Archiv der Kategorie: Backen

Allgaier Mädle ORIGINAL- Diplomatentorte

Diplomatentorte

Zutaten:

  • 250 gr. Butter
  • 180 gr. Zucker
  • 4 Eier
  • 160 gr. gemahlene Nüsse
  • 1 Tl Zimt
  • 70 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver

Füllung:

  • 2 Becher Sahne
  • 250 gr. Quark
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 3 EL Puderzucker
  • 2 Dosen Mandarinen
  • Schokoraspel

Zubereitung:

  • Butter und Zucker schaumig rühren
  • Eier, Nüsse, Zimt, Mehl und Backpulver langsam unterrühren
  • Teig in eine vorbereitete Springform geben
  • bei 175 Grad Umluft ca. 40 – 45 Minuten backen
  • den Kuchen aus der Form lösen und einmal quer durchschneiden
  • (Der Boden sollte ein bisschen dicker sein)
  • das obere Teil des Bodens in eine Schüssel bröseln
  • Sahne mit Sahnesteif mischen und Steif schlagen
  • den Quark und Puderzucker untermischen
  • die Mandarinen abtropfen lassen
  • unter die Creme heben
  • einen Tortenring um den Kuchenboden stellen
  • auf den Kuchenboden die Creme verteilen
  • den zerbröselten Kuchen auf der Creme verteilen und leicht festdrücken
  • Schokoraspel auf dem Kuchen verteilen
  • die Diplomatentorte für ein paar Stunden kalt stellen

Tipp: mit dem Obst könnt Ihr variieren (Ananas, Aprikosen, Kirschen usw.) oder Obstsorten mischen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Äpfeldäschle

Äpfeldäschle

Äpfeldäschle

Zutaten für den Teig:

  • 200 ml Milch
  • 50 gr. Butter
  • 375 gr. Mehl
  • 1 Pck. Trockenbackhefe
  • 50 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Zutaten für die Füllung:

  • 500 gr. Bodensee Äpfel
  • 50 gr. Rosinen
  • 50 gr. Zucker
  • 20 gr. Butter
  • 4 EL Milch
  • 1 Pck. Mandelblätter

Zubereitung:

  • Mehl und Trockenbackhefe in einer Schüssel vermischen
  • übrige Zutaten für den Teig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken ca. 5 Minuten verkneten
  • Teig an einem warmen Ort gehen lassen bis er sich verdoppelt hat
  • Äpfel waschen, schälen, entkernen und klein würfeln
  • Äpfel mit Rosinen, Zucker, Butter in einem Topf andünsten
  • Apfelmasse erkalten lassen
  • Teig nochmals durchkneten und danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen
  • aus dem Teig Kreise (mit Hilfe einer kleinen Schüssel) ausstechen
  • auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • je 2 EL Füllung auf die eine Hälfte des Teiges legen
  • Rand des Teiges mit Milch bestreichen
  • die andere Teighälfte darüberlegen und am Rand festdrücken
  • Äpfeldäschle mit Milch bestreichen
  • Mandelblätter drüber streuen und nochmals gehen lassen
  • sobald Äpfeldäschle sich sichtbar vergrößert haben bei
  • Heißluft 180 Grad ca. 20 Minuten je Backblech backen
  • Äpfeldäschle leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: Äpfeldäschle zusätzlich mit Zitronenguss bestreichen (100 gr. Puderzucker mit 3 EL Zitronensaft verrühren). Schmecken auch kalt sehr gut.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Kartoffelpuffer mit Apfelschnee

Kartoffelpuffer mit Apfelschnee

Kartoffelpuffer

Zutaten:

  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 2 EL Mehl
  • Salz
  • Öl zum Braten
  • 400 gr. Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Zucker
  • 125 ml Wasser
  • 200 ml Sahne

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen, waschen und reiben
  • die Masse durch ein Tuch pressen
  • das Kartoffelwasser entfernen
  • Kartoffelmasse mit Eiern, Mehl und Salz vermischen
  • Kartoffelpuffer formen
  • in heißem Öl auf beiden Seiten goldbraun anbraten
  • für Apfelschnee die Äpfel schälen, entkernen und klein würfeln
  • in einem Topf Zitronensaft und Zucker erhitzen
  • Wasser dazu und die Äpfel darin 15 Minuten garen
  • mit einem Schneebesen pürieren, aber nicht zu fein
  • Sahne steif schlagen und unter die kalte Apfelmasse ziehen
  • auf einem Teller die Kartoffelpuffer mit Apfelschnee anrichten

Tipp: Zimt darüber streuen oder Eierlikör dazu!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Kartoffel Apfelgratin

Kartoffel Apfelgratin

Kartoffel Apfelgratin

Zutaten:

  • 400 gr. Kartoffeln
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 2 Zwiebeln
  • 50 gr. Geriebener Käse
  • 200 ml Sahne
  • 100 gr. Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

  • Kartoffeln, Äpfel und Zwiebeln schälen
  • in dünne Scheiben schneiden
  • abwechselnd in eine gefettete Auslaufform legen
  • Sahne und Butter in einem Topf aufkochen
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • über die Masse in der Auflaufform gießen
  • geriebener Käse darüber streuen
  • im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 35 – 45 Minuten goldbraun backen
  • Kartoffel Apfelgratin heiß servieren

Tipp: Kartoffel Apfelgratin kann als Beilage zu Fisch serviert werden!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Apfelkuchen russischer Art

Apfelkuchen russischer Art

Zutaten:

  • 250 gr. Btter
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 250 gr. Nüsse
  • 1 EL Zimt
  • 2 EL Kakao
  • 3 EL Rum
  • 3 – 4 Äpfel
  • Puderzucker zur Verzierung

Zubereitung:

  • Butter schaumig rühren
  • Zucker und Vanillezucker dazugeben und unterrühren
  • Eier nach und nach unterrühren
  • langsam Mehl, Backpulver, Nüsse, Zimt und Kakao unterrühren
  • Äpfel waschen, entkernen und raspeln
  • mit dem Rum übergießen und durchziehen lassen
  • Äpfel mit den Teigschaber unter den Teig heben
  • Springform einfetten und mit Semmelbrösel auskleiden
  • Apfelkuchen in die vorbereitete Springform geben
  • im Backofen ca. 80 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen
  • Stäbchenprobe machen
  • den fertigen Apfelkuchen russischer Art erkalten lassen
  • mit ganz viel Puderzucker bestäuben

Tipp: ganz viel geschlagene Sahne dazu!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Mengentabelle

Mengentabellen

Diese kleine Mengentabelle erleichtert das Backen und Kochen. Ihr benötigt nicht für jede Kleinigkeit eine Waage!

Eßlöffel

  • 1 gestrichener Eßlöffel Butter 20 gr.
  • 1 gestrichener Eßlöffel Grieß 12 gr.
  • 1 gestrichener Eßlöffel Salz 9 gr.
  • 1 gestrichener Eßlöffel Zucker 15 gr.
  • 1 gestrichener Eßlöffel Kaffee gem. 5 gr.
  • 1 gestrichener Eßlöffel Mehl 10 gr.
  • gestrichener Eßlöffel Haferflocken 5 gr.
  • 1 gestrichener Eßlöffel Kakao 5 gr.
  • 1 gestrichener Eßlöffel Mondamin 10 gr.
  • 1 gestrichener Eßlöffel Reis 20 gr.

Teelöffel

  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver 3 gr.
  • 1 gestrichener Teelöffel Salz 5 gr.
  • 1 gestrichener Teelöffel Mondamin 5 gr.
  • 1 gestrichener Teelöffel Zucker 8 gr.

Tasse

  • 1 Tasse Grieß 150 gr.
  • 1 Tasse Mehl 100 gr.
  • 1 Tasse Zucker 150 gr.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Apfelauflauf

Apfelauflauf

Apfelauflauf

Zutaten:

  • 900 gr. Äpfel
  • 6 EL Öl
  • 150 gr. Mehl
  • 150 gr. Zucker
  • 3 Eier
  • 250 gr. Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Zimt
  • Mandelblätter

Zubereitung:

  • Eine möglichst flache Auflaufform einfetten.
  • Äpfel schälen und entkernen. In kleine Stücke schneiden (ich mache immer feine Scheiben) und in die Auflaufform geben.
  • Die anderen Zutaten zu einem Teig verrühren (ist relativ flüssig) und über die Äpfel gießen.

Backen:

  • Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft ca. 45 Minuten backen.
  • 15 Minuten vor Ende der Backzeit die Mandelblättchen drüberstreuen.
  • Apfelauflauf aus dem Ofen nehmen und mit Puderzucker bestreuen.
  • Dieser Auflauf schmeckt auch mit vielen anderen Obstsorten (Zwetschgen, Kirschen, Marillen).

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

 

Allgaier Mädle ORIGINAL- Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen

Zutaten:

  • 125 gr. Butter
  • 100 gr. Zucker
  • 2 Eier
  • 200 gr. Mehl
  • ½ Pck. Backpulver

Belag:

  • 2 Eier
  • 100 gr. Zucker
  • 50 gr. Gem. Mandeln
  • ½ kg. Johannisbeeren

Zubereitung:

  • Butter und Zucker schaumig rühren
  • Eier nacheinander dazurühren
  • Mehl und Backpulver mit dem Mixer unterrühren
  • Teig in eine vorbereitete Springform geben
  • Teig im Backofen bei 175 Grad ca. 25 – 30 Minuten backen
  • Eier trennen und Eiweiß mit Zucker steif schlagen
  • Eigelb und Nüsse unterrühren
  • gewaschene Johanissbeeren unter die Creme mischen
  • die Masse auf den Kuchenboden verteilen
  • Johannisbeerkuchen im Backofen bei 175 Grad ca. 35 Minuten fertig backen

Tipp: roter Tortenguss mit Johannisbeerlikör zubereiten und über dem Kuchen verteilen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Quarktaschen

Quarktaschen

Zutaten:

  • 500 gr. Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 500 gr. Quark
  • 500 gr. Butter

zusätzlich:

  • selbstgemachte Marmelade nach Wahl
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Obst zum Verzieren (Erdbeeren)

Zubereitung:

  • Mehl, Salz, Quark und Butter vermischen und zu einem Teig kneten
  • den Teig über nach ruhen lassen
  • am nächsten Tag den Teig ausrollen
  • jeweils Quadrate ausschneiden (ca. 7 x 7 cm)
  • in die Mitte der Quadrate einen Kleks Marmelade geben
  • die Ecken der Quadrate zur Mitte hin einklappen und festdrücken
  • die Quarktaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • Quarktaschen im Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen
  • die erkalteten Quarktaschen mit Puderzucker bestäuben
  • oder Puderzucker mit Zitronensaft anrühren und die Quarktaschen damit bepinseln

Tipp: verschiedene Marmeladen verwenden, oder frisches Obst (Erdbeeren).

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Quarkrührkuchen

Quarkrührkuchen

Quarkkuchen

Zutaten:

  • 150 gr. Zucker
  • 125 gr. Weiche Margarine
  • 6 EL Speiseöl
  • 2 Eier
  • 5 Tropfen Vanillearoma
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 gr. Speisequark
  • 150 gr. getrocknete Aprikosen
  • 250 gr. Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 5 EL Milch
  • 100 gr. Rosinen wer mag
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Margarine mit dem Handmixer geschmeidig rühren
  • nach und nach Öl, Zucker, Vanillezucker, Aroma und Salz unterrühren
  • jedes Ei eine ½ Minute unterrühren
  • Speisequark unterheben
  • Mehl mit Backpulver mischen
  • abwechselnd mit der Milch untersieben
  • Rosinen und klein geschnittene Aprikosen mit dem Teigschaber unterziehen
  • in eine gefettete mit Semmelbrösel ausgekleidete Napfform geben
  • bei ca. 160 Grad Heißluft 60 Minuten backen
  • Stäbchenprobe machen
  • Kuchen abkühlen lassen
  • Quarkrührkuchen mit Puderzucker bestäuben

Tipp: Kokosraspeln anstatt Rosinen unterheben.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Quarkküchle

Quarkküchle

Zutaten:

  • 500 gr. Pellkartoffeln (mehlig kochend)
  • 2 EL Butter
  • 2 Eier
  • 250 gr. Quark (oder Frischkäse)
  • 60 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 3 EL Mehl
  • 50 gr. Rosinen (wer mag)
  • Zimt
  • Zucker
  • Öl

Zubereitung:

  • Kartoffeln pellen und reiben
  • Eier, Butter und Zucker schaumig rühren
  • Salz, Schale der Zitrone und Quark dazugeben und gut verrühren
  • Mehl, Kartoffeln und Rosinen darunter mischen
  • rühren bis es einen glatten Teig gibt
  • Pfanne mit Öl heiß machen
  • aus dem Teig Knödel formen und zu Küchle platt drücken
  • Quarkküchle in das heiße Öl geben und von beiden Seiten goldbraun backen
  • Quarkküchle auf Tellern anrichten und mit Zimt und Zucker bestreuen

Tipp: Vanillesoße oder Kompott zu den Quarkküchle servieren

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Mohn Quark Kuchen

Mohn Quark Kuchen

Mohn Quark Kuchen

Zutaten für den Teig:

  • 375 gr. Mehl
  • 175 gr. Butter
  • 75 gr. Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 2 Eier

Zutaten für die Füllung:

  • 75 gr. Butter
  • 2 Eiweiß
  • 750 gr. Speisequark
  • 150 gr. Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • ½ Zitrone
  • 1 Pck. Käsekuchenhilfe
  • 1 Pck. Mohnfüllung (backfertig)
  • 2 EL Honig
  • 2 Eier
  • 4 EL Aprikosenkonfitüre
  • 3 EL Wasser

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen
  • übrige Zutaten für den Teig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken verarbeiten
  • 2/3 des Teiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ausrollen
  • Backrahmen darumstellen
  • Butter in einem Topf schmelzen lassen
  • Eiweiß steif schlagen
  • Quark, Zucker, Eigelb, Salz, Schale der Zitrone, zerlassene Butter und Käsekuchenhilfe verrühren
  • Eiweiß drunterheben
  • Quarkfüllung auf dem Kuchenboden verteilen
  • Mohn mit Honig und Eiern verrühren
  • Mohnmasse auf die Quarkfüllung streichen
  • 1/3 des Teiges abzupfen und auf dem Kuchen verteilen wie Klekse
  • Kuchen bei Heißluft 160 Grad ca. 50 Minuten backen
  • Aprikosenkonfitür mit dem Wasser kurz kochen lassen
  • mit dem Backpinsel auf den noch warmen Kuchen streichen
  • Backrahmen entfernen und Kuchen servieren


Tipp: 100 gr. Sultaninen in die Quarkmasse mischen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Mandarinen Schmandkuchen

Mandarinen Schmandkuchen

Mandarinen Schmandkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 300 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 75 gr. Zucker
  • 1 Pckd, Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 gr. Speisequark
  • 100 ml Milch
  • 100 ml öl (Sonnenblumenöl)

Zutaten für den Belag:

  • 4 Dosen Mandarinen
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 80 gr. Zucker
  • ¾ l Milch
  • 2 Becher Schmand
  • 1 Pck. Mandelblätter

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen
  • restliche Zutaten für den Teig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken kneten
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals mit der Hand kurz kneten
  • auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen
  • Backrahmen um den Teig stellen
  • Mandarinen abtropfen lassen
  • Puddingpulver mit Milch, Zucker und Vanillezucker laut Anleitung kochen
  • Schmand unter den Pudding heben
  • Mandarinen vorsichtig unter die Masse heben
  • die warme Masse auf den Teig streichen
  • Mandelblätter auf den Mandarinen Schmandkuchen streuen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 40 Minuten backen
  • den Kuchen erkalten lassen
  • den Backrahmen vorsichtig lösen und den Mandarinen Schmandkuchen servieren

Tipp: es können auch Aprikosen oder Ananas verwendet werden oder das Obst mischen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Kartoffelschmarrn

Kartoffelschmarrn

Zutaten:

  • 500 gr. Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 3 EL Butter
  • 3 Eier
  • 40 gr. geriebene Nüsse
  • 100 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 gr. Rosinen (wer mag)
  • Öl
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Kartoffeln am Vortag kochen, schälen und durch die Presse drücken
  • Kartoffelmasse mit Butter und Nüssen vermengen
  • Eier trennen
  • Eigelb mit der Hälte des Zuckers verquirlen und unter die Masse heben
  • Eiweiß mit Salz zum Eischnee schlagen
  • Eischnee mit den Rosinen unter die Kartoffelmasse heben
  • Pfanne mit Öl heiß machen
  • den Teig wie ein dicker Pfannkuchen backen
  • Kartoffelschmarrn mit einer Gabel in der Pfanne klein machen
  • den restlichen Zucker drüber streuen und Kartoffelschmarrn goldbraun anbacken
  • (Kartoffelschmarrn portionsweise rausbacken und im heißen Backrohr warmhalten)
  • Kartoffelschmarrn auf Tellern anrichten und mit Puderzucker bestreuen

Tipp: Kartoffelschmarrn mit Preiselbeerkompott servieren

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Rhabarberkuchen mit Nussbaiser

Rhabarberkuchen mit Nussbaiser

Zutaten:

  • 1 kg Rhabarber
  • 450 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 400 gr. Sahne
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eigelb
  • 3 Eier
  • 3 EL Grieß

für die Nussbaiserhaube:

  • 5 Eiweiss
  • 1 Prise Salz
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 200 gr. gem. Nüsse

Zubereitung:

  • Rhabarber schälen und in 1 cm kleine Stücke schneiden
  • Sahne, Zucker, Salz, Eier und Eigelb in einer Schüssel schaumig schlagen
  • Mehl und Backpulver mischen und unter die Masse rühren
  • den Teig in ein gefettetes mit Grieß bestreutes, hohes Backblech geben und glatt streichen
  • Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen
  • den Kuchen vorbacken (bei 180 Grad Heißluft vorgeheiztem Backofen ca. 22 Minuten)
  • in einer extra Schüssel die Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen
  • den Zucker und Vanillezucker langsam einrieseln lassen und weiter steif schlagen
  • mit einem Teigschaber die gem. Nüsse unterheben
  • Nussbaisermasse auf dem Rhabarberkuchen verteilen
  • Rhabarberkuchen bei 200 Grad im Backofen ca. 15 Minuten fertig backen
  • der Nussbaiser ist relativ feucht und wird fester, wenn man die Backzeit 5 Minuten verlängert (evtl. die Temperatur auf 180 Grad runterstellen und Stäbchenprobe machen)
  • Rhabarberkuchen mit Nussbaiser abkühlen lassen und servieren!

Tipp: Nüsse können im Baiser auch weggelassen werden.

Euer Allgäuer Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Hefezopf

Hefezopf

Hefezopf

Zutaten:

  • 1 kg Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 ml lauwarme Milch
  • 150 gr. Butter
  • 100 gr. Zucker
  • 2 Eier
  • 2 TL Salz
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 1 Ei
  • 2 EL Hagelzucker

Zubereitung:

  • Milch, Zucker und Hefe mischen und rühren bis Hefe sich aufgelöst hat
  • Mehl in eine Schüssel geben
  • Milchgemisch dazugeben
  • Zitronenschale, Bittermandelöl und 1 TL Salz daruntermischen
  • zu einem Teig kneten
  • ein paar Stunden gehen lassen bis Teigmenge sich verdoppelt hat
  • Teig nochmals kurz durchkneten
  • Zopf formen
  • auf bemehltes Backblech legen
  • Backofen vorheizen
  • Ei, Salz und eine Prise Zucker verquirlen
  • Hefezopf damit einstreichen
  • Hagelzucker auf den Hefezopf streuen
  • nochmals gehen lassen
  • Hefezopf bei 200 Grad Ober- Unterhitze 40 Minuten backen

Hefezopf schmeckt am Besten mit selbstgemachter Marmelade und Butter!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- gebackenes Wurzelgemüse

Gebackenes Wurzelgemüse

Zutaten:

  • 500 gr. Gemischtes Wurzelgemüse (Schwarzwurzel, Rote Beete, Karotten, Pastinaken)
  • ½ l Wasser
  • ½ l Milch
  • Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 3 Eier
  • Paniermehl
  • Butterschmalz (oder Öl)

Zubereitung:

  • Wurzelgemüse waschen, schälen und in dünne Streifen schneiden
  • Wasser mit Milch mischen und kochen lassen
  • das Gemüse darin gar kochen
  • Wurzelgemüse abtropfen lassen und trocken tupfen
  • die Gemüsestreifen in Mehl wenden
  • Eier verquirlen und würzen
  • danach die Gemüsestreifen ins Ei legen
  • und sofort im Paniermehl wenden
  • panierte Wurzelgemüsestreifen im Butterschmalz goldbraun rausbacken
  • gebackenes Wurzelgemüse auf Tellern anrichten

Tipp: gebackenes Wurzelgemüse mit gemischtem Salat servieren.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Zwetschgenknödel

Zwetschgenknödel

Zwetschgenknödel

Zutaten:

  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • 1 kg Zwetschgen
  • Würfelzucker
  • 2 Eier
  • 150 gr. Mehl
  • 50 gr. Butter
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

  • Kartoffeln weich kochen
  • Kartoffeln sofort schälen
  • heiß durch die Kartoffelpresse drücken
  • abkühlen lassen
  • Zwetschgen entkernen
  • je 1 Würfelzucker in die Zwetschge geben
  • Mehl, Salz und Eier zu den kalten Kartoffeln geben und als Teig verarbeiten
  • etwas Kartoffelteig in die Hand nehmen und eine Zwetschge in die Mitte legen
  • Knödel so formen, dass die Zwetschge komplett umhüllt ist
  • Knödel in einen Topf mit heißem Salzwasser geben
  • ca. 5 Minuten ziehen lassen
  • Butter in Pfanne heiß machen und die Semmelbrösel dazugeben
  • Zucker drüberstreuen und anbraten
  • Zwetschgenknödel aus dem Wasser nehmen
  • abtropfen lassen und in den Semmelbröseln wenden
  • am Schluss mit Zucker und Zimt bestreuen

Fertig und unverschämt lecker!

Tipp: es kann auch eine Marille oder Schokoladenpraline anstatt der Zwetschgen verwendet werden.

Euer Allgaier Mädle®

Zwetschgen

Allgaier Mädle ORIGINAL- Quarkkuchen vom Blech

Quarkkuchen vom Blech

Zutaten:

  • 300 gr. Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 150 gr. Zucker
  • 150 gr. Butter
  • 2 Eier

Creme:

  • 150 gr. Zucker
  • 1 Ei
  • 500 gr. Quark
  • 1/4 l Milch
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • Früchte aus der Dose
  • 2 Pck. klaren Tortenguß

Zubereitung:

  • aus den Teigzutaten einen Mürbteig herstellen
  • das Backblech einfetten und den Teig darauf ausrollen
  • Zucker, Ei, Quark, Milch und Puddingpulver zusammenrühren
  • die Quarkcreme auf dem Kuchenboden verteilen
  • verschiedene Früchte aus der Dose auf dem Kuchen verteilen
  • Quarkkuchen im Backofen bei 175 Grad ca. 50 Minuten backen
  • den Tortenguß nach Anweisung anrühren
  • über dem erkalteten Quarkkuchen verteilen
  • sobald der Tortenguß fest ist, kann der Quarkkuchen vom Blech serviert werden

Tipp: als Früchte gerne sehr bunt Kirschen, Mandarinen, Lichis, Pfirsiche, Ananas mischen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Zitronentorte

Zitronentorte

Zutaten:

  • 400 gr. Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 gr. Butter
  • 200 gr. Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 4 Eier

Belag:

  • 150 gr. Mandelblätter
  • 5 EL Zucker
  • 2 EL Zimt

Füllung:

  • 4 Becher Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 5 EL Zucker
  • 2 Zitronen
  • 1 Zitrone oder 12 Physalis zum Verzieren

Zubereitung:

  • Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren
  • Mehl mit Backpulver vermischen und untersieben
  • Teig auf 4 Böden verteilen
  • Mandelblättchen, Zucker und Zimt vermischen
  • auf den 4 Böden verteilen
  • die Böden nacheinander im Backofen bei 175 Grad ca. 10 Minuten backen
  • (wer nur 1 Kuchenform zum Backen hat, nimmt je ¼ vom Teig und bereitet einen Boden nach dem Anderen vor)
  • Sahne mit Sahnesteif, Zucker und Saft der 2 Zitronen steif schlagen
  • ¼ der Creme auf dem untersten Boden verteilen
  • den 2. Boden darauf setzen und dann wieder die Creme draufgeben
  • so weitermachen bis alle Böden aufeinander liegen
  • die Zitronentorte rundrum mit der Zitronencreme einschmieren
  • mit Hilfe eines Spritzbeutels die restliche Creme zum Verzieren benutzen
  • die Zitrone gut waschen und in dünne Scheiben schneiden
  • Scheiben halbieren und auf jedes Kuchenstück eine halbe Zitronenscheibe stecken oder mit Physalis verzieren
  • Zitronentorte ein paar Stunden im Kühlschrank kalt stellen

Tipp: etwas Quark oder Joghurt anstatt Sahne unter die Zitronencreme geben

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Apfel-Maultaschen

Apfel-Maultaschen

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 150 gr. Mehl
  • 100 gr. Butter
  • Salz
  • 2 Eier
  • 500 gr. Äpfel
  • 125 gr. Zucker
  • 50 gr. Rosinen (wer mag)
  • ¼ l saure Sahne
  • ¼ l Milch

Zubereitung:

  • Kartoffeln kochen, pellen und noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken
  • Kartoffelmasse abkühlen lassen
  • mit Mehl, Salz und Eier zu einem glatten Teig verarbeiten
  • Teig ausrollen und Tellergroße Stücke ausschneiden
  • Butter zerlassen und die Teigteile damit bestreichen
  • Äpfel waschen, schälen und entkernen
  • Äpfel in dünne Scheiben schneiden und mit Zucker vermischen
  • Rosinen zu den Äpfeln geben
  • Saure Sahne auf den Teig streichen
  • Äpfel auf dem Teig verteilen und aufrollen
  • Apfel-Maultaschen nebeneinander in eine gefettete Form legen
  • mit der restlichen Butter bestreichen
  • im Backofen bei ca. 180 Grad 45 Minuten backen
  • Milch heiß machen
  • kurz vor Ende der Backzeit die heiße Milch über die Apfel-Maultaschen leeren
  • die Apfel-Maultaschen aus dem Backofen nehmen, wenn die Milch verkocht ist und die Oberfläche der Maultaschen leicht braun ist
  • Apfel-Maultaschen sofort heiß servieren

Tipp: Vanillesoße zu den Apfel-Maultaschen servieren

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Seelen

Seelen

Seelen

Vorbereitung:

  • Ofen auf 230 Grad vorheizen

Zubereitung:

  • 500 gr. Weizenmehl
  • 1 TL Salz dazugeben
  • 1 TL Zucker
  • 1 Pck. Trockenbackhefe (oder 1/2 frische Hefe) untermischen
  • 340 ml warmes Wasser dazu (wer mag kann noch Kümmel dazugeben)
  • Teig mehrere Minuten gut durchkneten (Ich mache das von Hand)
  • an einer warmen Stelle mind. 1 Stunde gehen lassen
  • Teig nochmals durchkneten
  • falls der Teig noch klebt, soviel Mehl dazu, dass man den Teig gut verarbeiten kann
  • Seelenstangen formen
  • nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen
  • Seelen mit Wasser bestreichen und mit Kümmel und/oder Salzkörner bestreuen

Backen:

  • in vorgeheizten Backofen mit 230 Grad schieben und 30 Minuten bei abfallender Temperatur backen. Das heißt nach ca. 15 Minuten den Ofen ausschalten.
  • abkühlen lassen

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

P. S. beliebtes Essen sind „belegte Seelen“ (Rezept gibt es auch hier).

 

 

 

Allgaier Mädle ORIGINAL- Johannisbeerschnitten

Johannisbeerschnitten

Zutaten:

  • 400 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 250 gr. Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 300 gr. Buttermilch
  • 3 Eier
  • ½ kg Johannisbeeren (kann auch gefroren sein)

Zubereitung:

  • Mehl, Backpulver und 150 gr. Zucker vermischen
  • Vanillezucker, Buttermilch und Eier schaumig schlagen
  • Masse unter das Mehl geben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren
  • Backblech mit Backpapier belegen
  • Teig für die Johannisbeerschnitten auf dem Backblech verteilen
  • Johannisbeeren auf dem Teig verteilen
  • restlichen Zucker darüberstreuen
  • Johannisbeerschnitten im Backofen bei ca. 200 Grad 30 Minuten backen
  • danach die Johannisbeerschnitten leicht erkalten lassen

Tipp: Halb Johannisbeeren und halb andere Beeren nehmen

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle Original- Krautkrapfen

Krautkrapfen

Mein Lieblingsessen!!

Krautkrapfen 2

Teig:

  • 500g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 1/8 ltr. lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • zum Teig mischen und gut durchkneten

Füllung:

  • im Fett ca. 150 gr. durchwachsene Speckwürfel und eine halbe Zwiebel anbraten
  • mit Kümmel und Salz würzen
  • 1 kg Sauerkraut daruntermischen und andünsten

Zubereitung:

  • Teig dünn ausrollen und die Füllung gleichmäßig darauf verteilen
  • Teig mit der Füllung aufrollen und anschließend in ca. 5 cm dicke Krapfen schneiden
  • Die Krapfen in ein mit heißem Schmalz versehene Pfanne setzen und bei mittlerer Hitze anbraten. Den Deckel auf die Pfanne geben und alles gut durchziehen lassen.

Im Allgäu ist man dazu Apfelmus.

Wer es allerdings deftig mag, kann einen grünen Salat dazu reichen.

Diese Menge ergibt ca. 2 volle Pfannen und reicht für 6 Personen.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle ORIGINAL- Krustenbrot

Krustenbrot:

Brot 2

Vorbereitung:

  • Ofen auf 250 Grad vorheizen

Zubereitung:

  • 100 gr. Weizenmehl und 150 gr. Roggen- oder Vollkornmehl mischen
  • ½ TL Salz dazugeben
  • 1 Pck. Trockenbackhefe (oder 1 frische Hefe) untermischen
  • 200 ml warmes Wasser dazu
  • (wer mag kann noch Kümmel dazugeben)
  • Teig mehrere Minuten gut durchkneten (Ich mache das von Hand)
  • an einer warmen Stelle mind. 30 Minuten gehen lassen
  • Teig nochmals durchkneten
  • falls der Teig noch klebt, soviel Mehl dazu, dass man den Teig gut verarbeiten kann
  • Brotlaib formen
  • nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen
  • Brotlaib mit Wasser bestreichen und der Länge nach mit einem Messer leicht einschneiden
  • Krustenbrot mit Mehl bestäuben

Backen:

  • in vorgeheizten Backofen schieben und ca. 45 Minuten bei 230 Grad Ober- Unterhitze backen
  • Krustenbrot abkühlen lassen

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle ORIGINAL- Kartoffeln in Salzkruste

Kartoffeln in Salzkruste

Zutaten:

  • 1 kg kleine Kartoffeln (fest kochend)
  • 8 EL Meersalz
  • Wasser

Zubereitung:

  • Kartoffeln mit einer Gemüsebürste sauber bürsten
  • in einen Topf legen und mit Wasser aufgießen
  • aber nur so viel Wasser, bis die Kartoffeln leicht bedeckt sind
  • Meersalz dazugeben
  • Kartoffeln im geschlossenen Topf ca. 15 Minuten kochen
  • danach den Deckeel abnehmen
  • weiter köcheln lassen bis das Wasser verdampft ist
  • die Kartoffeln rausnehmen und auf Tellern anrichten
  • die Kartoffeln sind alle mit einer Salzkruste überzogen

Hinweis: Kartoffeln in Salzkruste werden mit Schale gegessen.

Tipp: dazu Butter, Käse, Brot und geschnittene Äpfel servieren. Oder einen Dipp aus Quark und Gewürzen machen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle Original- Grießschnitten

Grießschnitten

Grießschnitten

Zutaten:

  • 1 l Milch
  • 250 gr. Grieß
  • 50 gr. Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Butter
  • 100 gr. Semmelbrösel
  • Öl
  • Zimt
  • Zucker

Zubereitung:

  • Grießbrei kochen aus der Milch, Grieß, Zucker, Butter und Prise Salz
  • 2 Eier unter den heißen Brei rühren
  • Brei auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech schmieren
  • kalt werden lassen
  • Grieß in Schnitten schneiden
  • 2 Eier in einen Teller geben
  • Semmelbrösel in einen 2. Teller geben
  • Grießschnitten mit Ei und Semmelbrösel panieren
  • Öl in Pfanne erhitzen
  • panierte Grießschnitten goldbraun rausbacken
  • Grießschnitten mit Zimt und Zucker bestreuen

Servierfertig!

Tipp: Kompott aus Zwetschgen dazu reichen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle Original- Hack Lauch Hörnchen

Hack Lauch Hörnchen

Hack Lauch Hörnchen

Zutaten für den Teig:

  • 250 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 125 gr. Speisequark
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Öl (Sonnenblumenöl)
  • 1 Eiweiß

Zutaten für die Füllung:

  • 300 gr. Hackfleisch gemischt
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • Pfeffer
  • Kümmel oder Sesam

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen
  • restliche Zutaten für denTeig in die Schüssel geben und mit dem Knethaken kneten
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals mit der Hand kurz kneten und ausrollen
  • Quadrate von ca. 13 x 13 cm ausschneiden
  • Lauch putzen und in kleine Röllchen schneiden
  • Hackfleisch mit Lauch und Tomatenmark mischen und würzen
  • jeweils auf den Teig die Hackmischung verteilen
  • den Teig aufrollen
  • Eigelb und Milch mischen und die Hörnchen damit bestreichen
  • Pfeffer und Kümmel oder Sesam darüberstreuen
  • Hack Lauch Hörnchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen
  • bei Heißluft 160 Grad ca. 20 Minuten backen
  • Hack Lauch Hörnchen leicht abkühlen lassen und servieren

Tipp: anstatt Lauch Zwiebeln nehmen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle Original- Bierbrot

Bierbrot

Zutaten:

  • 360 gr. Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Honig
  • 375 ml Bier
  • 2 EL Butter (geschmolzen)

Zubereitung:

  • Vollkornmehl, Backpulver, Natron und Salz mischen
  • Honig und Bier unter die Masse kneten
  • mit dem Teigkneter ca. 5 Minuten durchkneten
  • Bierbrot in eine Brotbackform geben
  • im Backofen bei ca. 190 Grad ca. 40 Minuten backen
  • danach aus dem Ofen nehmen
  • Bierbrot mit der Butter einstreichen
  • Bierbrot nochmals für 10 Minuten bei 200 Grad fertig backen
  • oder wie auf dem Bild Kringel machen und insgesamt 20 Minuten weniger backen

Tipp: sehr lecker dazu ist meine Haselnussbutter!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle Original- Bierkrapfen

Bierkrapfen

Bierkrapfen

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 600 gr. Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • ½ l Bier
  • 125 gr. Zucker
  • Fett zum Backen
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Eier schaumig rühren
  • Zucker unterrühren
  • Mehl und Backpulver unterheben
  • Bier dazu gießen
  • Teig sollte so fluffig sein, dass er leicht abzustechen ist
  • Öl erhitzen
  • Teig mit einem Löffel rausstechen und sofort in das heiße Fett geben
  • goldbraun rausbacken
  • leicht abkühlen lassen
  • Bierkrapfen mit Puderzucker überstäuben

Tipp: dazu das restliche Bier oder den Bierlikör aus meinem Blog! Mal was Anderes!!

Euer Allgaier Mädle®