Allgaier Mädle – Kraut (Kohl)

Kraut (Kohl)

Kraut

Im Allgäu gibt es sehr viele Gerichte mit Kraut. (Sauerkraut, Weisskohl, Rotkohl) z.B:

  • Krautsalat (rot) mit Äpfel warm oder kalt
  • Krautsalat (weiß) mit Speckwürfel
  • Krauspätzle
  • Krautkrapfen
  • Sauerkraut mit Kümmel (als Beilage für Schweinshaxen)
  • Krautwickel
  • Sauerkrauteintopf usw.

Die Bauern haben früher Gemüse aus dem Garten im Winter im Keller gelagert. So ein Kohlkopf (Krautskopf) sollte dunkel, kühl und trocken gelagert werden. Somit hatte man immer Vorrat.

Wer heutzutage Kohl selbst im Garten anbauen möchte, sollte darauf achten, dass der Boden kalkhaltig, fest und feucht ist. Ausserdem sollte man jedes Jahr das Beet wechseln, also nicht zweimal auf dem gleichen Beet Kohl ansähen.

Die Verarbeitung von Kohl ist sehr einfach. Klein schneiden oder hobeln und entweder kalt als Salat zubereiten (um so länger der fertige Salat zieht, desto besser schmeckt er) oder einkochen. Sogar gekochtes Kraut schmeckt mit jedem Mal aufwärmen intensiver.

Als Gewürze werden nur Salz, Pfeffer und Kümmel verwendet. Und je nachdem was man für eine Kohlbeilage macht kommen natürlich noch Essig, Öl und die Speckwürfel oder Äpfel dazu.

Das Gemüse ist so vielseitig und schmeckt Jung und Alt.

Ein paar Rezepte mit Kraut findet Ihr im Blog.

Tipp: kaltes Sauerkraut auf frischem Krustenbrot (Rezept gibt es auch hier) mit Butter

Euer Allgaier Mädle®

Mädle aus dem West-Allgäu