Archiv der Kategorie: Allgaier Mädle

Allgaier Mädle – Spargelrösti mit Lachs

Spargelrösti mit Lachs

Spargelrösti

Zutaten:

  • je 5 Stangen weißer und grüner Spargel
  • 3 Kartoffeln
  • 2 EL Mehl
  • Butter zum rausbraten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Dip:

  • 1 kleiner Becher Naturjoghurt
  • 2 EL Quark
  • frische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 gr. Lachs

Zubereitung:

  • Spargel waschen, schälen und klein raspeln
  • Kartoffeln waschen, schälen und klein raspeln
  • Spargel, Kartoffeln mit Mehl und Gewürzen vermengen
  • Butter in Pfanne erhitzen
  • aus der Spargelmasse Rösti formen und in die Pfanne legen
  • Spargelrösti goldbraun ausbacken
  • Dip aus den Zutaten zusammenrühren
  • Spargelrösti auf Teller legen, Dip dazu und mit Lachs anrichten

Fertig!

Tipp: dazu ein Glas kühler Weisswein!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Grapefruitcocktail

Grapefruitcocktail

Zutaten:

  • 4 Grapefruits
  • Belegkirschen

für die Soße:

  • 1/8 l saure Sahne
  • ½ Zitrone
  • 1 Orange
  • 1 EL Tomatenketchup
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,2 cl Cognac

Zubereitung:

  • für die Soße die saure Sahne aufschlagen
  • alle Zutaten untermischen und würzen
  • Soße in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen
  • Grapefruits schälen und das Filet rausschneiden
  • in kleine Würfel schneiden
  • Grapefruitwürfel in Cocktailgläsern verteilen
  • mit der Cocktailsosse übergießen
  • Grapefruitcocktail mit Belegkirschen verzieren und servieren

Grapefruitcocktail schmeckt sehr erfrischend.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Silberzwiebeln eingelegt

Silberzwiebeln eingelegt

silberzwiebeln

Zutaten:

  • 1 kg Frühlingszwiebeln oder sehr kleine Zwiebeln
  • ½ Liter Essig
  • 3 Zweige Estragon
  • Salz
  • Pfefferkörner
  • 20 Zuckerwürfel

Zubereitung:

  • Zwiebeln schälen
  • mit Salz bestreuen und einen Tag ziehen lassen
  • Zwiebeln in Gläser verteilen
  • Estragon und Pfeffer zu den Zwiebeln geben
  • Zucker karamelisieren lassen
  • Essig zum braunem, karamelisiertem Zucker geben
  • Essigmasse über die Silberzwiebeln leeren
  • Gläser mit Silberzwiebeln verschließen

Tipp: sehr lecker zur Brotzeit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Zelten mit Geräuchertem

Zelten mit Geräuchertem

Schinken

Zutaten:

Teig:

  • 500 gr. Mehl
  • ½ Pck. frische Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • ¼ l Milch
  • 1 Prise Salz
  • 30 gr. Butter

Belag:

  • 1 Eigelb
  • 3 EL Creme fraiche (oder Sauerrahm)
  • 300 gr. Geräuchertes (durchwachsen mit Speck)
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Kümmel
  • Schnittlauch

Zubereitung:

  • Mehl, Hefe, Zucker, lauwarme Milch, Salz und Butter zu einem Teig verarbeiten
  • Teig gehen lassen
  • Fladen mit kleinem Rand aus dem Teig formen (10 cm Durchmesser)
  • Backblech mit Backpapier auslegen
  • Fladen drauflegen
  • gehen lassen
  • Eigelb mit Creme fraiche (oder Sauerrahm) verrühren
  • Masse auf Fladen streichen
  • Speck würfeln und auf Fladen verteilen
  • Zwiebel würfeln und drauf verteilen
  • mit Kümmel besträuen
  • Zelten mit Geräuchertem im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 25 Minuten backen
  • aus dem Ofen holen und mit Schnittlauchröllchen verzieren
  • Zelten mit Geräuchertem heiß servieren!

Tipp: Zelten mit Geräuchertem kann auch mit Salamiwürfel anstatt Geräuchertem oder zusätzlich Emmentaler Käse aufgepeppt werden!

Oder als Gewürz mit Basilikum oder Pizzagewürz besträuen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Gewürzeier aus Omas Zeiten

Gewürzeier aus Omas Zeiten

eier

Zutaten:

  • 20 Eier
  • 3 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL weiße Pfefferkörner
  • 1 TL Gewürznelken
  • 2 TL Ingwer gehackt
  • 1 TL Muskatpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 Liter Weinessig

Zubereitung:

  • Pfefferkörner und Gewürznelken mit dem Mörser klein machen
  • alle Gewürze in ein kleines Säckchen füllen
  • Gewürze mit dem Essig in einen Topf geben und 20 Minuten köcheln lassen
  • vom Herd nehmen und ein paar Stunden ziehen lassen
  • Eier 10 Minuten kochen lassen
  • abschrecken und schälen
  • Eier in große Einmachgläser füllen
  • mit der Essigbrühe übergießen
  • alle Eier sollten bedeckt sein
  • Gläser verschließen
  • Gewürzeier aus Omas Zeiten einen Monat ruhen lassen

Tipp: sehr lecker zur Brotzeit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Nasenbluten stoppen

Nasenbluten stoppen

Zutaten:

  • 2 Wattepads
  • 100 ml Apfelessig
  • 100 ml Wasser

Zubereitung:

  • kaltes Wasser mit Apfelessig mischen
  • Tasse mit Apfelessiggemisch an die Nase halten
  • durch die Nasenlöcher etwas Flüssigkeit hoch ziehen
  • oder mit einer Pipette ein paar Tropfen in die Nase geben
  • die 2 Wattepads in die Flüssigkeit tauchen und in die Nase stopfen
  • das Nasenbluten müßte nun aufhören

Tipp: 1 Mullbinde in das Apfelessigwasser tunken und in den Nacken legen.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Birnenhonig

Birnenhonig

mostbirnen

Zutaten:

  • 1 kg reife Birnen
  • 1 Vanilleschote
  • 0,5 kg Zucker

Zubereitung:

  • Birnen waschen, entkernen (nicht schälen)
  • mit einem Reibeisen in einen Topf reiben
  • Zucker und Mark der Vanilleschote untermischen
  • für 1 Stunde unter mehrmaligem Rühren köcheln lassen
  • Birnenhonig in Marmeladengläser abfüllen und verschließen

Schmeckt wie Honig! Rezept ist von Oma.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Apfel Käseauflauf

Apfel Käseauflauf

Käse 2

Zutaten:

  • 700 gr. Äpfel
  • 2 EL Walnusskerne klein gehackt
  • 100 ml Apfelsaft
  • 100 gr. Allgäuer Bergkäse gerieben
  • 50 gr. Zucker
  • 50 gr. Mehl
  • 70 gr. Butter

Zubereitung:

  • Äpfel schälen, entkernen und in kleine Schnitze schneiden
  • Apfelschnitze in einer mit Butter ausgestrichenen Auflaufform geben
  • Apfelsaft und Walnusskerne darübergeben
  • Allgäuer Bergkäse mit Zucker, Mehl und Butter mischen
  • mit den Händen zu Käsestreuseln verarbeiten
  • Käsestreusel über den Äpfeln verteilen
  • Apfel-Käseauflauf im Backofen bei 200 Grad ca. 1/2 Stunde backen
  • Apfel-Käseauflauf lauwarm servieren

Tipp: dazu passt Vanilleeis oder Sahne.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Allgaier Schwalbennester

Allgaier Schwalbennester

Zutaten:

  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • Salz
  • ½ l Milch
  • Muskat
  • 30 gr. Butter
  • 1 Eigelb
  • ca. 6 Eier
  • 150 gr. gekochter Schinken

Zubereitung:

  • Kartoffeln waschen, schälen, klein schneiden und gar kochen
  • Milch erhitzen
  • heiße Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken
  • mit Milch zu einem glatten Brei verrühren
  • mit Salz und Muskat abschmecken
  • Butter und 1 Eigelb unter die Masse rühren
  • diesen Brei in eine feuerfeste Form füllen und glatt streichen
  • so viele kleine Mulden in den Brei drücken, wie man Eier verwenden will
  • die Eier aufschlagen und vorsichtig in die kleinen Mulden füllen
  • ein wenig salzen
  • den Schinken würfeln und drüberstreuen
  • Allgaier Schwalbennester im Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen
  • danach auf Tellern anrichten und servieren

Tipp: Allgaier Schwalbennester als Beilage zu Salat oder Gemüse servieren.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Biskuittomlett mit Kompott

Biskuittomlett mit Kompott

biskuittomlett-mit-kompott

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 3 EL Zucker
  • 3 Prise Salz
  • 3 EL Milch
  • 2 – 3 EL Mehl
  • Butter für die Pfanne
  • 1 Becher Sahne
  • 3 TL Vanillezucker
  • 1 Glas Preiselbeerkompott
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  • Eigelb mit Zucker und Salz schaumig rühren
  • Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und auf das Eigelb geben
  • Mehl auf Eiweiß stäuben und vorsichtig alles verrühren
  • Butter in der Pfanne heiß machen
  • eine Schöpfkelle voll Omlett-Teig reingießen und in der ganzen Pfanne verteilen
  • Pfannendeckel drauf geben und ca. 7 Minuten anbacken lassen
  • das Omlett nicht wenden
  • das fertige Omlett aus der Pfanne nehmen und auf ein Backblech legen
  • Backblech im Ofen bei ca. 50 Grad warmhalten
  • nacheinander die restlichen Omletts rausbacken und in den Ofen legen
  • Sahne mit Vanillezucker mischen und steif schlagen
  • Biskuittomlett auf dem Teller anrichten und mit Puderzucker bestäuben
  • dazu ein Klecks Sahne und etwas Preiselbeerkompott 

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Dreierlei Birne Käs und Brot

Dreierlei Birne Käs und Brot

Rotweinbirnenkaesfiassbrot-2

Zutaten:

  • 10 Scheiben Toastbrot
  • Butter
  • 15 Scheiben Allgäuer Bergkäse
  • 2 Birnen
  • 20 Scheiben Geräucherter Schinken

Zubereitung:

  • Toastbrot in Butter leicht rösten
  • 5 Scheiben Toast auf ein Blech setzen
  • jeweils mit einer Scheibe Allgäuer Bergkäse belegen
  • Birnen waschen, entkernen und in 10 Schnitze schneiden
  • jeder Birnenschnitz mit 2 Scheiben Geräuchertem Schinken umwickeln
  • Birnen auf dem Toast verteilen
  • nochmals je eine Scheibe Allgäuer Bergkäse drauflegen
  • als Deckel die Toastscheiben drauflegen
  • auf den Deckel nochmals Allgauer Bergkäse drauf
  • Allgaier 3erlei Birne Käs und Brot im Backofen bei 200 Grad goldbraun backen

Tipp: anstatt Birnen kann man auch Pfirsiche verwenden.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kleidermacher Edgar Juergens Murnau

Edgar Jürgens der Kleidermacher aus Murnau

Als ich Anfang September durch das schöne Murnau gelaufen bin und in einer Seitengasse einbog, fiel mir dieser nette, sehr ansprechende Laden sofort auf.

Im Schaufenster konnte ich schon sehen, dass es hier aussergewöhnliche und sehr vielseitige Lederhosen, Gürtel, Schnallen und allerlei Kleinkram gab. Neugierig betrat ich den Laden und war überrascht, dass im Nebenraum all diese Lederaccesoires selbstgemacht wurden.

Hier ein paar Bilder und Eindrücke.

„Raum für freies Kunsthandwerk“ und „Treffpunkt für Liebhaber ausgefallenen Kunsthandwerks“ steht auf den Flyern. Das steht hier nicht nur einfach so drauf, es ist hier wirklich so. Unglaublich was man aus Leder alles machen kann und wieviele verschiedene Ledersorten hier bearbeitet werden. Extra nach Maß und daher auch Einzelstücke.

Schaut mal rein, wenn ihr in der Region seid und Lust auf was Besonderes habt oder auch ein ausgefallenes, kreatives Geschenk benötigt.

Hier die Adresse:

  • Edgar Jürgens Kleidermacher
  • Postgasse 6
  • 82418 Murnau

Öffnungszeiten:

  • Mo. – Fr. 11 – 13 Uhr und 16 – 18 Uhr
  • Sa. 11 – 16 Uhr und nach Vereinbarung

eMail: info@edgar-juergens.de

Web: www.edgar-juergens.de

Euer Allgaier Mädle®

Ritzel Horst Kindlers neue Bilder

Er war fleißig und hat gemalt. Hier ein paar neue Bilder und einen Ausstellungstermin der Montagsmaler:

Ausstellungstermin der Montagsmaler

Gemälde Fasnet NZ Nibelgau

Gemälde Herbst

Gemälde Karneval in Rio

Gemälde Leutkirch

Gemälde Masken

Ich hoffe ich konnte Euer Interesse wecken und Ihr seid für den Fasching / Fasnet eingestimmt.

LG Euer Allgaier Mädle ®

Allgaier Mädle stellt vor: Ritzel Horst Kindler – Künstler

Vita von „Ritzel-HORST“ KINDLER

  • Geboren: am 09.08.1945 in Agnetendorf im Riesengebirge/Schlesien
  • Familie: verheiratet seit 1970, 2 Söhne und 1 Tochter
  • wohnhaft seit 1967 in D-88299 Leutkirch im Allgäu
  • Bildung: Fernstudium „Freies Zeichnen“ bei der SGD-Darmstadt

Kreatives tun:

  • Seit dem 7. Lebensjahr Autodidakt im freien zeichnen, Karikatur, Grafik, Malerei in Acryl+Pigmente, Collagen
  • Teilnahme an Plakatwettbewerben und Ausstellungen
  • 09.2010-05.2011 freies künstlerisches Arbeiten im eigenem Atelier mit Galerie in 88299 Leutkirch im Allgäu

Kunstvereine:

  • 1965-1966 Mitglied Oberschwaben Kunst in Saulgau
  • Seit 2002 Mitglied der „Leutkircher Montagsmaler“

Ausstellungen:

  • 11.1972 3. Preis von Kreissparkasse Wangen im Allgäu
  • 2002-2010 Kleine Galerie in Leutkirch im Allgäu
  • 06.2007 Kronencenter Kulturamt Bietigheim-Bissingen Bühnenbild-Gestaltung für Kinder-Sinfonie
  • 2007 3. Schaufensterkunst in Bad Waldsee
  • 2008 1. Schaufensterkunst in Leutkirch im Allgäu
  • 2007-2011 K4-Kunstnacht in Leutkirch im Allgäu
  • 11.2009-01.2010  50 Jahre Kreativität von „Ritzel-Horst“
  • 169. Kunstausstellung in der Galerie im Amtshaus Bad Wurzach
  • 01.-03.2011 „Leutkircher Montagsmaler“ gemeinsam in der Galerie im Amtshaus Bad Wurzach
  • 01.-04.2012 in Ärzte-Gemeinschaftspraxis Kornhausstr. 6, Knoll, Kayser, Schmidt, Walter, Klöss in Leutkirch
  • 01.-03.2012 „Leutkircher Montagsmaler“ gemeisam in der Galerie im Finanzamt 88239 Wangen im Allgäu
  • 01.-06.2013 Ausstellung in Zahnarztpraxis Schwarz Leutkirch
  • 08.2013 Ausstellung in Fa. Ortmann Leutkirch mit Michi Greis Biathlon-Weltmeister und Olympiasieger
  • 08.-09.2014 Ausstellung „Salon des Refuses„ 87435 Kempten/Allgäu, Freie Galerie kunstreich des artig e.V. Künstlerforum
  • 06.-07.2015 „Leutkircher Montagsmaler“ Gemeinschaftsprojekt, Thema: „Im Hier und Jetzt“ Kleine Galerie Leutkirch
  • 11.2015-01.2016 „Leutkircher Montagsmaler“ im Cafe 5-Eck im Seniorenzentrum Carl Joseph Leutkirch
  • 11.2015-2016 Ausstellung im Fitness-Studio BE-FIT Leutkirch
  • 10.2015-2016 Ausstellung in der Gemeinschftspraxis uroteam Memmingen
  • 03.-09.2016 Ausstellung zum Stadtjubiläum „1250 Jahre LEUTKIRCH“ im Eiscafe Venezia, Leutkirch Thema: „Heimat“
  • 03.-08.2016 Ausstellung in „Caro Casa“ Leutkirch
  • 19.03.2016 „Leutkircher Montagsmaler“ malen mit Kindern vieler Nationalitäten zum Thema: „Heimat“ in der Werkrealschule am Adenauerplatz Leutkirch
  • 04.-06.2016 Ausstellung „Kinder vieler Nationalitäten malen“ zum Thema: „Heimat“ in der Kleinen Galerie Leutkirch
  • 06-07.2016 „Leutkircher Montagsmaler“ Gemeinschaftsausstellung zum Thema: HEIMAT „1250 Jahre LEUTKIRCH“
  • 08.-10.2016 Sport-Gemälde-Ausstellung aus 50 Jahren von „Ritzel-HORST“ in der Kleinen Galerie Leutkirch
  • 10.-11.2016 „Leutkircher Montagsmaler“ Gemeinschaftsausstellung „Welt der Farben und Formen“ in der Kleinen Galerie Leutkirch
  • Juli 2016 Festwagen für den Jubiläumsumzug in Leutkirch für den Schwäbischen Albverein kreiert und angemalt
  • 08.03-06.05.2017 „Von Z bis A“ in der kleinen Galerie Leutkirch
  • 08.05-3.07.2017 „Flora und Fauna“ Gemeinschafts-Ausstellung der „Leutkircher Montagsmaler“
  • 08.2017 Leutkircher K4-Nacht Ausstellung im Bettenhaus Frehner

Sportler „Ritzel-HORST“ KINDLER

Einige Höhenpunkte als Rennradler:

  • Deutschland-Rennradtour von Flensburg nach Wangen im Allgäu 1.505 Km in 11 Tagen mit Radfreunden der Rad-Union Wangen, Film gemacht und Spenden gesammelt.
  • Bodensee-Rundfahrt 220 km in 7 Stunden, Tages-Radtour über 270 Km von Leutkirch über den Hochtannberg, Lechtal, Tannheimer-Tal, Oberjoch, Kempten nach Leutkirch.
  • 25 Jahre Rennradtrainnig in Cesenatico/Italien, 20 Jahre Pässe-Radeln in Kärnten 200 Km Nockalm, Großglockner, Villacher-Alpenstr. usw.
  • Slovenien, Kroatien, Mallorca, Tour de France-Vogesen, Giro-Zeitfahren in VIcenca.
  • Mannschafts-Tiathlon in Siggen. Nove Colli Cesenatico, San Marino usw.
  • Seit 2016 Vorradler bei den „Leutkircher Dienstagsradlern“

Euer Allgaier Mädle®

Falls Ihr Interesse an Bildern, Ausstellungsterminen und Infos habt, meldet Euch einfach hier: ritzel-horst.kindler@kabelbw.de

Mehr Bilder bei facebook und youtube „Ritzel-Horst Ausstellungen in Bad Wurzach“.

Allgaier Mädle – Radkriterium Wangen 2017

Radkriterium Wangen 2017

Das Rennen um das „Goldene Rad“ in Wangen ist das älteste Radkriterium in der Region. Die Radunion Wangen lädt jedes Jahr bekannte, namhafte Sportler, die unter anderem auch bei der Tour de France und Vuelta starten, ein. Diese Jahr fand die Veranstaltung zum 84. mal statt.

Die Zuschauer konnten, wie jedes Jahr, das Rennen hautnah am Streckenrand miterleben. Am Start waren Emanuel Buchmann, der aus Ravensburg stammt. Er wurde begleitet von seinen Kollegen aus dem Team Bora-hansgrohe Michael Schwarzmann, Pascal Ackermann und Andreas Schillinger. Simon Geschke und Johannes Fröhlinger aus dem Team sunweb kämpften auch um den Podestplatz.

Ich hatte das Glück, in der Nähe von Start und Ziel zu stehen und Ritzel-Horst Kindler, Radunion Wangen hat mich mit Informationen versorgt. Das Rennen war spannend, das Wetter war traumhaft und es gab sehr schöne Bilder.

Auf dem Siegertreppchen standen mit dem 1.Platz Simon Geschke, 2. Platz Emanuel Buchmann und 3. Platz Mathis Marco.

So hautnah kommt man selten an Profis ran. Mehr Informationen über die Platzierungen, Zeiten, Starter, Ablauf und Teams bekommt Ihr hier: Radunion Wangen.

Ich freue mich jetzt schon aus das Nächste Jahr.

Euer Allgaier Mädle®

Starterfeld

Führungsgruppe

Siegerfahrt mit dem Auto

Siegerpodest

Ritzel-Horst Kindler

Das Profi Rad von Simon Geschke

Simon Geschke

Ergebnisse:

Radkriterium Wangen 2017 – Ergebnis Wangen KT-AB

Der 1. Geburtstag vom Allgaier Mädle Blog

Blog Geburtstag! Heute vor einem Jahr war das mein 1. Bericht (02.02.2016):

Das Allgäu ist meines Erachtens die schönste Region in Deutschland. Um Euch einen Einblick in meine Heimat und in meine Gedankenwelt zu geben, erscheinen hier Info`s, Erfahrungen, Eindrücke, Bilder und Berichte. Ihr werdet Tipps für Ausflüge, Unternehmungen und sogar Rezepte bekommen. Ich hoffe Euch wird nicht langweilig.

Das Allgäu hat viele Seen, Berge, Wiesen und Wälder. Es gibt kleine Weiler und größere Ortschaften, die Brauchtum und Kultur pflegen. Auch kulinarisch haben wir Einiges zu bieten. Nicht nur die bekannten Weißwürste und das Bier. Ich habe hier Rezepte aus Oma`s Küche und Gerichte, die man fast nirgends mehr kennt.

Wenn man ein paar Kilometer von „zu Hause“ weg ist, merkt man auch den anderen Dialekt. Meist sind es nur ein paar Wörter, die anders betont werden oder sogar eine andere Bedeutung haben.

So vielseitig wie die Landschaft hier ist, sind auch die Menschen. Jung und Alt, altmodisch und modern. So facettenreich und bunt ist das Allgäu.

Der Blog läuft jetzt sehr erfolgreich und wird Dank Euch sehr gut angenommen. Meine Marke Allgaier Mädle® ist mittlerweile eingetragen. Vielen Dank für die Unterstützung und das Interesse. Ihr werdet weiterhin viele Berichte lesen können und auch bei meinen und Oma`s Hausrezepten, Tipps und Tricks steht noch Vieles an.

Ausserdem findet Ihr mich bei google+ mit Rezepten und Berichten von mir und meinen Begleitern unter: Allgaier Mädle. (Mittlerweile fast 1 Million Klicks und vielen treuen Followern).

Viel Spaß beim Stöbern!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – DTM Zandvoort

Heute berichte ich über ein unglaublich spannendes Wochenende bei der DTM in Zandvoort. Da mich Motorsport begeistert, bin ich gerne auch mal live dabei. Zandvoort ist in meinem Kalender genau so fest geplant wie das Harley Treffen in Hamburg. Das besondere Flair von dieser Rennstrecke gibt es nur einmal. Inmitten der Dünen direkt am Strand gelegen, ist der Rundstreckenring für Besucher ganz was Besonderes.

Nach den Rennen trifft man sogar den Ein oder Anderen Rennfahrer oder Promi am Strand oder in einer Strandbar. Letztes Jahr habe ich bereits kurz mit Norbert Haug auf der DTM Strecke gesprochen und dieses Jahr konnte ich Ihn wieder sehen. Ein Besuch in der Boxengasse und ein toller Platz auf der Tribüne oder oberhalb der Boxengasse gehören mit zum Programm wie ein Spaziergang durch die Garagen, wenn die Schrauberjungs noch am basteln sind.  Da alle sehr unkompliziert sind, kann man sogar mit denen sprechen und bekommt ein paar Infos, die man als normaler Besucher vielleicht nicht erhält. (Bild von Miguel Molina von Team Audi). Ausser der DTM (Training, 2 x Qualifying, 2 x Rennen und Siegerehrung) finden auch noch Porsche Cup, Audi Sport TT Cup, Formel 3 und TCR Benelux (jeweils mit Training, Qualifying, Rennen und Siegerehrung) statt. Hier ein paar Bilder:

20160717_121214 20160717_121530 20160717_140243 20160717_134950

 

Ach ja, die Boxenmädels (hätte ich fast vergessen).

20150712_124219

Ein unvergessliches Wochenende! Vielleicht gelingt es mir im nächsten Jahr ein Interview mit Norbert Haug für meinen Blog zu bekommen.

Euer Allgaier Mädle

Allgaier Mädle – Eispulver von Eisfee

Eispulver von Eisfee

Heute habe ich ein Eispulver von der „Eisfee“ getestet.

Eisfee Eispulver Joghurt

Ich wollte schon immer ein richtig cremiges Milch-Eis machen und habe auch Einiges ausprobiert. Aber entweder war das Eis nicht cremig genug oder es haben sich in der Gefriertruhe Eiskristalle gebildet.

Ich bin im Internet auf die Suche gegangen und auf die Seite von „Eisfee“ gelandet.

Da ich keine Eismaschine habe, stellte ich an die Eisfee die Frage, ob ich das Pulver zur Zubereitung für Eis auch für den Thermomix verwenden kann.

Prombt hatte ich eine Antwort erhalten und ein Testpaket, da die Eisfee auch noch keine Erfahrung mit der Zubereitung von Eis im Thermomix hat. Somit habe ich mich zum Testen angeboten und berichte Euch heute.

Ein Früchteeis im Thermomix herzustellen klappt super und schmeckt auch Klasse. An einem cremigen Milcheis bin ich allerdings immer wieder gescheitert. Ich habe die Eissorte „Joghurt“ bei der Eisfee ausgesucht. Folgendes benötigt Ihr:

Zutaten:

Eisfee Eis Zutaten

  • 1 l Vollmilch 3,5%
  • 50 gr. Eisfee Eispulver Joghurt
  • 130 gr. Zucker oder Zuckerersatz

Zubereitung:

  • Schmetterling-Einsatz im Thermomix aufsetzen
  • Milch in den Thermomix geben

Milch in Thermomix

  • Eisfee Eispulver dazugeben

50 g Eispulver

  • Zucker dazugeben

130 g Zucker

  • mit dem Schmetterling-Einsatz 2 Minuten auf Stufe 5 schlagen
  • danach in einen Behälter füllen
  • ein paar Stunden in das Gefrierfach stellen

Eisfee Eis angefroren

  • sobald das Eis fest gefroren ist, kleine Stücke machen und in den Thermomix geben
  • auf Stufe 6 ein paar Sekunden zerkleinern

Eisfee Eis zerkleinern

  • 2 Eiweiß in den Behälter geben
  • auf Stufe 5 ca. 1 Minuten schlagen

Eisfee Eis cremig schlagen

  • das Eis verdoppelt sein Volumen
  • fertig zum Servieren

Eisfee Eis aus dem Thermomix fertig

Tipp: als 2. Variante habe ich gefrorene Bananenstücke mit zerkleinert, Eiweiß dazu und ein cremiges Eis geschlagen.

Bananen zum Eisfee Eis

Ergebnis: einfach lecker! Es könnte nicht besser sein. Man schmeckt den Joghurt Geschmack sehr gut, aber nicht aufdringlich. Das Eis ist cremig und hat keine Eiskristalle. Allerdings benötigt man bei der Zubereitung im Thermomix Eiweiß.

Mein Fazit: das Eispulver ist auf alle Fälle das Geld wert. Probiert es aus. Ich bin gespannt auf Eure Berichte. Die Eisfee war überhaupt nicht aufdringlich, die Idee mit dem Test und die Werbung für das Pulver kam von mir. Ich berichte allerdings nur über Produkte die mich auch überzeugt haben.

Ihr könnt es bestellen unter: Eisfee-Eisspezialitäten

Viel Spaß beim stöbern, Eissorten raussuchen und nachmachen. Ich wünsche einen schönen Sommer mit viel Eis!

Euer Allgaier Mädle