Archiv der Kategorie: Allgaier Mädle Rezepte

Allgaier Mädle – Krustenbrot

Krustenbrot:

Brot 2

Vorbereitung:

  • Ofen auf 250 Grad vorheizen

Zubereitung:

  • 100 gr. Weizenmehl und 150 gr. Roggen- oder Vollkornmehl mischen
  • ½ TL Salz dazugeben
  • 1 Pck. Trockenbackhefe (oder 1 frische Hefe) untermischen
  • 200 ml warmes Wasser dazu
  • (wer mag kann noch Kümmel dazugeben)
  • Teig mehrere Minuten gut durchkneten (Ich mache das von Hand)
  • an einer warmen Stelle mind. 30 Minuten gehen lassen
  • Teig nochmals durchkneten
  • falls der Teig noch klebt, soviel Mehl dazu, dass man den Teig gut verarbeiten kann
  • Brotlaib formen
  • nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen
  • Brotlaib mit Wasser bestreichen und der Länge nach mit einem Messer leicht einschneiden
  • Krustenbrot mit Mehl bestäuben

Backen:

  • in vorgeheizten Backofen schieben und ca. 45 Minuten bei 230 Grad Ober- Unterhitze backen
  • Krustenbrot abkühlen lassen

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Wurstsalat

Wurstsalat

Zubereitung:

  • frischer Leberkäse oder Fleischwurst in kleine Scheiben schneiden
  • 1 Zwiebel in Scheiben schneiden
  • 2 saure Gurken in Scheiben schneiden
  • alles in einen tiefe Schüssel legen

Für die Soße:

  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Öl
  • 5 EL Gurkenwasser (von Sauren Gurken)
  • 1 EL Essig
  • 1 Prise Paprikapulver
  • vermischen und über die Wurst geben
  • 1 EL Schnittlauch über den Wurstsalat streuen

Servierfertig!

Schweizer Wurstsalat

  • Zubereitung wie oben, allerdings nur die Hälfte der Wurst nehmen und die
  • andere Hälfte mit Emmentaler oder Bergkäse ersetzen!

Tipp: zum Wurstsalat schmeckt frisches Krustenbrot oder Seelen (Rezept findet Ihr auch im Blog) mit Butter oder frische Brezeln.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Apfelauflauf

Apfelauflauf

Apfelauflauf

Zutaten:

  • 900 gr. Äpfel
  • 6 EL Öl
  • 150 gr. Mehl
  • 150 gr. Zucker
  • 3 Eier
  • 250 gr. Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Zimt
  • Mandelblätter

Zubereitung:

  • Eine möglichst flache Auflaufform einfetten.
  • Äpfel schälen und entkernen. In kleine Stücke schneiden (ich mache immer feine Scheiben) und in die Auflaufform geben.
  • Die anderen Zutaten zu einem Teig verrühren (ist relativ flüssig) und über die Äpfel gießen.

Backen:

  • Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft ca. 45 Minuten backen.
  • 15 Minuten vor Ende der Backzeit die Mandelblättchen drüberstreuen.
  • Apfelauflauf aus dem Ofen nehmen und mit Puderzucker bestreuen.
  • Dieser Auflauf schmeckt auch mit vielen anderen Obstsorten (Zwetschgen, Kirschen, Marillen).

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

 

Allgaier Mädle – Eierlikör

Eierlikör

Eierlikör

  • 8 Eigelb
  • 400 gr. Zucker
  • 2 Vanilleschoten
  • 0,5 l Milch
  • 200 ml Weingeist (96 Vol.-%)

Zubereitung:

  • Eigelb und Zucker schaumig schlagen
  • Mark von Vanilleschoten dazugeben
  • Milch und Weingeist dazumischen
  • gut verrühren

Sofort trinkfertig!

Eierlikör unbedingt im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb der nächsten Tage trinken. Ist nicht lange haltbar.

Falls man weniger benötigt, einfach das Rezept halbieren.

Tipp: Eierlikör in Gläsern servieren und frisch geschlagene Sahne drauf.

Prost!
Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Rezeptaufstellung

Rezeptaufstellung

Rezept Bild

Hier sind meine Rezepte sortiert nach „Kochen und Backen“ und extra nach „Wildkräuter, Tee, Salben usw.“.

Gebt einfach oben links im Feld „Suche….“ den Begriff vom gewünschten Rezept ein. Falls Ihr ein Rezeptnamen findet, der noch nicht veröffentlich ist, einfach melden. Ich kann die Veröffentlichung dann vorziehen.

Kochen und Backen“

  • After Eight Torte
  • Allgaier Biersuppe
  • Allgaier Fladenbrot
  • Allgaier Käsefladen
  • Allgaier Quiche
  • Allgaier Schwalbennester
  • Amerikaner
  • Ananastorte
  • Anislikör
  • Apfel Kürbis Marmelade
  • Apfel-Käseauflauf
  • Apfel-Maultaschen
  • Apfelauflauf
  • Äpfeldäschle
  • Apfelfladen mit Kartoffeln
  • Apfelknödel
  • Apfelkuchen
  • Apfelkuchen russischer Art
  • Apfelküchle
  • Apfelspatzen
  • Apfelstrudel
  • Arme Ritter
  • Auszogene
  • Backpflaumenauflauf
  • Bagels
  • Bananenschnitten vom Blech
  • Bananen Torte
  • Bananenkonfitüre
  • Bananenlikör
  • Bauernknödel
  • Bauernnudeln
  • Baumwollene Knödel
  • Bergkäse Speck Hörnchen
  • Bienenstich
  • Bier-Käse Suppe
  • Bierbrot
  • Biercocktail
  • Bierkrapfen
  • Bierlikör
  • Birnenbrot
  • Birnenhonig
  • Birnenkuchen
  • Biskuitomlett mit Kompott
  • Biskuittrollen Torte
  • Blumenkohlsuppe
  • Bohnen einkochen
  • Bowle
  • Brandteigsemmel
  • Brätknödelsuppe
  • Brätspätzlesuppe
  • Brennsuppe mit Käs
  • Brenntar
  • Brexitkekse
  • Brezelguglhupf
  • Brombeerlikör
  • Brombeersirup
  • Brotsuppe
  • Bubenschnitten
  • Buttermilchschnitten
  • Butternockerl
  • Dampfnudeln deftig
  • Dampfnudeln süß
  • Dickmilchkuchen mit Obst
  • Diplomatentorte
  • Dreierlei Birne Käs und Brot
  • Dukatennudeln
  • Eierlikör
  • Eierlikörkuchen
  • Eierlikör Torte
  • Eiermuffins mit Schinken
  • eingebrannte Karotten
  • eingelegter Ingwer (Gari)
  • eingelegtes Gemüse
  • Elisenlebkuchen
  • Engadiner Nusstorte
  • Erdbeer Sahne Roulade
  • Erdbeerlimes
  • Erdbeersauce
  • Essig Thymian
  • Falsche Spiegeleier
  • Feigenkonfitüre
  • Filettöpfle
  • Flädlesuppe
  • Fleischküchle
  • Frischkäse Beeren Torte
  • Frischkäsetorte
  • Fürstenschnitten
  • Funkenküchle
  • Gänseblümchensuppe
  • gebackenes Wurzelgemüse
  • gefüllte Gurken
  • gefüllte Paprikaschoten
  • Gemüse einkochen
  • Gemüsepaste (Suppenpaste)
  • Gemüsetaschen
  • Gewürzeier aus Omas Zeiten
  • Gewürzkuchen vom Blech
  • Gewürzschokolade
  • Grapefruitcocktail
  • Griebenschmalz
  • Grießnockerlsuppe
  • Grießschnitten
  • Gröstl
  • Grüne Bohnen mit Speck
  • Gugelhupf
  • Gugelhupf mit Dominosteinen
  • Gulaschsuppe
  • Gurken in Dillsosse
  • Gurkensuppe
  • Hack Lauch Hörnchen
  • Halbseidene Knödel
  • Haselnussbutter
  • Hefezopf
  • Hefezopf mit Weisskrautfüllung
  • Heidelbeerlikör
  • Heidelbeerkuchen mit Eierlikör
  • Heublumen Dinkel Brot
  • Heusuppe
  • Himbeerlikör
  • Himmel und Erde mit Blutwurst
  • Hirtengulasch
  • Holderküchle
  • Holderlikör
  • Holdersirup
  • Holundercognac
  • Holzfällerkuchen
  • Honig Karamelbonbons
  • Honiglebkuchen
  • Honiglikör
  • Hosenfleck
  • Hühnercocktail
  • Joghurtkuchen
  • Joghurttorte mit Kirschen
  • Johannisbeeren Dessert
  • Johannisbeerkuchen
  • Johannisbeerlikör
  • Johannisbeerschnitten
  • Johannisbeerwein
  • Kaffee Kokos Kekstorte
  • Kaffee Schokocreme
  • Kaffee-Sahnelikör
  • Kaffeeauflauf
  • Kaffeecreme
  • Kaffeedessert
  • Kaffeepudding
  • Kaffeequark
  • Kaffeerührkuchen
  • Kaiserschmarrn
  • kandierte Blumen
  • Karamelisierte Beeren mit Joghurt
  • Karamelsauce
  • Karotten Nuss Muffin
  • Kartoffel-Apfelgratin
  • Kartoffeln in Salzkruste
  • Kartoffelpuffer mit Apfelschnee
  • Kartoffelpüree gefüllt
  • Kartoffelsalat
  • Kartoffelschmarrn
  • Kartoffelsuppe Hamburger Art
  • Käse Sahne Torte
  • Käsenockerl Suppe
  • Käsestangen
  • Käsesuppe
  • Käsfiaß
  • Kaspressknödel
  • Kässpätzle
  • Kastaniencreme
  • Kastanienkonfitüre
  • Kesselfleisch
  • Kirschen in Obstler
  • Kirschenmichl
  • Kirschenstrudel
  • Kirschkuchen
  • Kirschlikör
  • Knäckebrot
  • Knoblauch Kräuter Salz
  • Kokoshäufchen
  • Kokoskuchen
  • Kokoskugeln
  • Kokostorte
  • Krapfen
  • Kratzet
  • Kräuter Eier
  • Kräuterkäse
  • Krautkrapfen
  • Krautsalat
  • Krautschupfnudeln
  • Krustenbrot
  • Kümmelstangen
  • Kürbiskraut
  • Lauchwickel
  • Leberknödelsuppe
  • Leberspätzlesuppe
  • Mandarinen Schmandkuchen
  • Mandelkroketten
  • Mandel Rahm Strudel
  • Mandel-Zimtsterne
  • Maracujalikör
  • Marillenknödel
  • Marillenlikör
  • Marmelade
  • Marzipankipferl
  • Marzipan-Obstkuchen
  • Mascarponecreme
  • Maultaschen
  • Meerrettischeier
  • Milchrahmstrudel
  • Mini Stollen
  • Mitternachtssuppe
  • Mohn Quark Kuchen
  • Mohntaler
  • Mohrenkopftorte
  • Mostsuppe
  • Müsliriegel
  • Nonnenfürzle
  • Nordische Kartoffelpfanne
  • Nusseis-Torte
  • Nusskuchen
  • Nusslikör
  • Nusspalatschinken
  • Obatzda
  • Obsttaschen
  • Öl Basilikum
  • Öl Rosmarin
  • Orangenkuchen
  • Orangenplätzchen
  • Orangenwein
  • paniertes Schnitzel
  • Pfefferminzessig
  • Pfirsichkuchen gestürzt
  • Pfirsich Milchreisschnitten
  • Pfirsichschnitten
  • Preiselbeerkuchen
  • Quarkcreme mit Aprikosen
  • Quarknocken
  • Quarkkuchen vom Blech
  • Quarkküchle
  • Quarkrührkuchen
  • Quarktaschen
  • Radisuppe
  • Reiberdatschi
  • Reisauflauf
  • Reisauflauf mit Zimt
  • Reiskrapfen von Oma
  • Rhabarberkuchen mit Nussbaiser
  • Rhabarber Streuselauflauf
  • Rhabarbermarmelade
  • Rinderrouladen
  • Rindfleischsalat
  • Ringelblumensalbe
  • Rohrnudeln
  • Rosenessig
  • Rote Bete Spätzle
  • Rote Bete Suppe
  • Rote Grütze
  • Roter Saft einkochen
  • Rotweinbirnen
  • Rotweinschnitten
  • Rumbombe
  • Rüblikuchen
  • Rumkugeln
  • Rumtopf
  • rustikale Knoblauchsuppe
  • Sacherkuchen vom Blech
  • Sahne Karamelbonbons
  • Salzburger Nockerl
  • Sandkuchen
  • Sauce Hollandaise
  • Sauerkraut
  • Sauerkraut Knödel
  • saure Gurken einlegen
  • Saure Kutteln
  • Saure Leber
  • Saure Milch Suppe
  • Saurer Käse
  • Saurer Käse Suppe
  • Saurer Pressack
  • Saure Sahne Kekse
  • Scheiterhaufen
  • Schikoree Auflauf
  • Schinkenknödelsuppe
  • Schmalzkuchen
  • Schneewittchentorte
  • Schokoladentorte
  • Schokobananen
  • Schupfnudeln
  • Schwammerlsuppe
  • Schweinebraten
  • Schweinekoteletts auf flämische Art
  • Schweinshaxe rustikal
  • Seelen
  • Semmelkuchen
  • Senfbutter
  • Silberzwiebeln eingelegt
  • Spargel mit Palatschinken
  • Spargelcremesuppe
  • Spargelkuchen mit Bärlauch
  • Spargelpesto
  • Spargelrösti
  • Speckknödel
  • Speckknödelsuppe
  • Spinatknödel
  • Spinatspätzle
  • Strudel mit pikanter Füllung
  • Strudelteig
  • Teigknödel
  • Tellersulze
  • Tomaten einkochen
  • Tomatenketchup
  • Tomatenspätzle
  • Topfenpalatschinken
  • Topfenstrudel
  • Trüffelkuchen
  • Vanille Kirsch Apfel Kuchen
  • Vanillekuchen
  • Versoffene Jungfern
  • Waldorfsalat
  • Walnusskuchen vom Blech
  • Weinessig von Oma
  • Weißkrautsalat
  • Weißwürste
  • Weißwurstsalat
  • Whiskynüsse
  • Wintermarmelade
  • Wintersuppe
  • Wurstsalat
  • Wurzelgemüse
  • würzige Zwetschge
  • Zelten mit Geräuchertem
  • Zimtstreusel mit Mohn
  • Zitronenkuchen
  • Zitronensirup
  • Zitronentorte
  • Zwetschgendatschi
  • Zwetschgenknödel
  • Zwetschgenknöpfle
  • Zwetschgenkuchen
  • Zwetschgenkuchen mit Eierhaube
  • Zwetschgennüsse
  • Zwetschgenröster
  • Zwetschgen Wein Stollen
  • Zwiebelkuchen
  • Zwiebelsuppe
  • Zwiebelspätzle

Wildkräuter, Tee, Salben usw.“

  • Allgaier Mädle Handcreme
  • Apfelessig Gesichtsdusche
  • Apfelessig Honig Packung
  • Aprikosencreme
  • Arnikatinktur
  • Erkältungsdrink
  • Gänseblümchensuppe
  • Gesichtswasser gegen fettige Haut
  • Hustendampfbad
  • Heidelbeere
  • Heilsalbe von Oma
  • Heublumen Dinkel Brot
  • Heusuppe
  • Hustensirup
  • Kamille
  • Knoblach Kräuter Salz
  • Knoblauch
  • Körperlotion mit Honig
  • Kräuter Eier
  • Kräuter gegen Migräne
  • Kräuterkäse
  • Lindenblütentee
  • Nasenbluten stoppen
  • Petersilie
  • Ringelblumensalbe
  • Rosenmilch fürs Gesicht
  • Salbei
  • Salbeiwein
  • Thymian
  • Verdauungstrunk
  • wilde Stiefmütterchen
  • Wildkräuterbalsam

Viel Spaß beim Stöbern, Nachbacken, Kochen, Schlemmen und Genießen!

Gutes gelingen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Schokoladentorte

Schokoladentorte

Backform

Zubereitung:

  • 125 Gramm Butter und 250 Gramm Zartbitterschokolade (70% Kakaoanteil) über dem heißen Wasserbad schmelzen.
  • Danach 4 Esslöffel Likör darunterrühren.
  • 6 Eier trennen.
  • Eigelb und 250 Gramnm Zucker mit dem Mixer verrühren.
  • Alles zusammen mischen.
  • In einer extra Schüssel das Eiweiß steif schlagen.
  • Eischnee unter die Füllung mischen und 60 Gramm Mehl darüber sieben.
  • Mit einem Schneebesen Mehl langsam unterheben.
  • Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) geben.

Backen:

  • Backofen vorheizen und bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 45 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen.

Verzierung:

  • 100 Gramm Zartbitter- und 50 Gramm Vollmilchschokolade in Stücke brechen und über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen.
  • Den abgekühlten Kuchen damit überziehen.
  • Trocknen lassen und evtl. mit Obst dekorieren.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Funkenküchle

Funkenküchle

Funkenküchle

  • 1/8 l Milch lauwarm machen und 40 gr. Hefe darin auflösen.
  • 500 g Mehl mit 80 gr. Zucker mischen.
  • 2 Eier und 70 gr. Butter mit einer Prise Salz mischen und mit der Milch und dem Mehl zusammenrühren.
  • Teig gut durchkneten und gehen lassen, bis er Blasen wirft.
  • Den Teig auf einem bemehlten Tisch zu einer großen Rolle formen und davon dann große Stücke runterschneiden.
  • Diese Stücke Teig zieht man unter ständigem Drehen von der Mitte her nach außen, bis sich ein gewölbter, dicker Rand bildet.
  • Diese Funkenküchle sofort im schwimmenden Fett herausbacken und danach gleich mit Zucker bestreuen.

Guten Appetit!

Info zum Funken: Funkenfeuer.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Seelen

Seelen

Seelen

Vorbereitung:

  • Ofen auf 230 Grad vorheizen

Zubereitung:

  • 500 gr. Weizenmehl
  • 1 TL Salz dazugeben
  • 1 TL Zucker
  • 1 Pck. Trockenbackhefe (oder 1/2 frische Hefe) untermischen
  • 340 ml warmes Wasser dazu (wer mag kann noch Kümmel dazugeben)
  • Teig mehrere Minuten gut durchkneten (Ich mache das von Hand)
  • an einer warmen Stelle mind. 1 Stunde gehen lassen
  • Teig nochmals durchkneten
  • falls der Teig noch klebt, soviel Mehl dazu, dass man den Teig gut verarbeiten kann
  • Seelenstangen formen
  • nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen
  • Seelen mit Wasser bestreichen und mit Kümmel und/oder Salzkörner bestreuen

Backen:

  • in vorgeheizten Backofen mit 230 Grad schieben und 30 Minuten bei abfallender Temperatur backen. Das heißt nach ca. 15 Minuten den Ofen ausschalten.
  • abkühlen lassen

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

P. S. beliebtes Essen sind „belegte Seelen“ (Rezept gibt es auch hier).

 

 

 

Allgaier Mädle – Krautkrapfen

Krautkrapfen

Mein Lieblingsessen!!

Krautkrapfen 2

Teig:

  • 500g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 1/8 ltr. lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • zum Teig mischen und gut durchkneten

Füllung:

  • im Fett ca. 150 gr. durchwachsene Speckwürfel und eine halbe Zwiebel anbraten
  • mit Kümmel und Salz würzen
  • 1 kg Sauerkraut daruntermischen und andünsten

Zubereitung:

  • Teig dünn ausrollen und die Füllung gleichmäßig darauf verteilen
  • Teig mit der Füllung aufrollen und anschließend in ca. 5 cm dicke Krapfen schneiden
  • Die Krapfen in ein mit heißem Schmalz versehene Pfanne setzen und bei mittlerer Hitze anbraten. Den Deckel auf die Pfanne geben und alles gut durchziehen lassen.

Im Allgäu ist man dazu Apfelmus.

Wer es allerdings deftig mag, kann einen grünen Salat dazu reichen.

Diese Menge ergibt ca. 2 volle Pfannen und reicht für 6 Personen.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Kartoffelpüree gefüllt

Kartoffelpüree gefüllt

kartoffelpueree-gefuellt

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 40 gr. Butter
  • ¼ l Milch
  • Salz
  • Muskat
  • 350 gr. Wurst
  • 1 Zwiebel
  • Petersilie
  • 100 gr. Geriebener Käse
  • 2 EL Semmelbrösel
  • etwas Butter

Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und im Wasser gar kochen
  • vom Kochwasser abgießen
  • Butter, Milch, Salz und Muskat erwärmen
  • Kartoffeln dazugeben und zu Püree zerstampfen
  • Wurst in kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel würfeln
  • leicht würzen und mit Petersilie vermischen
  • Kartoffelpüree und Wurstmischung abwechselnd in eine Auflaufform schichten
  • geriebener Käse darüberstreuen
  • Semmelbrösel auf dem Auflauf verteilen
  • kleine Butterflocken darauf legen
  • Kartoffelpüree gefüllt im Backrohr bei 180 Grad ca. 35 Minuten backen

Tipp: es kann auch noch Gemüse daruntergemischt werden

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Johannisbeerwein

Johannisbeerwein

Johannisbeere

  • 0,5 l Johannisbeersaft
  • 1,5 l Wasser
  • 1 kg Zucker

Zubereitung:

  • Saft, Wasser und Zucker in einen Topf geben und kurz aufkochen
  • leicht abkühlen lassen
  • abfüllen in Flaschen und mit einem Verband (Mullbinde) abbinden
  • in die Sonne stellen
  • Saft so ca. 3 Monate gären lassen
  • danach durch ein Sieb in eine Schüssel seihen
  • nochmals durch einen Filter (Kaffeefilter) laufen lassen
  • zrück in die Flaschen füllen
  • verkorken
  • im Keller lagern

Je süsser die Frucht, desto süsser der Wein.

Prost!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Tomaten einkochen

Tomaten einkochen

Habt Ihr auch viel zu viele Tomaten im Garten?

Tomaten

Einfach auf Vorrat einkochen!

Vorbereitung:

  • Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden
  • mit Thymian oder Salbei oder Rosmarin in Olivenöl andünsten
  • Tomaten mit heiß Wasser überprühen und danach Haut abziehen
  • abgezogene Tomaten zu den Gewürzen und dem Öl geben und schmoren lassen
  • sofort in saubere, heiße Einmachgläser füllen und verschließen

Tipp: lecker zu Nudeln, Reis oder Hackfleisch.

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Frischkäse Beeren Torte

Frischkäse Beeren Torte

Kuchen 3

Biskuitboden:

  • 3 Eier trennen. Eigelb mit 2 EL heißem Wasser schaumig rühren.
  • 100 gr. Zucker und 1 Pck. Vanillezucker langsam unterrühren und cremig schlagen.
  • 1 TL Zitronensaft dazugeben.
  • Eiweiß steif schlagen und mit dem Schneebesen unter die Eigelbmasse heben.
  • 50 gr. Mehl, 25 gr. Speisestärke und ½ TL Backpulver mit dem Schneebesen unterheben und solange einrühren, bis sich Blasen bilden.
  • Die Biskuitmasse in die Springform geben und 7 Minuten bei 200° C backen.
  • Abkühlen lassen, das Backpapier abziehen und den Boden aus der Form lösen.
  • Den Biskuitboden in einen Tortenring geben.

Belag:

  • 250 gr. Frischkäse mit ca. 2 Eßl. Sahne, ½ TL Zitronensaft cremig rühren.
  • 5 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • 2 Becher Sahne (1 ganzer Becher und Rest von dem angebrochenen Becher) steif schlagen und zuckern.
  • Gelatine ausdrücken, in etwas Wasser vorsichtig erwärmen, bis sich die Gelatine auflöst.
  • Zu der Frischkäsecreme gießen und gut verrühren.
  • Die geschlagene Sahne zugeben und unter die Masse heben und anschließend sofort in 3 Schüsseln aufteilen.
  • Das 1. Drittel der Creme mit 250 gr. pürierten Erdbeeren (gefroren) vermischen.
  • Das 2. Drittel der Creme mit 2 EL Kakao und 2 El Milch vermischen.
  • Die restliche Creme bleit so.
  • Die Frischkäsecreme einzeln auf dem Biskuitboden schichten.
  • Dann gut durchkühlen lassen. Die Form vorsichtig abziehen und die Frischkäse Beeren Torte mit ca. 150 – 200 gr. gefrorenen Früchten belegen.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Apfelkuchen

Apfelkuchen:

Mürbteig:

  • 300 gr. Mehl
  • 100 gr. Butter
  • 100 gr. Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 2 Eier
  • zu einem Mürbeteig verarbeiten und eine halbe Stunde ruhen lassen.

Füllung:

  • 1,5 kg Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.
  • 50 gr. Butter
  • 50 gr. Rosinen
  • 50 gr. Zucker in einen großenTopf geben.
  • Äpfel dazumischen und solange erhitzen, bis die Apfelstückchen anfangen zu verkochen und eine festere Masse entsteht.
  • Danach Topf zu Seite stellen.
  • 1 Pck. Vanillepudding nach Packungsangabe zubereiten.
  • Pudding leicht abkühlen lassen, bis er aber noch flüssig ist.

Streusel:

  • 150 gr. Mehl.
  • 100 gr. Butter
  • 100 gr. Zucker
  • In einer Schüssel mit den Fingern vermischen und solange kneten, bis Streusel entstehen.

Verarbeitung:

  • Springform einfetten.
  • Mürbeteig ausrollen und die Form auskleiden mit einem ca. 3 cm hohen Rand.
  • Pudding auf dem Teig verteilen.
  • Füllung mit Äpfeln darauf verteilen.
  • Streusel auf die Füllung geben.
  • 1 Pck. Mandelsplitter auf dem Apfelkuchen verteilen.

Backofen vorheizen und Apfelkuchen bei 160 Grad ca. 1 Stunde backen.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Bierlikör

Bierlikör

Bierlikör

Zutaten:

  • ½ l dunkles Bier
  • 250 gr. Zucker
  • ¼ l Schnaps (Korn)
  • 1/8 l Rum
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung:

  • Bier und Zucker in einem Topf erwärmen. (Nicht kochen lassen!)
  • Schnaps, Rum und Vanillezucker dazugeben
  • nochmals erhitzen
  • Bierlikör erkalten lassen

Sobald der Bierlikör kalt ist kann er getrunken werden.

Tipp: Meist mache ich die 4-fache Menge und fülle den Bierlikör in die leeren Bierflaschen (ich besorge Bier in Bügelflaschen) ab.

Tolle Idee als Geschenk.

Prost!
Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Käse Sahne Torte

Käse Sahne Torte

Kuchen 4

Biskuit herstellen:

  • 3 Eier trennen, das Eiweiß mit 3 Eßl. kaltem Wasser steif schlagen.
  • 100 gr. Zucker und 1 Pck. Vanillinzucker einrieseln lassen.
  • Eigelb einzeln unterrühren.
  • 100 gr. Mehl, 2 Eßl. Speisestärke und 2 TL Backpulver mischen und unterheben.
  • Damit alles sehr locker wird, schön lange mit einem Schneebesen verrühren.
  • Den Teig in eine gefettete Springform füllen.
  • Auf den Teig 200 gr. Mandelsplitter verteilen und bei 175° Umluft ca. 20 Minuten backen.
  • Boden abkühlen lassen und einmal waagerecht durchschneiden.
  • Einzeln auf Tortenplatten legen.
  • Um den Bodenteil (ohne Mandelsplitter) den Tortenring legen.

Käse Sahne Füllung:

  • 8 Blatt Gelatine einweichen.
  • 750 gr. Magerquark mit einem Pck. Zitronenaroma verrühren.
  • 125 gr. Zucker und 1 Pck. Vanillezucker darunter rühren.
  • 1 Dose Mandarinen mit dem Mixer unter die Mischung rühren.
  • In einer extra Schüssel 450 gr. Sahne steif schlagen.
  • Eingeweichte Gelantine ausdrücken und erwärmen.
  • Aufgelöste Gelantine mit ca. 3 Eßl. Quarkmasse verrühren und danach die Gelantinemasse unter die restliche Käse-Sahne Füllung mischen.
  • Zuletzt die Sahne mit einem Schneebesen unterheben.
  • Die komplette Füllung auf dem Buiskuitboden verteilen und glatt streichen.
  • Die 2. Hälfte des Bodens (die mit Mandelsplitter) drauflegen.
  • Käse Sahne Torte ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Am Besten kalt servieren. Die Torte kann vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestreut werden.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Brenntar

Brenntar

Brenntar

  • 200 gr. Hafermusmehl mit Lorbeerblätter in einer Pfanne mit Fett anbräunen.
  • 1 Prise Salz und 1 L Wasser dazugeben und ca. 20 Minuten quellen lassen.
  • 150 gr. Emmentaler reiben und dazugeben.
  • 5 gekochte Kartoffeln mittlerer Größe reiben und in einer Pfanne anbraten.
  • Die Kartoffeln würzen (Salz, Kümmel, Pfeffer) und auf den Brenntar geben.

Die Brenntarpfanne wird mitten auf dem Tisch plaziert und im Allgäu isst man den Brenntar direkt aus der Pfanne.

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Belegte Seelen

Seelenbrot nach Rezept backen (findet Ihr auch hier) oder fertige Seelen kaufen und belegen.

Belegte Seelen

Belegte Seele

Backofen vorheizen auf 150 Grad (Unter- Oberhitze)

zum Belegen:

  • Butter
  • Schinken (oder Geräuchertes)
  • Gurken (saure Gurken oder Salatgurke)
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Käse (Berkgäse oder Emmentaler)
  • Paprikapulver

Zubereitung:

  • Seelen aufschneiden
  • untere Hälfte leicht mit Butter bestreichen
  • Schinken, Gurken, Tomaten, Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und abwechselnd drauflegen
  • am Schluss den Käse drauflegen
  • mit Paprika bestreuen
  • belegte Seele in den Ofen geben
  • und ca. 10 Minuten backen (bis der Käse geschmolzen ist)
  • dann den Deckel der Seele drauflegen und nochmal 3 Minuten backen

Sofort servierfertig!

Als Beilage kann ein Knoblauchdip gereicht werden

Ihr könnt die Seele variieren wie Ihr wollt, einfach Zutaten weglassen oder noch welche dazu. Oder mit Fetakäse und Oliven (griechische Art), getrocknete Tomaten und Basilikum (italienische Art), ohne Schinken (vegetarische Art) usw.

Belegte Seelen schmecken auch kalt noch am nächsten Tag!

Viel Spaß beim ausprobieren, backen und genießen!

Euer Allgaier Mädle®

Allgaier Mädle – Erdbeer Sahne Roulade

Erdbeer Sahne Roulade

Kuchen 2

Vorbereitung:

  • Backofen vorheizen auf 200 Grad

Biskuitboden:

  • 4 Eigelb mit
  • 3 EL Wasser und
  • 75 gr. Zucker schaumig rühren
  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz steif schlagen
  • Eischnee unter die Eigelbmasse ziehen
  • 75 gr. Mehl
  • 50 gr. Speisestärke mit dem Schneebesen unterrühren
  • Den Biskuitteig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 10 Minuten backen.
  • Danach Biskuit mit Backpapier einrollen und abkühlen lassen.

Füllung:

  • 250 gr. Erdbeeren (oder andere Früchte) waschen, putzen und klein schneiden.
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Konfitüre
  • 100 ml Sekt pürieren und danach durch ein Sieb streichen
  • 2 Eigelb
  • 70 gr. Puderzucker in einer Schüssel aufschlagen
  • Erdbeer-Sekt-Mischung dieser Schüssel zugeben und alles cremig rühren
  • 4 Blatt Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen
  • Gelantine in einem kleinen Topf auflösen und abkühlen lassen
  • 1-2 EL von der Creme zur Gelatine geben
  • gut verrühren und dies dann zur restlichen Creme unter ständigem Rühren dazugeben
  • Im Kühlschrank etwas ansteifen lassen
  • 200 gr. gut gekühlte Schlagsahne steif schlagen und unterheben
  • Die Creme kalt stellen

Zubereitung:

  • Die Roulade vorsichtig auseinander rollen und die Creme draufstreichen
  • Erdbeer Sahne Roulade ohne Backpapier wieder aufrollen und kaltstellen
  • Nach 1 – 2 Stunden ist die Erdbeer Sahne Roulade servierfertig

Guten Appetit!

Euer Allgaier Mädle®

 

Allgaier Mädle – Holundercognac

Holundercognac

Holunderbeeren

  • 2 kg Holunderbeeren (überreif)
  • 0,4 l Wasser
  • 300 gr. Zucker
  • 5 Gewürznelken
  • 1 l Weinbrand

Zubereitung:

  • 2 kg Holunderbeeren entsaften
  • aus Wasser, Zucker und Gewürznelken einen dicken Sirup kochen
  • Beerensaft, Sirup und Weinbrand zum Holundercognac vermischen

Den Holundercognac solange wie möglich aufbewahren. Jeder Monat der Lagerung erhöht den guten Geschmack.

Meist mache ich die 4-fache Menge und fülle den Holundercognac in die leere Likörflaschen ab. So habe ich immer etwas Besonderes für Gäste im Haus.

Prost!
Euer Allgaier Mädle®