • Mehl und Hefe mischen und unter die Masse heben
  • Salz dazu und mit der Hand zu einem Teig kneten
  • an einem warmen Ort Teig gehen lassen bis er sich verdoppelt hat
  • Auflaufform einfetten und mit 1 EL Zucker bestäuben
  • Zwetschgen waschen und entkernen
  • Würfelzucker in die Zwetschgen legen
  • Hefeteig nochmals durchkneten
  • Teig ausrollen und in 12 Stücke teilen
  • jedes Teigstück mit der Hand ausziehen und in die Mitte eine Zwetschge legen
  • Teig über die Zwetschge legen und mit der Hand zu einer Kugel formen
  • Rohrnudeln in eine gefettete, feuerfeste Form legen
  • nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen
  • mit weicher Butter bepinseln
  • im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ca. 35 Minuten backen
  • nach dem Backen aus der Form stürzen
  • mit Zucker bestreuen
  • Servierfertig

Tipp: mit Vanillesoße schmeckt es am Besten!

Kann man auch am nächsten Tag kalt essen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Bagels

Bagels

Bagels

Zutaten für den Hefeteig:

  • 450 gr. Mehl
  • 50 gr. Speisestärke
  • 1 Pck. Trockenbackhefe
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL brauner Zucker
  • 250 ml warmes Wasser
  • 1 Eiweiß

Zutaten zum Verzieren:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • Salzkörner grob
  • Sesamsamen
  • Kümmel oder Mohn

Zubereitung:

  • Mehl mit Speisestärke und Hefe in eine Schüssel sieben
  • restliche Zutaten dazugeben und zu einem Teig verarbeiten
  • an einem rurigen Ort gehen lassen bis der Teig sich sichtbar vergrößert hat
  • Teig mit Mehl bestäuben und nochmals durchkneten
  • Teig in 12 Stücke teilen
  • auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus den Stücken Kugeln formen
  • mit dem Finger ein Loch in die Kugeln machen und auf der Arbeitsplatte den Teig um die Finger drehen bis die Bagels entstehen
  • Bagels nochmals gehen lassen und währenddessen
  • in einem großen Topf Wasser zum kochen bringen (2 – 3 Liter)
  • Bagels nach und nach in das kochende Wasser geben und ca. 1 Minute darin lassen
  • Bagels mit einem Schaumlöffel rausnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen
  • das Eigelb mit der Milch verrühren und auf die Bagels pinseln
  • Salz, Sesam, Kümmel oder Mohn auf die Bagels streuen
  • bei Heißluft 180 Grad ca. 15 Minuten backen
  • leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: zu Brotzeit deftig belegen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rumbombe

Rumbombe

Rumbombe

Zutaten für den Teig:

  • 250 gr. Mehl
  • 6 Eier
  • 5 EL Wasser
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • Semmelbrösel für die Kuchenform

Zutaten für die Füllung:

  • ¼ l Milch
  • 2 Eier
  • 100 gr. Zucker
  • 20 gr. Butter
  • 5 EL Rum
  • 200 gr. Butter
  • ½ Glas Schattenmorellen
  • ¼ l Saft der Schattenmorellen
  • 1 Pck. roter Tortenguss
  • 2 EL Rum
  • Schokoladenglasur

Zubereitung:

  • Eigelb, Wasser und Zucker schaumig rühren
  • Mehl und Backpulver druntermischen
  • Eischnee schlagen und unterheben
  • Teig in eine eingefettete, mit Semmelbrösle ausgekleidete Springform geben
  • ca. 30 – 40 Minuten bei 175 Grad backen
  • Kuchen abkühlen lassen und waagrecht einmal durchschneiden
  • die eine Hälfte des Kuchens wieder zurück in die Springform geben
  • Milch, Eier, Zucker und 20 gr. Butter kurz aufkochen lassen
  • abkühlen lassen und den Rum dazugeben
  • 200 gr. Butter schaumig rühren
  • Butter und Milchcreme zusammenrühren
  • die andere Hälfte des Kuchens würfeln und unter die Creme mischen
  • Schattenmorellen mit Saft aufkochen
  • Tortenguss einrühren und kalt werden lassen
  • 2 EL Rum dazugeben
  • auf den Kuchenboden in der Springform die abgekühlten Kirschen geben
  • Rumbomben Creme draufgeben, so dass die Mitte des Kuchens spitz zuläuft und am Rand abflacht
  • Rumbombe mit Schokoladenglasur überziehen

Tipp: kein Alkohol dazu trinken, ich hatte nach dem Kuchen schon einen sitzen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Mohrenkopftorte

Mohrenkopftorte

Mohrenkopftorte

Zutaten für Biskuitteig:

  • 150 gr. Mehl
  • 5 Eier
  • 125 gr. Zucker
  • Rumaroma

Zutaten für die Füllung:

  • 2 Becher Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 250 gr. Quark
  • 8 Mohrenköpfe
  • Zitronensaft
  • Sahne zum verzieren

Zubereitung:

  • aus den Zutaten einen Biskuitteig machen (Backzeit ca. 35 Minuten bei 175 Grad)
  • nach dem backen erkalten lassen
  • Sahne mit Sahnesteif und Zitronensaft steif schlagen
  • Quark dazurühren
  • Waffeln der Mohrenköpfe abmachen
  • (Waffeln auf die Seite legen zum verzieren)
  • Mohrenköpfe unter die Masse rühren
  • den erkalteten Biskuitkuchen einmal durchschneiden
  • Mohrenkopfmasse auf dem Boden verteilen
  • Rest der Masse zum verzieren nehmen
  • falls das nicht reicht, nochmals Sahne schlagen
  • Mohrenkopftorte mit den Waffeln verzieren

Bemerkung: hab mir jetzt keine Gedanken gemacht, ob man noch „Mohrenkopf“ sagen darf. Also nicht übel nehmen. Der Kuchen schmeckt wunderbar.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Brezelguglhupf

Brezelguglhupf

Bretzeln

Zutaten:

  • 5 alte Brezen
  • 2 alte Semmel
  • ½ l Milch
  • 1 Zwiebel
  • 50 gr. Butter
  • 4 Eier
  • Petersilie
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Fett
  • Semmelbrösel

Zubereitung:

  • Guglhupfform einfetten un mit Semmelbrösel auskleiden
  • Brezen und Semmel klein schneiden
  • in eine Schüssel geben
  • Milch erwärmen und drübergießen
  • Zwiebel klein schneiden
  • mit der Butter in der Pfanne anbraten
  • Eier trennen
  • Eigelb, Gewürze, Zwiebel unter die Brezelmmasse mischen
  • Eisschnee schlagen
  • Eisschnee vorsichtig unter die Masse heben
  • in Guglhupfform füllen
  • im Backofen bei 170 Grad ca. 30 – 40 Minuten backen
  • nach dem Backen auf einen Teller stürzen und servieren

Tipp: passt zu Fleisch mit Soße, Schwammerln in Rahm oder einfach nur ein paar Spiegeleier dazu.

Rest kann in Scheiben geschnitten und am nächsten Tag angebraten (mit Eier) werden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Gewürzkuchen vom Blech

Gewürzkuchen vom Blech

Zutaten:

  • 100 gr. kandierte Früchtemix
  • 150 ml Öl
  • 300 gr. Zucker
  • 6 Eier
  • 200 gr. Mehl
  • 100 gr. Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 150 gr. gehackte Mandeln
  • 200 gr. Blockschokolade
  • 100 gr. Puderzucker
  • etwas Rum

Zubereitung:

  • Schokolade und Früchtemix klein hacken
  • Öl, Zucker und Eier cremig rühren
  • Mehl, Backpulver, Salz und Gewürze langsam unter die Eimasse rühren
  • Schokolade, Fruchtmix und Mandeln dazugeben
  • Teig auf ein gefettetes Backblech streichen
  • im Backofen bei 150 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen
  • aus dem Puderzucker und Rum einen Zuckerguss herstellen
  • Gewürzkuchen aus dem Backofen nehmen
  • noch heiß mit dem Zuckerguss bestreichen
  • Gewürzkuchen leicht abkühlen lassen und genießen

Tipp: Gewürzkuchen vom Blech in kleine Stücke schneiden und in einer Dose aufbewahren. Hält sich gut eine Woche.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Allgaier Quiche

Allgaier Quiche

Allgaier Quiche

Zutaten für den Teig:

  • 250 gr. Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Wasser
  • 125 gr. weiche Butter

Zutaten für den Belag:

  • 120 gr. Allgäuer Speck
  • 100 gr. Allgäuer Bergkäse
  • 4 Eier
  • 1 Becher Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen
  • übrige Zutaten für den Teig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken verarbeiten
  • Teig zu einer Rolle formen
  • 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Boden ausrollen
  • Quicheboden in eine gefettete Springform oder Tarteform legen
  • mit dem restlichen Teig einen Rand in der Springform machen und leicht hochziehen
  • den Teigboden mit einer Gabel mehmals einstechen
  • den Quicheboden bei Heißluft 180 Grad ca. 15 Minuten vorbacken
  • für den Belag den Speck würfeln
  • in einem Topf leicht andünsten
  • Allgäuer Bergkäse in feine Streifen schneiden
  • Speck, Käse, Eier, Sahne mischen und mit den Gewürzen herzhaft würzen
  • Masse auf dem vorgeheizten Boden verteilen
  • Allgaier Quiche bei Heißluft 180 Grad nochmals ca. 25 Minuten fertigbacken
  • Allgaier Quiche warm servieren

Tipp: als Beilage grüner Salat oder Tomatensalat!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Orangenkuchen

Orangenkuchen

Orangenkuchen

Zutaten:

  • 300 gr. Zucker
  • 350 gr. Weiche Margarine
  • 1 Pck. Vinesse Orangenfrucht
  • 1 Pck. Vinesse ger. Zitronenschale
  • 6 Eier
  • 5 Tropfen Vanillearoma
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 350 gr. Mehl
  • 50 gr. Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 ml Orangensaft
  • 3 EL Zitronensaft
  • 50 gr. Zucker

Zubereitung:

  • Margarine mit dem Handmixer geschmeidig rühren
  • nach und nach Zucker, Vanillezucker, Orangenfrucht und Zitronenschale unterrühren
  • jedes Ei eine ½ Minute unterrühren
  • Mehl und Speisestärke mit Backpulver mischen
  • nach und nach untersieben
  • Teig in eine gefettete mit Semmelbrösel ausgekleidete Backform geben
  • bei ca. 160 Grad Heißluft 80 Minuten backen
  • Stäbchenprobe machen
  • leicht abkühlen lassen (ca. 10 Minuten)
  • Kuchen mit einer Gabel mehrmals einstechen
  • Orangensaft, Zitronensaft und Zucker mischen
  • Gemisch mit einem Backpinsel fett auf den Kuchen schmieren (so richtig tränken)
  • Orangenkuchen erkalten lassen
  • mit Puderzucker bestäuben

Tipp: etwas Orangenlikör unter den Saft mischen und Kuchen damit träncken.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Bananen Torte

Bananen Torte

Bananen Torte

Zutaten für den Biskuit-Teig:

  • 4 Eier
  • 200 gr. gemahlene Nüsse
  • 200 gr. Zucker
  • 2 EL Kakao
  • 2 EL Mehl
  • ½ Pck. Backpulver

Zutaten für die Füllung:

  • 1 Pck. Vanillepudding
  • ½ l Milch
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 6 Blatt Gelantine
  • 6 große Bananen
  • Zitronensaft
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • etwas Bananenlikör (Rezept findet Ihr im Blog)
  • Schokoladenglasur zum verzieren

Zubereitung:

  • Biskuitteig aus den Teigzutaten herstellen und rausbacken (45 Minuten 175 Grad)
  • Kuchen erkalten lassen
  • Kuchenboden mit Likör betäufeln
  • Bananen schälen, in Streifen schneiden und mit Zitronensaft bepinseln
  • Bananen auf dem Kuchenboden verteilen
  • Pudding nach Anleitung kochen und erkalten lassen
  • aufgelöste Gelantine in Pudding einrühren
  • Sahne mit Sahnesteif steif schlagen
  • Sahne unter die Puddingmasse heben
  • Puddingmasse auf dem Kuchenboden verteilen
  • (am Besten einen Tortenring umlegen)
  • Kuchen ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen
  • sobald die Masse fest ist, kann die Schokoladenglasur auf die Bananen Torte
  • Bananen Torte danach nochmals kalt stellen

Tipp: anstatt Bananen können Pfirsiche oder Mango genommen werden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Sandkuchen

Sandkuchen

Sandkuchen

Zutaten:

  • 225 gr. Zucker
  • 250 gr. Butter
  • 4 Eier
  • 5 Tropfen Zitronenaroma
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 gr. Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • Schokoladenglasur zum Verzieren

Zubereitung:

  • alle Zutaten bis auf die Eier in eine Rührschüssel geben
  • langsam mit dem Handmixer verrühren
  • ein Ei nach dem anderen langsam unterrühren
  • Teig einige Minuten mit dem Handmixer rühren
  • Teig in eine gefettete, mit Semmelbrösel ausgekleidete Form geben
  • Sandkuchen bei ca. 200 Grad Ober-/Unterhitze backen
  • nach 15 Minuten den Kuchen oben mit einem Messer einschneiden damit er schön aufbricht
  • Backofen auf 180 Grad runterdrehen und nochmals ca. 60 Minuten backen
  • Sandkuchen aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen
  • Sandkuchen mit der Schokoladenglasur verzieren

Tipp: anstatt Schokoglasur den Kuchen mit einem Schnapsglas Kirschlikör betäufeln und danach mit Puderzucker bestreuen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Joghurt-Rührkuchen

Joghurt-Rührkuchen

Zutaten:

  • 150 gr. Joghurt
  • 100 gr. Zucker
  • 3 EL Honig
  • 4 Eier
  • 150 gr. Butter
  • 400 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 4 – 5 Tropfen Vanillearoma
  • 100 ml Milch
  • Semmelbrösel
  • evtl. Zitronensaft und Puderzucker

Zubereitung:

  • Joghurt, Zucker, Honig, Eier und Butter in einer Schüssel verrühren
  • Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren
  • Vanillearoma und Milch danach extra langsam unterrühren
  • Kuchenform (Kastenform) einfetten und mit den Semmelbröseln ausstreuen
  • Kuchenteig einfüllen
  • im Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 45 – 60 min (Stäbchenprobe) backen.
  • den Kuchen erkalten lassen und servieren
  • evtl. mit Guss überziehen, dazu den Zitronensaft mit Puderzucker verrühren
  • den Kuchen damit bestreichen

Tipp: ohne Guss, so schmeckt er richtig nach Joghurt

Gutes Gelingen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rezeptaufstellung

Rezeptaufstellung

Rezept Bild

Hier sind meine Rezepte sortiert nach „Kochen und Backen“ und extra nach „Wildkräuter, Tee, Salben usw.“.

Gebt einfach oben links im Feld „Suche….“ den Begriff vom gewünschten Rezept ein. Falls Ihr ein Rezeptnamen findet, der noch nicht veröffentlich ist, einfach melden. Ich kann die Veröffentlichung dann vorziehen.

Kochen und Backen“

  • After Eight Torte
  • Allgaier Biersuppe
  • Allgaier Fladenbrot
  • Allgaier Käsefladen
  • Allgaier Quiche
  • Allgaier Schwalbennester
  • Amerikaner
  • Ananastorte
  • Anislikör
  • Apfel Kürbis Marmelade
  • Apfel-Käseauflauf
  • Apfel-Maultaschen
  • Apfelauflauf
  • Äpfeldäschle
  • Apfelfladen mit Kartoffeln
  • Apfelknödel
  • Apfelkuchen
  • Apfelkuchen russischer Art
  • Apfelküchle
  • Apfelspatzen
  • Apfelstrudel
  • Arme Ritter
  • Auszogene
  • Backpflaumenauflauf
  • Bagels
  • Bananenschnitten vom Blech
  • Bananen Torte
  • Bananenkonfitüre
  • Bananenlikör
  • Bauernknödel
  • Bauernnudeln
  • Baumwollene Knödel
  • Bergkäse Speck Hörnchen
  • Bienenstich
  • Bier-Käse Suppe
  • Bierbrot
  • Biercocktail
  • Bierkrapfen
  • Bierlikör
  • Birnenbrot
  • Birnenhonig
  • Birnenkuchen
  • Biskuitomlett mit Kompott
  • Biskuittrollen Torte
  • Blumenkohlsuppe
  • Bohnen einkochen
  • Bowle
  • Brandteigsemmel
  • Brätknödelsuppe
  • Brätspätzlesuppe
  • Brennsuppe mit Käs
  • Brenntar
  • Brexitkekse
  • Brezelguglhupf
  • Brombeerlikör
  • Brombeersirup
  • Brotsuppe
  • Bubenschnitten
  • Buttermilchschnitten
  • Butternockerl
  • Dampfnudeln deftig
  • Dampfnudeln süß
  • Dickmilchkuchen mit Obst
  • Diplomatentorte
  • Dreierlei Birne Käs und Brot
  • Dukatennudeln
  • Eierlikör
  • Eierlikörkuchen
  • Eierlikör Torte
  • Eiermuffins mit Schinken
  • eingebrannte Karotten
  • eingelegter Ingwer (Gari)
  • eingelegtes Gemüse
  • Elisenlebkuchen
  • Engadiner Nusstorte
  • Erdbeer Sahne Roulade
  • Erdbeerlimes
  • Erdbeersauce
  • Essig Thymian
  • Falsche Spiegeleier
  • Feigenkonfitüre
  • Filettöpfle
  • Flädlesuppe
  • Fleischküchle
  • Frischkäse Beeren Torte
  • Frischkäsetorte
  • Fürstenschnitten
  • Funkenküchle
  • Gänseblümchensuppe
  • gebackenes Wurzelgemüse
  • gefüllte Gurken
  • gefüllte Paprikaschoten
  • Gemüse einkochen
  • Gemüsepaste (Suppenpaste)
  • Gemüsetaschen
  • Gewürzeier aus Omas Zeiten
  • Gewürzkuchen vom Blech
  • Gewürzschokolade
  • Grapefruitcocktail
  • Griebenschmalz
  • Grießnockerlsuppe
  • Grießschnitten
  • Gröstl
  • Grüne Bohnen mit Speck
  • Gugelhupf
  • Gugelhupf mit Dominosteinen
  • Gulaschsuppe
  • Gurken in Dillsosse
  • Gurkensuppe
  • Hack Lauch Hörnchen
  • Halbseidene Knödel
  • Haselnussbutter
  • Hefezopf
  • Hefezopf mit Weisskrautfüllung
  • Heidelbeerlikör
  • Heidelbeerkuchen mit Eierlikör
  • Heublumen Dinkel Brot
  • Heusuppe
  • Himbeerlikör
  • Himmel und Erde mit Blutwurst
  • Hirtengulasch
  • Holderküchle
  • Holderlikör
  • Holdersirup
  • Holundercognac
  • Holzfällerkuchen
  • Honig Karamelbonbons
  • Honiglebkuchen
  • Honiglikör
  • Hosenfleck
  • Hühnercocktail
  • Joghurtkuchen
  • Joghurttorte mit Kirschen
  • Johannisbeeren Dessert
  • Johannisbeerkuchen
  • Johannisbeerlikör
  • Johannisbeerschnitten
  • Johannisbeerwein
  • Kaffee Kokos Kekstorte
  • Kaffee Schokocreme
  • Kaffee-Sahnelikör
  • Kaffeeauflauf
  • Kaffeecreme
  • Kaffeedessert
  • Kaffeepudding
  • Kaffeequark
  • Kaffeerührkuchen
  • Kaiserschmarrn
  • kandierte Blumen
  • Karamelisierte Beeren mit Joghurt
  • Karamelsauce
  • Karotten Nuss Muffin
  • Kartoffel-Apfelgratin
  • Kartoffeln in Salzkruste
  • Kartoffelpuffer mit Apfelschnee
  • Kartoffelpüree gefüllt
  • Kartoffelsalat
  • Kartoffelschmarrn
  • Kartoffelsuppe Hamburger Art
  • Käse Sahne Torte
  • Käsenockerl Suppe
  • Käsestangen
  • Käsesuppe
  • Käsfiaß
  • Kaspressknödel
  • Kässpätzle
  • Kastaniencreme
  • Kastanienkonfitüre
  • Kesselfleisch
  • Kirschen in Obstler
  • Kirschenmichl
  • Kirschenstrudel
  • Kirschkuchen
  • Kirschlikör
  • Knäckebrot
  • Knoblauch Kräuter Salz
  • Kokoshäufchen
  • Kokoskuchen
  • Kokoskugeln
  • Kokostorte
  • Krapfen
  • Kratzet
  • Kräuter Eier
  • Kräuterkäse
  • Krautkrapfen
  • Krautsalat
  • Krautschupfnudeln
  • Krustenbrot
  • Kümmelstangen
  • Kürbiskraut
  • Lauchwickel
  • Leberknödelsuppe
  • Leberspätzlesuppe
  • Mandarinen Schmandkuchen
  • Mandelkroketten
  • Mandel Rahm Strudel
  • Mandel-Zimtsterne
  • Maracujalikör
  • Marillenknödel
  • Marillenlikör
  • Marmelade
  • Marzipankipferl
  • Marzipan-Obstkuchen
  • Mascarponecreme
  • Maultaschen
  • Meerrettischeier
  • Milchrahmstrudel
  • Mini Stollen
  • Mitternachtssuppe
  • Mohn Quark Kuchen
  • Mohntaler
  • Mohrenkopftorte
  • Mostsuppe
  • Müsliriegel
  • Nonnenfürzle
  • Nordische Kartoffelpfanne
  • Nusseis-Torte
  • Nusskuchen
  • Nusslikör
  • Nusspalatschinken
  • Obatzda
  • Obsttaschen
  • Öl Basilikum
  • Öl Rosmarin
  • Orangenkuchen
  • Orangenplätzchen
  • Orangenwein
  • paniertes Schnitzel
  • Pfefferminzessig
  • Pfirsichkuchen gestürzt
  • Pfirsich Milchreisschnitten
  • Pfirsichschnitten
  • Preiselbeerkuchen
  • Quarkcreme mit Aprikosen
  • Quarknocken
  • Quarkkuchen vom Blech
  • Quarkküchle
  • Quarkrührkuchen
  • Quarktaschen
  • Radisuppe
  • Reiberdatschi
  • Reisauflauf
  • Reisauflauf mit Zimt
  • Reiskrapfen von Oma
  • Rhabarberkuchen mit Nussbaiser
  • Rhabarber Streuselauflauf
  • Rhabarbermarmelade
  • Rinderrouladen
  • Rindfleischsalat
  • Ringelblumensalbe
  • Rohrnudeln
  • Rosenessig
  • Rote Bete Spätzle
  • Rote Bete Suppe
  • Rote Grütze
  • Roter Saft einkochen
  • Rotweinbirnen
  • Rotweinschnitten
  • Rumbombe
  • Rüblikuchen
  • Rumkugeln
  • Rumtopf
  • rustikale Knoblauchsuppe
  • Sacherkuchen vom Blech
  • Sahne Karamelbonbons
  • Salzburger Nockerl
  • Sandkuchen
  • Sauce Hollandaise
  • Sauerkraut
  • Sauerkraut Knödel
  • saure Gurken einlegen
  • Saure Kutteln
  • Saure Leber
  • Saure Milch Suppe
  • Saurer Käse
  • Saurer Käse Suppe
  • Saurer Pressack
  • Saure Sahne Kekse
  • Scheiterhaufen
  • Schikoree Auflauf
  • Schinkenknödelsuppe
  • Schmalzkuchen
  • Schneewittchentorte
  • Schokoladentorte
  • Schokobananen
  • Schupfnudeln
  • Schwammerlsuppe
  • Schweinebraten
  • Schweinekoteletts auf flämische Art
  • Schweinshaxe rustikal
  • Seelen
  • Semmelkuchen
  • Senfbutter
  • Silberzwiebeln eingelegt
  • Spargel mit Palatschinken
  • Spargelcremesuppe
  • Spargelkuchen mit Bärlauch
  • Spargelpesto
  • Spargelrösti
  • Speckknödel
  • Speckknödelsuppe
  • Spinatknödel
  • Spinatspätzle
  • Strudel mit pikanter Füllung
  • Strudelteig
  • Teigknödel
  • Tellersulze
  • Tomaten einkochen
  • Tomatenketchup
  • Tomatenspätzle
  • Topfenpalatschinken
  • Topfenstrudel
  • Trüffelkuchen
  • Vanille Kirsch Apfel Kuchen
  • Vanillekuchen
  • Versoffene Jungfern
  • Waldorfsalat
  • Walnusskuchen vom Blech
  • Weinessig von Oma
  • Weißkrautsalat
  • Weißwürste
  • Weißwurstsalat
  • Whiskynüsse
  • Wintermarmelade
  • Wintersuppe
  • Wurstsalat
  • Wurzelgemüse
  • würzige Zwetschge
  • Zelten mit Geräuchertem
  • Zimtstreusel mit Mohn
  • Zitronenkuchen
  • Zitronensirup
  • Zitronentorte
  • Zwetschgendatschi
  • Zwetschgenknödel
  • Zwetschgenknöpfle
  • Zwetschgenkuchen
  • Zwetschgenkuchen mit Eierhaube
  • Zwetschgennüsse
  • Zwetschgenröster
  • Zwetschgen Wein Stollen
  • Zwiebelkuchen
  • Zwiebelsuppe
  • Zwiebelspätzle

Wildkräuter, Tee, Salben usw.“

  • Allgaier Mädle Handcreme
  • Apfelessig Gesichtsdusche
  • Apfelessig Honig Packung
  • Aprikosencreme
  • Arnikatinktur
  • Erkältungsdrink
  • Gänseblümchensuppe
  • Gesichtswasser gegen fettige Haut
  • Hustendampfbad
  • Heidelbeere
  • Heilsalbe von Oma
  • Heublumen Dinkel Brot
  • Heusuppe
  • Hustensirup
  • Kamille
  • Knoblach Kräuter Salz
  • Knoblauch
  • Körperlotion mit Honig
  • Kräuter Eier
  • Kräuter gegen Migräne
  • Kräuterkäse
  • Lindenblütentee
  • Nasenbluten stoppen
  • Petersilie
  • Ringelblumensalbe
  • Rosenmilch fürs Gesicht
  • Salbei
  • Salbeiwein
  • Thymian
  • Verdauungstrunk
  • wilde Stiefmütterchen
  • Wildkräuterbalsam

Viel Spaß beim Stöbern, Nachbacken, Kochen, Schlemmen und Genießen!

Gutes gelingen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Backpflaumenauflauf

Backpflaumenauflauf

backpflaumenauflauf

Zutaten:

  • 100 gr. entsteinte Backpflaumen
  • 1 EL Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 1cl Weinbrand
  • 1 TL Butter
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 30 gr. Mandeln gehackt
  • 1 Eigelb
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 EL Mehl
  • 2 Eiweiß
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Backpflaumen im Wasser quellen lassen
  • danach die Pflaumen in einem Topf 10 Minuten kochen
  • Zucker und Zimtstange dazugeben
  • den Saft abgießen und erkalten lassen
  • Weinbrand zu den Backpflaumen gießen
  • flache Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit Semmelbrösel ausstreuen
  • Pflaumen und Mandeln reingeben
  • Eigelb mit Zitronensaft und Zucker schaumig rühren
  • Mehl und Pflaumensaft dazugeben
  • Eiweiß steif schlagen und unter das Eigelb heben
  • alles auf die Pflaumen leeren und glatt streichen
  • im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 20 Minuten backen
  • aus dem Ofen nehmen und mit Puderzucker bestäuben
  • heiß servieren

Tipp: Vanilleeis dazu!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rotweinkuchen

Rotweinkuchen

Rotweinkuchen

Zutaten:

  • 175 gr. weiche Margarine
  • 125 Gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 250 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Rum
  • 2 EL Kakaoplver
  • 150 gr. geriebenen Schokolade
  • 100 gr. gehackte Mandeln
  • 125 ml Rotwein

Zubereitung:

  • Margarine in einer Schüssel mit dem Handmixer geschmeidig rühren
  • nach und nach Zucker, Vanillezucker, Salz und Zimt dazugeben
  • jedes Ei ca. ½ Minute unterrühren
  • Mehl mit Backpulver mischen und unterheben
  • vorsichtig den Rum, Kakao, geriebene Schokolade und die Mandeln unterrühren
  • zum Schluss den Rotwein unterrühren
  • Rotweinkuchen in eine gefettete, mit Semmelbrösel ausgekleidete Form geben
  • bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze (vorgeheizt) ca. 70 – 75 Minuten backen
  • Rotweinkuchen aus dem Backofen nehmen und leicht abkühlen lassen

Tipp: wer Lust hat 100 gr. Puderzucker mit 3 EL Rotwein zu einer Glasur verrühren und den Kuchen damit bestreichen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rotweinschnitten

Rotweinschnitten

Rotweinschnitten

Zutaten für den Teig:

  • 250 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 gr. Margarine
  • 5 Eier
  • 100 gr. Schokolade

Zutaten für die Füllung:

  • 2 Pck. Rotweincreme
  • 2 Becker Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 200 gr. Trauben (rot)

Zum Verzieren:

  • 2 Becher Sahne
  • 50 gr. Schokolade

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben
  • Zucker, Vanillezucker, Margarine und Eier dazugeben
  • mit dem Handmixer ein paar Minuten verrühren bis der Teig glatt ist
  • Schokolade raspeln und unter den Teig ziehen
  • Backblech mit Backpapier auslegen und Backrahmen draufstellen
  • Teig auf dem Blech verteilen
  • Kuchenboden bei 160 Grad Heißluft ca. 25 Minuten backen
  • Boden erkalten lassen
  • Rotweincreme nach Anleitung, allerdings mit steifgeschlagener Sahne (mit Sahnesteif) zubereiten
  • Rotweincreme auf dem Kuchenboden verteilen
  • Trauben waschen und klein würfeln
  • Trauben auf der Rotweincreme verteilen
  • für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen
  • zum Verzieren die Sahne steif schlagen und auf die Creme streichen
  • restliche Schokolade raspeln und Rotweinschnitten damit verzieren
  • vor dem Servieren den Backrahmen lösen

Tipp: anstatt Trauben eigelegte Rosinen (Rum) verwenden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Saure Sahne Kekse

Saure Sahne Kekse

Zutaten:

  • 500 gr. Butter
  • 500 gr. Mehl
  • 8 EL stichfeste Saure Sahne
  • 100 gr. Hagelzucker

Zubereitung:

  • Butter, Mehl und Saure Sahne mit dem Knethaken verrühren
  • Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche dick ausrollen
  • Kekse ausstechen und auf ein Backblech legen
  • (der Teig ist noch sehr klebrig)
  • Saure Sahne Kekse mit Hagelzucker bestreuen
  • im Backofen bei 150 Grad Umluft ca. 17 Minuten backen
  • Saure Sahne Kekse abkühlen lassen und in eine Dose legen

Tipp: Saure Sahne Kekse sollten sortenrein aufbewahrt werden und halten sich nur für ca. 1 Woche. Schmecken etwas säuerlich. Eine gute Alternative zu den üblich süßen Keksen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Rumkugeln

Rumkugeln

Zutaten:

  • 200 gr. Mandeln gemahlen
  • 350 gr. Zartbitterschokolade
  • 125 gr. Puderzucker
  • 125 gr. Butter
  • 1 EL Löskaffee
  • 1 EL Kakao
  • 8 EL Rum
  • Zartbitter Schokoraspel

Zubereitung:

  • Schokolade klein raspeln und in einen Topf geben
  • Butter dazu und auf kleiner Hitze unter rühren zum Schmelzen bringen
  • die restlichen Zutaten dazumischen und gut verrühren
  • Rumkugel Masse in den Kühlschrank stellen, bis es fest zu werden beginnt
  • mit einem Löffel kleine Stücke abstechen
  • mit den Händen zu Rumkugeln formen
  • Rumkugeln in Schokoraspeln wälzen
  • danach in eine Schüssel legen und zurück in den Kühlschrank stellen

Tipp: Ich lasse die Rumkugeln bis zum servieren im Kühlschrank in einer Schüssel, die luftdicht verschlossen ist. Die Rumkugeln schmecken nach ca. 1 Woche am Besten!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Marzipan Obstkuchen

Marzipan Obstkuchen

Marzipan-Obstkuchen

Zutaten:

  • 1 Dose Obst (Mandarinen, Ananasstücke, gemischtes Obst)
  • 200 gr. Marzipan Rohmasse
  • 175 gr. Weiche Butter
  • 175 Gr. Zucker
  • 3 Eier
  • 5 Tropfen Zitronenaroma
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 300 gr. Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • Dunkle Schokoladenglasur zum Verzieren

Zubereitung:

  • Dose Obst abtropfen lassen
  • Marzipan klein schneiden und in einer Schüssel mit dem Handmixer verrühren
  • Butter dazu geben und nochmals zu einer Masse verrühren
  • nach und nach Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenaroma dazugeben
  • jedes Ei ca. ½ Minute einzeln unterrühren
  • Mehl mit Backpulve mischen und auf mittlerer Stufe unterrühren
  • Dose Obst mit einem Teigschaber unterheben
  • Marzipan Obstkuchen in eine gefettete, mit Semmelbrösel ausgekleidete Form geben
  • bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze (vorgeheizt) ca. 60 – 65 Minuten backen
  • aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen
  • Marzipan Obstkuchen mit der dunklen Schokoladenglasur verzieren

Tipp: 1 Prise Zimt oder Nelken (zu Weihnachten) in den Teig geben.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Zwetschgen Wein Stollen

Zwetschgen Wein Stollen

Zutaten:

  • 300 gr. Backpflaumen (getrocknete Zwetschgen)
  • 1/8 l Rotwein
  • 500 gr. Mehl
  • 1 Pck. Hefe
  • 80 gr. Zucker
  • 230 gr. Butter
  • 1/8 l Milch
  • 80 gr. gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • etwas Vanillemark
  • etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 400 gr. Marzipanrohmasse
  • 150 gr. Puderzucker

Zubereitung:

  • Zwetschgen klein schneiden und in einen Topf geben
  • mit dem Wein köcheln lassen
  • aus dem Mehl, Hefe, die Hälfte der Milch, Salz und 2 EL Zucker einen Teig machen
  • Teig eine halbe Stunde gehen lassen
  • 200 gr. Butter schmelzen lassen und vom Herd nehmen
  • restliche kalte Milch dazugeben
  • lauwarm mit restl. Zucker, Mandeln und Zitronenschale zum Vorteig geben
  • gut mit den Händen durchkneten
  • für 2 Stunden gehen lassen
  • Marzipan mit 100 gr. Puderzucker verkneten und eine Rolle formen
  • Teig mit den Zwetschgen verkneten
  • auf einer bemehlten Fläche ausrollen
  • Marzipanrolle auf den Teig legen und zu einem Stollen zusammenrollen
  • Zwetschgen Wein Stollen nach einer halben Stunde Ruhephase im Backrohr bei 200 Grad 10 Minuten backen
  • danach die Temperatur auf 175 Grad runterschalten und weitere 25 Minuten backen
  • restliche Butter leicht erwärmen
  • Stollen mit der Butter einreiben
  • Zwetschgen Wein Stollen mit Puderzucker bestäuben
  • den Vorgang nach 10 Minuten nochmals wiederholen
  • Zwetschgen Wein Stollen in eine Box geben und verschließen

Tipp: anstatt Rotwein kann auch Portwein oder Weisswein verwendet werden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Mohntaler

Mohntaler

Zutaten:

  • 50 gr. Mohnback
  • 250 gr. Mehl
  • 100 gr. Zucker
  • 150 gr. Butter
  • 1 Eiweiß
  • Zucker

Zubereitung:

  • Mohnback, Mehl, Zucker und Butter (in kleinen Stücken) in eine Schüssel geben
  • alles mit dem Knethaken verkneten
  • Eiweiß leicht schlagen
  • Teig in 2 Rollen formen
  • die Rollen mit dem Eiweiß rundrum bestreichen
  • anschließend die Teigrollen im Zucker wälzen
  • Teig in eine Frischhaltefolie legen und 30 Minuten kalt stellen
  • danach von der Rolle 1 cm dicke Scheiben schneiden
  • Mohntaler auf ein Backblech legen
  • bei ca. 150 Grad Umluft 15 Minuten backen

Tipp: Mohntaler leicht mit Schokolade betäufeln

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Marzipankipferl

Marzipankipferl

Zutaten:

  • 280 gr. Mehl
  • 100 gr. gemahlene Mandeln
  • 70 gr. Zucker
  • 80 gr. Marzipanrohmasse
  • 1 Prise Salz
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 2 Eigelb
  • 200 gr. Butter
  • 150 gr. dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

  • Mehl, Mandeln, Zucker, Marzipan, Salz und Bittermandelöl in eine Schüssel geben
  • Eigelb und Butter in kleinen Stücken reinbrökeln
  • mit dem Knethaken zu einem Teig kneten
  • im Kühlschrank für 1 Stunde kalt stellen
  • Teig danach zu einer Rolle formen
  • 1 cm dicke Streifen abschneiden und mit den Fingern zu Kipferl formen
  • Marzipankipferl auf ein Backblech legen
  • im Backofen bei 200 Grad Umluft ca. 10 Minuten goldgelb backen
  • Kuvertüre zum Schmelzen bringen
  • die Marzipankipferl mit einer Hälfte in die Schokolade tunken
  • Marzipankipferl auf ein Gitter zum Trocknen legen
  • Marzipankipferl in eine Blechdose legen und verschließen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Mini Stollen

Mini Stollen

Zutaten:

  • 250 gr. Mehl
  • 6 EL Milch
  • 2 EL Rum
  • 1 Pck. Hefe
  • 50 gr. Zucker
  • 200 gr. Butter
  • 50 gr. Gehackte Mandeln
  • 1 Zitrone
  • je 1 Pck. Orangeat und Zitronat
  • 30 gr. Korinthen
  • 125 gr. Rosinen
  • 100 gr. Puderzucker

Zubereitung:

  • Zitronat und Orangeat noch kleiner hacken und in eine Schüssel gaben
  • dazu die Rosinen, Korinthen, abgeriebene Schale der Zitrone und Mandeln mischen
  • Saft der Zitrone und Rum darüber gießen
  • über Nacht ziehen lassen
  • Mehl und Hefe in eine Schüssel geben
  • lauwarme Milch dazugeben
  • Zucker und 125 gr. Butter zum Mehl geben
  • alles zu einem Teig kneten und an einem warmen Ort gehen lassen
  • eingeweichte Früchte mit der Hand unter den Teig kneten
  • Stollen nochmals gehen lassen
  • auf ein Backblech ca. 25 kleine Mini Stollen legen
  • Mini Stollen mit dem Messer mehrmals quer einschneiden
  • im Backofen bei 200 Grad Umluft ca. 14 Minuten backen
  • restliche Butter leicht erwärmen
  • Stollen mit der Butter einreiben
  • Mini Stollen mit Puderzucker bestäuben
  • den Vorgang nach 10 Minuten nochmals wiederholen
  • Mini Stollen in eine Box geben und verschließen

Tipp: anstatt Rum kann Amaretto verwendet werden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Mandel-Zimtsterne

Mandel-Zimtsterne

Zutaten:

  • 2 Eiweiß
  • 150 gr. Zucker
  • 220 gr. Gemahlene Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • Glasur:
  • 1 Eiweiß
  • 100 gr. Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

  • Eiweiß steif schlagen
  • dabei langsam die Zucker einrieseln lassen
  • gemahlene Mandeln und Zimt vorsichtig unterheben
  • die Masse für eine Stunde in den Kühlschrank stellen
  • Arbeitsfläche mit Puderzucker bestäuben
  • die Zimtsternmasse darauf ausrollen
  • Sterne ausstechen und auf ein Backblech legen
  • für die Glasur das Eiweiß steif schlagen
  • Puderzucker dazusieben
  • Zitronensaft unterrühren
  • Eiweißglasur dick auf die Mandel-Zimtsterne streichen
  • Mandel-Zimtsterne bei 150 Grad Umluft 20 Minuten backen
  • abkühlen lassen und in einer Dose aufbewahren

Tipp: ein einfacher Zuckerguss schaut auch schön aus!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Kokoshäufchen

Kokoshäufchen

Zutaten:

  • 10 Eier
  • 10 EL Zucker
  • 10 EL Mehl
  • 1 EL Kakao

Füllung:

  • ½ l Milch
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • Verzierung:
  • Kokosraspel
  • Schokoglasur

Zubereitung:

  • Eier trennen und Eiweiß sehr steif schlagen
  • Eigelb und Zucker langsam nach und nach unterrühren
  • Mehl und Kakao langsam unterheben
  • Backbelch mit Backpapier auslegen und den Teig draufgeben
  • im Backofen bei 175 Grad ca. 25 Minuten backen
  • den Kuchen abkühlen lassen
  • mit Hilfe einer Tasse oder größerem Ausstecher Ringe ausstechen
  • die Ringe in der Mitte quer durchschneiden
  • Pudding wie auf der Verpackung angegeben kochen
  • auf den unteren Teil der Ringe etwas Pudding verteilen
  • den Deckel draufsetzen
  • den Rand des Törtchens ebenfalls mit Pudding einstreichen
  • die Kuchen in Kokosraspel wälzen
  • das Kokoshäufchen oben mit Schokoglasur bestreichen

Tipp: alle übrigen Kuchenbodenreste, Pudding, Kokosraspel vermischen und danach in Gläser füllen. Die restliche Glasur drübergeben.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Guglhupf mit Dominosteinen

Guglhupf mit Dominosteinen

Zutaten:

  • 250 gr. Butter
  • 250 gr. Zucker
  • 100 gr. Nuss Nougat
  • 4 Eier
  • 1/8 l Eierlikör
  • 250 gr. Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 150 gr. weiße Dominosteine
  • 150 gr. dunkle Dominosteine
  • 150 gr. Mandelkerne ohne Haut
  • Puderzucker (oder Kuvertüre)

Zubereitung:

  • Butter, Zucker und Nougat mit dem Handrührgerät verrühren
  • Eier nacheinander unterrühren
  • Eierlikör, Mehl und Backpulver langsam unterrühren
  • Dominosteine mit einem Messer halbieren
  • Dominosteine mit dem Teigschaber vorsichtig unter den Teig heben
  • Teig in eine gefettete Guglhupfform geben
  • im Backofen bei Umluff 150 Grad für ca. 70 Minuten backen
  • Guglhupf mit Dominosteinen leicht abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben

Tipp: Guglhupf mit Dominosteinen mit weisser Kuvertüre verzieren und ein paar dunkle Dominosteine draufsetzen oder andersrum.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kokoskugeln

Kokoskugeln

Zutaten:

  • 200 gr. Zucker
  • 250 gr. Kokosraspel
  • 4 Eiweiß
  • 1 TL honig
  • 50 gr. Mehl
  • 1 Zitrone
  • dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

  • Eiweiß, Zucker, Honig und die dHälfte der Kokosraspel in einen Topf geben
  • unter rühren leicht erwärmen
  • Topf vom Herd nehmen
  • Mehl, abgereibenen Schale der Zitrone und die restlichen Kokosraspel mit den Händen unterkneten
  • mit den Fingern kleine Kugeln formen
  • Kokoskugeln auf ein Backblech legen
  • im Backofen bei 130 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen
  • Kokoskugeln abkühlen lassen
  • die Kuvertüre zum Schmelzen bringen
  • Kokoskugeln mit einer Hälfte in die Kuvertüre tunken
  • auf einem Gitterrost trocknen lassen
  • Kokoskugeln in einer Blechdose aufbewahren

Schmecken wie Bounty!

Tipp: die andere Hälte der Kokoskugel in weiße, flüssige Kuvertüre tunken.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Orangenplätzchen

Orangenplätzchen

Einmal gemacht und seitdem sind die Orangenplätzchen jedes Jahr auf dem Weihnachtsteller!

Zutaten:

  • 1 unbehandelte Orange
  • 300 gr. Mehl
  • 300 gr. Puderzucker
  • 200 gr. Butter
  • 1 Ei
  • Saft der Orange und Puderzurcker

Zubereitung:

  • Orange waschen und Schale in eine Schüssel reiben
  • Mehl, 100 gr. Puderzucker, Butter und Ei dazugeben
  • alles mit dem Knethaken verkneten
  • Teig mit kühlen Händen fertig durchkneten
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen
  • Orangenplätzchen mit verschiedenen Formen ausstechen
  • auf ein Backblech legen
  • bei ca. 150 Grad Umluft 10 Minuten backen
  • Saft der Orange auspressen und mit Puderzucker zu einem Guss andicken
  • Orangenplätzchen damit bestreichen und trocknen lassen

Tipp: falls der Teig zu weich sein sollte, einfach zu einer Rolle formen und 0,5 cm dicke Scheiben abschneiden. Die Plätzchen dann als Orangentaler verzieren!

Die Orangenplätzchen schmecken total erfrischend!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Elisenlebkuchen

Elisenlebkuchen

Zutaten:

  • 200 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 75 gr. Orangeat
  • 1 Prise Salz
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 3 Eier
  • 125 gr. gemahlene Mandeln
  • 125 gr. gemahlene Haselnüsse
  • 50 gr. gehackte Mandeln
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Messerspitze gemahlene Gewürznelken
  • 1 TL Zimtpulver
  • 30 gr. Speisestärke
  • Backoblaten
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

  • Orangeat nochmals klein hacken
  • Eier, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen
  • alle Gewürze, Mehl, Backpulver, Nüsse und Stärke unterheben
  • im Kühlschrank für ein halbe Stunde kalt stellen
  • Teig mit dem Messer auf die Oblaten streichen
  • Elisenlebkuchen auf ein Backblech legen
  • im Backofen bei 150 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen
  • Kuvertüre zum Schmelzen bringen
  • die Hälfte der Elisenlebkuchen damit bestreichen
  • die andere Hälfte mit Zuckerguss aus dem Zitronensaft und Puderzucker bestreichen Elisenlebkuchen trocknen lassen
  • Elisenlebkuchen in eine Blechdose legen und verschließen

Tipp: die Elisenlebkuchen ziehen lassen. Schmecken nach 2 Wochen erst so richtig kräftig.

Euer Allgaier Mädle®