Archiv der Kategorie: Allgemein

Amarenakirschen selbstgemacht

Amarenakirschen selbstgemacht

Ich liebe Amarenakirschen. Leider hatte ich keine zu Hause! So kam ich auf die Idee, diese wunderbaren Kirschen selbst zu machen und das aufgefangene Kirschwasser habe ich zu einem Amarena-Kirschlikör verarbeitet.

Es ist ganz einfach und Ihr spart Euch viel Geld, da die fertigen Kirschen im Laden oder Internet viel zu teuer sind!

Zutaten:

  • 2 Gläser Sauerkirschen
  • 500 gr. Zucker
  • ½ Tasse Amaretto (oder mehr)
  • ½ Fläschchen Bittermandelaroma
  • 1 Spritzer Zitrone

für extra Likör aus dem Kirschwasser:

  • 1 Tasse Amaretto
  • oder ½ Tasse Korn
  • Zucker

Zubereitung:

  • Kirschensaft mit einem Sieb von den Kirschen in einen Topf ableeren
  • in einem extra Topf die Kirschen mit dem Zucker zum Kochen bringen
  • Bittermandelaroma und Zitronensaft dazugeben
  • ca. 15 einkochen lassen
  • danach den Amaretto dazugeben
  • nochmals ca. 5 Minuten köcheln lassen
  • noch heiß in Einmachgläßer abfüllen und verschließen

für die Zubereitung von Likör aus dem Kirschwasser:

  • den Saft der Kirschen mit etwas Zucker aufkochen
  • Amaretto (1 Tasse) oder Korn (½ Tasse) dazugeben
  • kurz erhitzen und noch heiß in eine saubere Likörflasche gießen

Die Amarenakirschen und den Amarenakirschlikör ein paar Tage ruhen lassen

Tipp: Amarenakirschen über Vanilleeis oder in einen Rührkuchen geben!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Scheidegger Wasserfälle

Scheidegger Wasserfälle

Scheidegger Wasserfälle

Unser Ausgangspunkt für diesen schönen Ausflug ist der Parkplatz der Scheidegger Wasserfälle (von Scheidegg Richtung Rohrach beschildert). Hier gibt es schon Einiges zu sehen. Im Eingangsbereich findet man das „Hydraulische Widder“. Das ist eine Pumpe ohne Strom, die den Bereich mit Wasser versorgt. Ausserdem gibt es einen für Kinder angelegten Wasserspielplatz und einen Streichlzoo.

Man kann alle Wasserfälle erleben, wenn man den Rundweg durchs Rickenbacher Tobel läuft. Entlang am Rickenbach entdeckt man die ca. 200 m tief eingeschnittene „Rohrachschlucht“. Liebevoll wurden die Wege mit Tritten angelegt und man hat auch mehrere Aussichtspunkte für die Wasserfälle und Schluchten geschaffen.

Die Rohrachschlucht ist das größte Naturschutzgebiet im Landkreis Lindau und gehört zu eines der hundert schönsten Geotopen in Bayern. Naturfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten und können die Felsen, Schluchten, Tiere, Pflanzen, Mischwälder aus Buchen, Tannen, Eschen, Grauerle und Ahorn betrachten.

Im gesamten Bereich dürfen selbst mitgebrachte Brotzeit und Getränke verzehrt werden. Am Eingangsbereich gibt es einen kleinen Kiosk. (Müll bitte entsprechend entsorgen oder wieder mitnehmen). Den Rundweg kann man sogar teilweise im Winter gehen.

Einfach mal abschlaten und die Natur genießen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Muttertag

Am Sonntag ist es wieder so weit. Muttertag.

Und jedes Jahr überlegen wir auf das Neue mit was wir unserer Mutter eine Freude machen können. Ich habe für Euch ein paar Geschenkideen zusammengestellt.

Gebt in meiner Suchfunktion „Geschenk“ ein und Ihr erhaltet ein paar Vorschläge. Vielleicht ist ja was für Euch dabei? 

Euer Allgaier Mädle®

Ferienhof Huber Steibis – Schindelberg

Ferienhof Huber Schindelberg

Wer einmal hier in der Region war, den zieht es immer wieder hier her.

Meine Beste Empfehlung für Übernachtungen ist der „Ferienhof Huber Steibis – Schindelberg“.

Es sind im Winter und Frühling noch Zimmer frei.

Auf der Internetseite wird man so begrüßt:

Genießen Sie jeden Ihrer freien Tage in unserer familiär geführten Ferienpension. Wir kümmern uns ganz persönlich um unsere Gäste und möchten, dass Sie sich in Ihrer freien Zeit im Jahr rundum wohlfühlen.

Unser Ferienhof in Schindelberg / Steibis liegt im herrlichen, ruhigen Hochtal oberhalb Oberstaufens. Umgeben von Bergwiesen können Sie wunderbar vom Alltag entspannen.“

Laßt Euch von den Bildern auf der Seite „Ferienhof Huber Steibis – Schindelberg“ inspirieren und verbringt Euren nächsten Urlaub hier. Es ist wirklich familiär, es wird sich persönlich um Euch gekümmert und Ihr fühlt Euch rundum Wohl, das habe ich schon selbst erleben dürfen. Kinder sind herzlich Willkommen, denn es wartet ein Spielplatz und die Hoftiere freuen sich auf die Sreicheleinheiten.

Die Region bietet nicht nur im Winter für die Skifahrer Skilifte und Loipen vor Ort, nein auch zu den anderen Jahreszeiten kann man hier sehr viel direkt vor der Türe unternehmen. (z. B. Besuch der Buchenegger Wasserfälle, Kletterwald, Erlebnisbad, Alpsee, Minigolf- und Golfanlagen, Sommerrodelbahn, Wanderpfade, Mountainbikepfade, Bauernhofmuseum, typisch Allgäuer Einkehrmöglichkeiten und natürlich die Brauchtumsfeste wie Fasching, Viehscheid usw.). Ich könnte hier noch vieles mehr aufzählen. Infos zur Region findet Ihr unter: www.oberstaufen.de.

Ein paar Kilometer weiter liegt Österreich und die Schweiz und der Bodensee ist auch gut zu erreichen.

Familie Huber bietet die Oberstaufen Plus Karte an. Hier könnt Ihr nochmals so richtig sparen.

Falls ich Euer Interesse wecken konnte richtet bei der Buchung einen schönen Gruß vom Allgaier Mädle® aus, dann erwartet Euch ein kleiner Willkommensgruß.

Berichtet mir, wie es Euch gefallen hat.

Herzlichste Grüße aus der wunderschönen Region

Euer Allgaier Mädle®

Urallgaeu – Grenzort Wolfertshofen

Urallgäu – Grenzort Wolfertshofen

Als ich genauer herausfinden wollte, wo genau die Grenze von unserem schönen Allgäu läuft, bin ich bei Wikipedia auf eine Seite gestoßen, die sogar meinen Ortsteil Wolfertshofen (Heimenkirch) namentlich als Grenzort vom Urallgäu bezeichnet.

Unter dem Punkt „historischer Entwicklung“ steht:

Das Urallgäu bezeichnet den Bereich des ehemaligen Alpgaues. Es war auch gleichzeitig die geringste Ausdehnung des Landschaftsbegriffs mit den Grenzorten Scheidegg, Lindenberg, Wolfertshofen im Westen, Wiederhofen und Niedersonthofen im Norden, Humminfurt, Greggenhofen und Hindelang im Osten sowie Oberstdorf im Süden.

Heute wird das Allgäu überwiegend als die Region angesehen, die Allgäu GmbH als Gesellschaft für Tourismus und Wirtschaftsstandort einschließt. Hierbei wird vor allem im Süden der Landkreis Oberallgäu und Landkreis Lindau (Bodensee), der Norden durch den Landkreis Unterallgäu in Bayern und Teile des Landkreises Ravensburg in Baden-Württemberg, der Osten durch den Landkreis Ostallgäu und der Westen durch Teile des Landkreises Lindau und Ravensburg als Grenze angesehen. Meist wird aus Gründen einer angenommenen touristischen Attraktivitätssteigerung mit Bezeichnung Allgäu die Zugehörigkeit recht großzügig ausgelegt. Das Allgäu stellt gegenwärtig mehr eine Marke für ein großes Gebiet als für eine kompakte gebirgige Landschaft dar.“

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Allgäu

Über meinen Heimatort, die Marktgemeinde Heimenkirch im Westallgäu, findet Ihr hier auch einen Bericht.

Ich bin stolz darauf ein „Urallgäuer“ zu sein 🙂

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kratzet

Kratzet

Eierkocher 2

Zutaten:

  • 500 gr. Mehl
  • 6 Eier
  • 375 ml Milch
  • 2 Prisen Salz
  • 75 gr. Butter
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

  • Mehl, Milch, Eier, Salz zum Teig verarbeiten
  • Hälfte der Butter in Pfanne erhitzen
  • je 1/4 des Teiges zum Fladen rausbacken
  • Fladen mit dem Schaber zerkleinern
  • restliche Butter zu den Kratzet geben
  • goldbraun fertig braten
  • Kratzet mit Zucker bestreuen

Servierfertig!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle stellt vor: Ritzel Horst Kindler – Künstler

Vita von „Ritzel-HORST“ KINDLER

  • Geboren: am 09.08.1945 in Agnetendorf im Riesengebirge/Schlesien
  • Familie: verheiratet seit 1970, 2 Söhne und 1 Tochter
  • wohnhaft seit 1967 in D-88299 Leutkirch im Allgäu
  • Bildung: Fernstudium „Freies Zeichnen“ bei der SGD-Darmstadt

Kreatives tun:

  • Seit dem 7. Lebensjahr Autodidakt im freien zeichnen, Karikatur, Grafik, Malerei in Acryl+Pigmente, Collagen
  • Teilnahme an Plakatwettbewerben und Ausstellungen
  • 09.2010-05.2011 freies künstlerisches Arbeiten im eigenem Atelier mit Galerie in 88299 Leutkirch im Allgäu

Kunstvereine:

  • 1965-1966 Mitglied Oberschwaben Kunst in Saulgau
  • Seit 2002 Mitglied der „Leutkircher Montagsmaler“

Ausstellungen:

  • 11.1972 3. Preis von Kreissparkasse Wangen im Allgäu
  • 2002-2010 Kleine Galerie in Leutkirch im Allgäu
  • 06.2007 Kronencenter Kulturamt Bietigheim-Bissingen Bühnenbild-Gestaltung für Kinder-Sinfonie
  • 2007 3. Schaufensterkunst in Bad Waldsee
  • 2008 1. Schaufensterkunst in Leutkirch im Allgäu
  • 2007-2011 K4-Kunstnacht in Leutkirch im Allgäu
  • 11.2009-01.2010  50 Jahre Kreativität von „Ritzel-Horst“
  • 169. Kunstausstellung in der Galerie im Amtshaus Bad Wurzach
  • 01.-03.2011 „Leutkircher Montagsmaler“ gemeinsam in der Galerie im Amtshaus Bad Wurzach
  • 01.-04.2012 in Ärzte-Gemeinschaftspraxis Kornhausstr. 6, Knoll, Kayser, Schmidt, Walter, Klöss in Leutkirch
  • 01.-03.2012 „Leutkircher Montagsmaler“ gemeisam in der Galerie im Finanzamt 88239 Wangen im Allgäu
  • 01.-06.2013 Ausstellung in Zahnarztpraxis Schwarz Leutkirch
  • 08.2013 Ausstellung in Fa. Ortmann Leutkirch mit Michi Greis Biathlon-Weltmeister und Olympiasieger
  • 08.-09.2014 Ausstellung „Salon des Refuses„ 87435 Kempten/Allgäu, Freie Galerie kunstreich des artig e.V. Künstlerforum
  • 06.-07.2015 „Leutkircher Montagsmaler“ Gemeinschaftsprojekt, Thema: „Im Hier und Jetzt“ Kleine Galerie Leutkirch
  • 11.2015-01.2016 „Leutkircher Montagsmaler“ im Cafe 5-Eck im Seniorenzentrum Carl Joseph Leutkirch
  • 11.2015-2016 Ausstellung im Fitness-Studio BE-FIT Leutkirch
  • 10.2015-2016 Ausstellung in der Gemeinschftspraxis uroteam Memmingen
  • 03.-09.2016 Ausstellung zum Stadtjubiläum „1250 Jahre LEUTKIRCH“ im Eiscafe Venezia, Leutkirch Thema: „Heimat“
  • 03.-08.2016 Ausstellung in „Caro Casa“ Leutkirch
  • 19.03.2016 „Leutkircher Montagsmaler“ malen mit Kindern vieler Nationalitäten zum Thema: „Heimat“ in der Werkrealschule am Adenauerplatz Leutkirch
  • 04.-06.2016 Ausstellung „Kinder vieler Nationalitäten malen“ zum Thema: „Heimat“ in der Kleinen Galerie Leutkirch
  • 06-07.2016 „Leutkircher Montagsmaler“ Gemeinschaftsausstellung zum Thema: HEIMAT „1250 Jahre LEUTKIRCH“
  • 08.-10.2016 Sport-Gemälde-Ausstellung aus 50 Jahren von „Ritzel-HORST“ in der Kleinen Galerie Leutkirch
  • 10.-11.2016 „Leutkircher Montagsmaler“ Gemeinschaftsausstellung „Welt der Farben und Formen“ in der Kleinen Galerie Leutkirch
  • Juli 2016 Festwagen für den Jubiläumsumzug in Leutkirch für den Schwäbischen Albverein kreiert und angemalt
  • 08.03-06.05.2017 „Von Z bis A“ in der kleinen Galerie Leutkirch
  • 08.05-3.07.2017 „Flora und Fauna“ Gemeinschafts-Ausstellung der „Leutkircher Montagsmaler“
  • 08.2017 Leutkircher K4-Nacht Ausstellung im Bettenhaus Frehner

Sportler „Ritzel-HORST“ KINDLER

Einige Höhenpunkte als Rennradler:

  • Deutschland-Rennradtour von Flensburg nach Wangen im Allgäu 1.505 Km in 11 Tagen mit Radfreunden der Rad-Union Wangen, Film gemacht und Spenden gesammelt.
  • Bodensee-Rundfahrt 220 km in 7 Stunden, Tages-Radtour über 270 Km von Leutkirch über den Hochtannberg, Lechtal, Tannheimer-Tal, Oberjoch, Kempten nach Leutkirch.
  • 25 Jahre Rennradtrainnig in Cesenatico/Italien, 20 Jahre Pässe-Radeln in Kärnten 200 Km Nockalm, Großglockner, Villacher-Alpenstr. usw.
  • Slovenien, Kroatien, Mallorca, Tour de France-Vogesen, Giro-Zeitfahren in VIcenca.
  • Mannschafts-Tiathlon in Siggen. Nove Colli Cesenatico, San Marino usw.
  • Seit 2016 Vorradler bei den „Leutkircher Dienstagsradlern“

Euer Allgaier Mädle®

Falls Ihr Interesse an Bildern, Ausstellungsterminen und Infos habt, meldet Euch einfach hier: ritzel-horst.kindler@kabelbw.de

Mehr Bilder bei facebook und youtube „Ritzel-Horst Ausstellungen in Bad Wurzach“.

Ritzel Horst Kindler trifft bekannte Sportler

Ritzel Horst Kindler trifft bekannte Sportler

Ritzel Horst Kindler trifft Sie alle: „Ich habe Weltbekannte Weltmeister und Olympiasieger porträtiert und die haben ihre Gemälde signiert.“

Magdalena Neuner unsere Beste Deutsche Biathletin der letzten 20 Jahre

Hier ein Foto von Magdalena Neuner wie sie ihr Bild signiert.

Skirennläufer Felix Neureuther

Michi Greis, der Beste Biathlet und 3-facher Gold Olympiasieger

Biathlon-Weltmeister Andreas Birnbacher

Biathletin Miriam Gössner

„Andreas Birnbacher und Michael Greis habe ich persönlich in Leutkirch getroffen.“

Falls Ihr Interesse an Bildern, Ausstellungsterminen und Infos habt, meldet Euch einfach hier: ritzel-horst.kindler@kabelbw.de

Mehr Bilder bei facebook und youtube „Ritzel-Horst Ausstellungen in Bad Wurzach“.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Eispulver von Eisfee

Eispulver von Eisfee

Heute habe ich ein Eispulver von der „Eisfee“ getestet.

Eisfee Eispulver Joghurt

Ich wollte schon immer ein richtig cremiges Milch-Eis machen und habe auch Einiges ausprobiert. Aber entweder war das Eis nicht cremig genug oder es haben sich in der Gefriertruhe Eiskristalle gebildet.

Ich bin im Internet auf die Suche gegangen und auf die Seite von „Eisfee“ gelandet.

Da ich keine Eismaschine habe, stellte ich an die Eisfee die Frage, ob ich das Pulver zur Zubereitung für Eis auch für den Thermomix verwenden kann.

Prombt hatte ich eine Antwort erhalten und ein Testpaket, da die Eisfee auch noch keine Erfahrung mit der Zubereitung von Eis im Thermomix hat. Somit habe ich mich zum Testen angeboten und berichte Euch heute.

Ein Früchteeis im Thermomix herzustellen klappt super und schmeckt auch Klasse. An einem cremigen Milcheis bin ich allerdings immer wieder gescheitert. Ich habe die Eissorte „Joghurt“ bei der Eisfee ausgesucht. Folgendes benötigt Ihr:

Zutaten:

Eisfee Eis Zutaten

  • 1 l Vollmilch 3,5%
  • 50 gr. Eisfee Eispulver Joghurt
  • 130 gr. Zucker oder Zuckerersatz

Zubereitung:

  • Schmetterling-Einsatz im Thermomix aufsetzen
  • Milch in den Thermomix geben

Milch in Thermomix

  • Eisfee Eispulver dazugeben

50 g Eispulver

  • Zucker dazugeben

130 g Zucker

  • mit dem Schmetterling-Einsatz 2 Minuten auf Stufe 5 schlagen
  • danach in einen Behälter füllen
  • ein paar Stunden in das Gefrierfach stellen

Eisfee Eis angefroren

  • sobald das Eis fest gefroren ist, kleine Stücke machen und in den Thermomix geben
  • auf Stufe 6 ein paar Sekunden zerkleinern

Eisfee Eis zerkleinern

  • 2 Eiweiß in den Behälter geben
  • auf Stufe 5 ca. 1 Minuten schlagen

Eisfee Eis cremig schlagen

  • das Eis verdoppelt sein Volumen
  • fertig zum Servieren

Eisfee Eis aus dem Thermomix fertig

Tipp: als 2. Variante habe ich gefrorene Bananenstücke mit zerkleinert, Eiweiß dazu und ein cremiges Eis geschlagen.

Bananen zum Eisfee Eis

Ergebnis: einfach lecker! Es könnte nicht besser sein. Man schmeckt den Joghurt Geschmack sehr gut, aber nicht aufdringlich. Das Eis ist cremig und hat keine Eiskristalle. Allerdings benötigt man bei der Zubereitung im Thermomix Eiweiß.

Mein Fazit: das Eispulver ist auf alle Fälle das Geld wert. Probiert es aus. Ich bin gespannt auf Eure Berichte. Die Eisfee war überhaupt nicht aufdringlich, die Idee mit dem Test und die Werbung für das Pulver kam von mir. Ich berichte allerdings nur über Produkte die mich auch überzeugt haben.

Ihr könnt es bestellen unter: Eisfee-Eisspezialitäten

Viel Spaß beim stöbern, Eissorten raussuchen und nachmachen. Ich wünsche einen schönen Sommer mit viel Eis!

Euer Allgaier Mädle